30.06.2016
X

Die neue Ausgabe täglich kostenlos in Ihrem Posteingang!

Immer Up to date mit den aktuellsten News aus der Immobilienwirtschaft

Die neue Ausgabe finden Sie ab jetzt täglich in ihrem Posteingang!

Viel Spaß beim Lesen

* hier klicken *

Alles über den ImmoflashDer schnelle Überblick für alle Immo-Profis

Der immoflash ist seit 2010 täglicher Begleiter aller Immo-Professionals. Egal ob PC, Tablet oder Smartphone: Die kostenlose Online-Tageszeitung informiert auf allen Kanälen und auf einen Blick mehr als 11.000 Empfänger tagesaktuell (Mo.–Do.) über alle relevanten News der Branche. Damit ist der immoflash die zentrale Informationsquelle für all jene, die täglich Bescheid wissen müssen, was gestern, heute und morgen passiert.

Zahlen, Daten & Fakten

Seit
2010
Ausgaben
ca. 200/Jahr
Abonnenten
ca. 11.000
Aufrufe/Monat
30.000
Leser/Woche
10.300
Preis
Kostenlos

Verkauf

Barbara Sieber
Tel.: +43/1/252 54 – 30
b.sieber@imv-medien.at
Ingeborg Zauner
Tel.: +43/1/252 54 – 480
i.zauner@imv-medien.at

Hypo NÖ verkauft Immobilienbereich

280 Millionen Projektvolumen an Privatinvestor

Von Gerhard Rodler

Erst vor we­ni­gen Mo­na­ten wur­de die 100-Pro­zent-Toch­ter der Hypo Nie­der­ös­ter­reich, die NOE Im­mo­bi­li­en De­ve­lop­ment AG (NID) ge­grün­det. Jetzt wer­den 52 Pro­zent der Ge­sell­schafts­an­tei­le, also die Mehr­heit, ver­kauft. Ur­sprüng­lich soll­te der Deal be­reits bis zum Som­mer ab­ge­schlos­sen wer­den. Wie am Markt zu hö­ren ist, dürf­te es sich aber nun doch noch in den Sep­tem­ber hin­ein zie­hen, bis die­se Trans­ak­ti­on ab­ge­schlos­sen ist.

Nach In­for­ma­tio­nen von immo­flash gibt es meh­re­re In­ter­es­sen­ten. Al­ler­dings könn­te da­von der

aus Kärn­ten stam­men­de Pri­vat­in­ves­tor Tho­mas M. Le­ve­ni­tsch­nig (un­ter an­de­rem: Pro qua­drat Rea­li­tä­ten Han­del) zum Zug kom­men. Die­ser woll­te auf immo­flash-An­fra­ge dazu kei­ne Stel­lung­nah­me ab­ge­ben. Le­ve­ni­tsch­nig ist so

et­was wie ein "heim­li­cher Rie­se", der jähr­lich rund

Weiter

Baustart: QBC 3 + 4

Von Jacqueline Cheval

Ver­gan­ge­nen Frei­tag fand die Grund­stein­le­gung des QBC 3 und 4 im Quar­tier Bel­ve­de­re statt. Im Bei­sein von über 100 Gäs­ten wur­de der Grund­stein für die bei­den Bü­ro­ge­bäu­de ge­-

Weiter

Hypo NÖ verkauft Immobilienbereich

280 Millionen Projektvolumen an Privatinvestor

Von Gerhard Rodler

Erst vor we­ni­gen Mo­na­ten wur­de die 100-Pro­zent-Toch­ter der Hypo Nie­der­ös­ter­reich, die NOE Im­mo­bi­li­en De­ve­lop­ment AG (NID) ge­grün­det. Jetzt wer­den 52 Pro­zent der Ge­sell­schafts­an­tei­le, also die Mehr­heit, ver­kauft. Ur­sprüng­lich soll­te der Deal be­reits bis zum Som­mer ab­ge­schlos­sen wer­den. Wie am Markt ...zu hö­ren ist, dürf­te es sich aber nun doch noch in den Sep­tem­ber hin­ein zie­hen, bis die­se Trans­ak­ti­on ab­ge­schlos­sen ist.

Nach In­for­ma­tio­nen von immo­flash gibt es meh­re­re In­ter­es­sen­ten. Al­ler­dings könn­te da­von der aus Kärn­ten stam­men­de Pri­vat­in­ves­tor Tho­mas M. Le­ve­ni­tsch­nig (un­ter an­de­rem: Pro qua­drat Rea­li­tä­ten Han­del) zum Zug kom­men. Die­ser woll­te auf immo­flash-An­fra­ge dazu kei­ne Stel­lung­nah­me ab­ge­ben. Le­ve­ni­tsch­nig ist so et­was wie ein "heim­li­cher Rie­se", der jähr­lich rund 100 Im­mo­bi­li­en er­wirbt, zu­letzt un­ter an­de­rem das ERS­TE-Fi­li­al­pa­ket (64 Ob­jek­te) und von der UBM im Vor­jahr noch­mals 30 Ob­jek­te.

Die NID setzt sich aus fünf Be­stands­ob­jek­ten und ei­ner noch grö­ße­ren Zahl an Pro­jek­ten zu­sam­men. Laut ei­nem Spre­cher der Hypo Nie­der­ös­ter­reich dürf­te die NID da­mit ein (Pro­jekt)Vo­lu­men im Be­reich von bis zu 280 Mil­lio­nen Euro ha­ben. Wie­viel ge­nau es sein wird, hängt letzt­lich da­von ab, ob tat­säch­lich alle Bank-Pro­jek­te in die NID über­tra­gen wer­den. Dies sei laut Hypo NÖ aber noch of­fen: "Jetzt wur­de erst ein­mal ges­tern, Mitt­woch, vom Auf­sichts­rat der Grund­satz­be­schluss zum Ver­kauf der 52 Pro­zent NID-An­tei­le ge­fasst. Wel­che Pro­jek­te in der NID im End­er­geb­niss drin­nen sein wer­den, wird erst ent­schie­den.

Nicht zur NID zäh­len die FM-Toch­ter First Fa­ci­li­ty und die Hypo NÖ Real Con­sult, die wie auch die an­de­ren sons­ti­gen Ge­sell­schaf­ten im Bank­ei­gen­tum ver­blei­ben. Fix ist auch ein Um­bau des Vor­stan­des der Bank. Fi­nanz­vor­stand de Ar­nol­di geht mit Jah­res­en­de, Wolf­gang Vieh­au­ser wird neu­er Pri­vat­kun­den-Vor­stand.

Die An­zahl der Vor­stän­de wird von vier auf drei re­du­ziert.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ehlimmobiliengmbh_3234_0510_path.gif?mtime=1462895993files/_4d_a_immojobs_3258_1201_path.gif?mtime=1448989377

Baustart: QBC 3 + 4

Feierliche Grundsteinlegung im Quartier Belvedere

Von Jacqueline Cheval

Ver­gan­ge­nen Frei­tag fand die Grund­stein­le­gung des QBC 3 und 4 im Quar­tier Bel­ve­de­re statt. Im Bei­sein von über 100 Gäs­ten wur­de der Grund­stein für die bei­den Bü­ro­ge­bäu­de ge­legt. Das Be­son­de­re am Quar­tier Bel­ve­de­re Cen­tral ist die viel­fäl­ti­ge Nut­zung für alle Le­bens­be­rei­che ...- von Ar­bei­ten bis Woh­nen und zahl­rei­chen Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten. Mit den bei­den Pla­tin-Aus­zeich­nun­gen, dem ver­kauf­ten Bau­teil an die Part­ne­rin­nen und Part­ner der re­nom­mier­ten Steu­er­be­ra­tungs- und Wirt­schafts­prü­fungs­ge­sell­schaft BDO und den ers­ten Mie­tern noch vor Bau­be­ginn wur­den be­reits we­sent­li­che Mei­len­stei­ne für das er­folg­rei­che Ent­wick­lungs­pro­jekt ge­legt.", freut sich Claus Stad­ler, COO der UBM und Ge­schäfts­füh­rer von Strauss & Part­ner über den Er­folg der Quar­tier­ent­wick­lung.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ediorgsoftwaregmbh_3079_0623_overlay.gif?mtime=1466675360

Consulting Company gibt in Wien Gas

Weitere Grundstücke für zweite Baustufe in Meidling

Von Gerhard Rodler

Der ober­ös­ter­rei­chi­sche Im­mo­bi­li­en­ent­wick­ler Con­sul­ting Com­pa­ny (CC) baut sei­ne Wien-Ak­ti­vi­tä­ten wei­ter aus. In der Arndt­stra­ße im 12. Wie­ner Ge­mein­de­be­zirk wur­den zwei un­mit­tel­bar an den kürz­lich er­öff­ne­ten wohn:park:zwölf an­gren­zen­de Lie­gen­schaf­ten er­wor­ben. Der Be­stand wird ab­ge­ris­sen, noch 2016 soll die Bau­pla­nung ein­ge­reicht wer­den.

Auf dem neu er­wor­be­nen Bau­grund­stück kann ein Ob­jekt mit rund 2.100 m² Wohn­flä­che und etwa 36 Wohn­ein­hei­ten

er­rich­tet wer­den. Da­mit wächst die Ge­samt­zahl der Woh­nun­gen im wohn:park:zwölf von 146 auf rund 182, die Wohn­flä­che steigt auf 10.400 m².

Der wohn:park:zwölf pro­fi­tiert von der zen­tra­len Lage und der her­vor­ra­gen­den In­fra­struk­tur. Das Ob­jekt be­fin­det sich un­mit­tel­bar beim U-Bahn-Kno­ten­punkt Län­gen­feld­gas­se (U4/​U6), zahl­rei­che Nah­ver­sor­ger und Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten, u.a. auf der kürz­lich re­vi­ta­li­sier­ten Meid­lin­ger Haupt­stra­ße, be­fin­den sich in un­mit­tel­ba­rer

CA Immo bringt neue Unternehmensanleihe

Über 100 Millionen auf fünf Jahre geplant

Von Gerhard Rodler

Die CA Im­mo­bi­li­en be­ab­sich­tigt, auf Grund­la­ge ei­nes von der Com­mis­si­on de Sur­veil­lan­ce du Sec­teur Fi­nan­cier in Lu­xem­burg (CSSF) heu­te, den 30. Juni 2016, ge­bil­lig­ten, ver­öf­fent­lich­ten und an die ös­ter­rei­chi­sche Fi­nanz­markt­auf­sichts­be­hör­de no­ti­fi­zier­ten Pro­spekts, ab­hän­gig von den ge­ge­be­nen Markt­be­din­gun­gen, eine wei­te­re fix ver­zins­li­che Un­ter­neh­mens­an­lei­he zu be­ge­ben. Es wird ein Vo­lu­men von vor­aus­sicht­lich EUR 100 Mil­lio­nen (nach­fra­ge­be­ding­te Auf­sto­ckung mög­lich) und eine

Lauf­zeit von fünf Jah­ren an­ge­strebt. Als Joint-Lead Ma­na­ger wur­den die Ers­te Group Bank AG und die Raiff­ei­sen Bank In­ter­na­tio­nal AG man­da­tiert. Die Fest­le­gung der Kon­di­tio­nen (Emis­si­ons­preis, Ku­pon) und des Emis­si­ons­vo­lu­mens im Rah­men ei­nes Book­buil­ding-Ver­fah­rens wird vor Be­ginn der Zeich­nungs­frist avi­siert. Die CA Immo peilt da als Ter­min den Diens­tag, den 4. Juli an. Zu die­sem Ter­min sol­len dann die nä­h­er­füh­ren­den In­for­ma­tio­nen auf der Un­ter­neh­mens­web­site ver­öf­fent­licht

2

Consulting Company gibt in Wien Gas

Weitere Grundstücke für zweite Baustufe in Meidling

Von Gerhard Rodler

Der ober­ös­ter­rei­chi­sche Im­mo­bi­li­en­ent­wick­ler Con­sul­ting Com­pa­ny (CC) baut sei­ne Wien-Ak­ti­vi­tä­ten wei­ter aus. In der Arndt­stra­ße im 12. Wie­ner Ge­mein­de­be­zirk wur­den zwei un­mit­tel­bar an den kürz­lich er­öff­ne­ten wohn:park:zwölf an­gren­zen­de Lie­gen­schaf­ten er­wor­ben. Der Be­stand wird ab­ge­ris­sen, noch 2016 soll die Bau­pla­nung ein­ge­reicht wer­den.

Auf dem neu er­wor­be­nen Bau­grund­stück kann ein Ob­jekt mit rund 2.100 m² Wohn­flä­che und etwa 36 Wohn­ein­hei­ten er­rich­tet wer­den. Da­mit wächst die Ge­samt­zahl der Woh­nun­gen im wohn:park:zwölf von 146 auf rund 182, die Wohn­flä­che steigt auf 10.400 m².

Der wohn:park:zwölf pro­fi­tiert von der zen­tra­len Lage und der her­vor­ra­gen­den In­fra­struk­tur. Das Ob­jekt be­fin­det sich un­mit­tel­bar beim U-Bahn-Kno­ten­punkt Län­gen­feld­gas­se (U4/​U6), zahl­rei­che Nah­ver­sor­ger und Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten, u.a. auf der kürz­lich re­vi­ta­li­sier­ten Meid­lin­ger Haupt­stra­ße, be­fin­den sich in un­mit­tel­ba­rer Nähe.

Die Con­sul­ting Com­pa­ny be­treibt da­mit in Wien be­reits vier Wohn­bau­pro­jek­te. Ne­ben den bei­den Bau­stu­fen des wohn:park:zwölf sind das eine Wohn­an­la­ge in der Ley­ser­stra­ße (Pen­zing), für die noch 2016 der Bau­start für rund 80 Woh­nun­gen ge­plant ist, so­wie eine kürz­lich er­wor­be­ne Lie­gen­schaft in Brei­ten­see (14. Be­zirk), auf der ein Ent­wick­lungs­pro­jekt mit rund 115 Woh­nun­gen ge­star­tet wer­den soll. Dar­über hin­aus rea­li­siert die von der Con­sul­ting Com­pa­ny ge­mein­sam mit In­ves­to­ren ge­grün­de­te CC Wien In­vest auf ei­ner 4,1 Hekt­ar gro­ßen Teil­flä­che der Kör­ner-Ka­ser­ne im 14. Be­zirk Wiens größ­tes pri­va­tes Wohn­bau­pro­jekt.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ediorgsoftwaregmbh_3079_0623_overlay.gif?mtime=1466675360

CA Immo bringt neue Unternehmensanleihe

Über 100 Millionen auf fünf Jahre geplant

Von Gerhard Rodler

Die CA Im­mo­bi­li­en be­ab­sich­tigt, auf Grund­la­ge ei­nes von der Com­mis­si­on de Sur­veil­lan­ce du Sec­teur Fi­nan­cier in Lu­xem­burg (CSSF) heu­te, den 30. Juni 2016, ge­bil­lig­ten, ver­öf­fent­lich­ten und an die ös­ter­rei­chi­sche Fi­nanz­markt­auf­sichts­be­hör­de no­ti­fi­zier­ten Pro­spekts, ...ab­hän­gig von den ge­ge­be­nen Markt­be­din­gun­gen, eine wei­te­re fix ver­zins­li­che Un­ter­neh­mens­an­lei­he zu be­ge­ben. Es wird ein Vo­lu­men von vor­aus­sicht­lich EUR 100 Mil­lio­nen (nach­fra­ge­be­ding­te Auf­sto­ckung mög­lich) und eine Lauf­zeit von fünf Jah­ren an­ge­strebt. Als Joint-Lead Ma­na­ger wur­den die Ers­te Group Bank AG und die Raiff­ei­sen Bank In­ter­na­tio­nal AG man­da­tiert. Die Fest­le­gung der Kon­di­tio­nen (Emis­si­ons­preis, Ku­pon) und des Emis­si­ons­vo­lu­mens im Rah­men ei­nes Book­buil­ding-Ver­fah­rens wird vor Be­ginn der Zeich­nungs­frist avi­siert. Die CA Immo peilt da als Ter­min den Diens­tag, den 4. Juli an. Zu die­sem Ter­min sol­len dann die nä­h­er­füh­ren­den In­for­ma­tio­nen auf der Un­ter­neh­mens­web­site ver­öf­fent­licht wer­den.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_comfortaustriagmbh_4510_0627_path.gif?mtime=1467026906

conwert beschließt Dividende

Auch neues Gesicht im Verwaltungsrat

Von Charles Steiner

Zu­ge­ge­be­ner­ma­ßen: So ac­tion­reich wie am 17. März bei der a.o. HV war die or­dent­li­che Haupt­ver­samm­lung der con­wert am Diens­tag nicht. Im Ge­gen­teil: Laut ei­nem Live-Vi­deo, das das Un­ter­neh­men auf der Web­site on­line ge­stellt hat­te, ging die HV sehr ru­hig zu. So ru­hig, dass we­der im Vor­feld noch da­nach all­zu­vie­le me­di­al Staub auf­ge­wir­belt wur­de. Im Zuge der Haupt­ver­samm­lung hat die con­wert eine Di­vi­den­de von 35 Euro-Cent pro Ak­tie be­-

schlos­sen, Zahl­tag ist der kom­men­de Diens­tag. Auch die Ge­schäfts­füh­rung und der Ver­wal­tungs­rat wur­den für die ver­gan­ge­ne Pe­ri­ode mit über­wie­gen­der Mehr­heit ent­las­tet.

Weil das Ver­wal­tungs­rats­mit­glied Bar­ry Gil­bert­son sich krank­heits­be­dingt aus dem Gre­mi­um zu­rück­ge­zo­gen hat­te (immo­flash be­rich­te­te), stand wie­der­um ein Sitz im Ver­wal­tungs­rat zur Dis­po­si­ti­on. Dort tra­ten An­dre­as Leh­ner und Hei­ke Günd­ling zur

conwert beschließt Dividende

Auch neues Gesicht im Verwaltungsrat

Von Charles Steiner

Zu­ge­ge­be­ner­ma­ßen: So ac­tion­reich wie am 17. März bei der a.o. HV war die or­dent­li­che Haupt­ver­samm­lung der con­wert am Diens­tag nicht. Im Ge­gen­teil: Laut ei­nem Live-Vi­deo, das das Un­ter­neh­men auf der Web­site on­line ge­stellt hat­te, ging die HV sehr ru­hig zu. So ru­hig, dass we­der im Vor­feld noch da­nach all­zu­vie­le me­di­al ...Staub auf­ge­wir­belt wur­de. Im Zuge der Haupt­ver­samm­lung hat die con­wert eine Di­vi­den­de von 35 Euro-Cent pro Ak­tie be­schlos­sen, Zahl­tag ist der kom­men­de Diens­tag. Auch die Ge­schäfts­füh­rung und der Ver­wal­tungs­rat wur­den für die ver­gan­ge­ne Pe­ri­ode mit über­wie­gen­der Mehr­heit ent­las­tet.

Weil das Ver­wal­tungs­rats­mit­glied Bar­ry Gil­bert­son sich krank­heits­be­dingt aus dem Gre­mi­um zu­rück­ge­zo­gen hat­te (immo­flash be­rich­te­te), stand wie­der­um ein Sitz im Ver­wal­tungs­rat zur Dis­po­si­ti­on. Dort tra­ten An­dre­as Leh­ner und Hei­ke Günd­ling zur Kampf­ab­stim­mung an. Die Moun­tain­Peak LtD, über die Ad­ler Real Es­ta­te Kern­ak­tio­när der con­wert ist, hat­te ver­sucht, Hei­ke Günd­ling in den Ver­wal­tungs­rat wäh­len zu las­sen. Günd­ling hat­te in Deutsch­land be­reits meh­re­re hohe Pos­ten in nam­haf­ten Im­mo­bi­li­en­un­ter­neh­men inne, dar­un­ter Bil­fin­ger, Cor­pus Si­reo und ist seit 2012 Un­ter­neh­mens­in­ha­be­rin der Ad­dRe­al, ei­nem Be­ra­tungs­un­ter­neh­men für Im­mo­bi­li­en­trans­ak­tio­nen. Die con­wert selbst hin­ge­gen woll­te An­dre­as Leh­ner in ge­nann­tem Gre­mi­um se­hen. Leh­ner (61) ist seit 2015 Ma­na­ging Part­ner bei Lau­rus Pro­per­ty Part­ners und war von 2004 bis 2007 CEO der Deut­sche Woh­nen AG. Die Gunst der Ak­tio­nä­re be­kam schließ­lich An­dre­as Leh­ner mit ei­ner mehr als deut­li­chen Mehr­heit von 358 Ak­tio­nä­ren; für Günd­ling vo­tier­ten le­dig­lich 10 Ak­tio­nä­re.

Be­schlos­sen wur­de auch die Ver­wal­tungs­rats­ver­gü­tung auf Vor­schlag der Ge­schäfts­füh­ren­den Di­rek­to­ren und des Auf­sichts­gre­mi­ums. Die­se war zu­vor laut Stu­die des Be­ra­ter­un­ter­neh­mens Hay Group als „un­ter dem Markt­stan­dard ver­gleich­ba­rer eu­ro­päi­scher Im­mo­bi­li­en­ge­sell­schaf­ten“ er­ach­tet wor­den. Die Ak­tio­nä­re folg­ten der Ak­tio­nä­re und seg­ne­ten den Ta­ges­ord­nungs­punkt 7 mit 355 zu 11 Stim­men ab. So­mit ste­hen ab 1. Jän­ner 2017 dem Vor­sit­zen­den des Ver­wal­tungs­rats (Alex­an­der Pro­schow­ski) eine Fix­ver­gü­tung von 100.000 Euro per anno, 65.000 Euro sei­nem Vize (Pe­ter Hohl­bein) und 50.000 Euro den üb­ri­gen Mit­glie­dern zu. Auch für Aus­schüs­se und Sit­zun­gen ste­hen den Mit­glie­dern des Ver­wal­tungs­rats Ver­gü­tun­gen zwi­schen 2.000 bis 10.000 Euro zu.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_immobilienmagazinverlaggmbh_4421_0531_path.jpg?mtime=1464704195

Erste revitalisiert alte Zentrale

Graben-Gebäudekomplex wird umgebaut

Von Gerhard Rodler

Die Ers­te wird in den kom­men­den Jah­ren eine Re­vi­ta­li­sie­rung des Ge­bäu­de­kom­ple­xes Gra­ben vor­neh­men. Da­von be­trof­fen sind die Ge­bäu­de am Gra­ben 21, Pe­ters­platz 4 und 7, so­wie Milch­gas­se 1 und Tuch­lau­ben 4. Die­se Ent­schei­dung steht im Zu­sam­men­hang mit dem zum Jah­res­en­de er­folg­ten Um­zug der Ver­wal­tungs­ein­hei­ten der Grup­pe in den Ers­te Cam­pus im Quar­tier Bel­ve­de­re.

Im Zen­trum der Re­vi­ta­li­sie­rung steht die Fi­lia­le im ehe­ma­li­gen Haupt­haus der

Ers­te Group, die auch nach der Re­vi­ta­li­sie­rung am Gra­ben 21 ver­blei­ben wird. Es er­folgt - nicht vor 2018 - ein Um­bau ent­spre­chend der neu­en Fi­li­al­stan­dards der Bank. Ne­ben ei­ner Fi­lia­le könn­te hier even­tu­ell auch das „Pri­va­te Ban­king“ hier re­si­die­ren.

Die dar­über hin­aus frei­en Flä­chen wer­den im Zuge des Um­baus für die Nut­zung als Büro und/​oder als Bou­tique-Ho­tel um­ge­stal­tet. Die be­ste­hen­den Miet­ver­hält­nis­se (Ge­schäf­te und Woh­nun­gen) sind von den Über­le­gun­gen der Ers­te Group nicht

Digitale Immobilienwirtschaft formiert sich

"German PropTech Initiative" in Berlin gegründet

Von Gerhard Rodler

In Ber­lin wur­de die „Ger­man PropTech In­itia­ti­ve“ (GPTI) ge­grün­det. Der Ver­ein hat sich zum Ziel ge­setzt, di­gi­ta­le Start-Ups in der Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft, so­ge­nann­ten PropTechs, mit­ein­an­der zu ver­net­zen und In­ter­es­sier­ten ei­nen zen­tra­len An­lauf­punkt für die Sze­ne zu bie­ten. Auf der Grün­dungs­ver­samm­lung wur­de Mit­in­itia­tor Alex­an­der Ubach-Uter­möhl, ge­schäfts­füh­ren­der Ge­sell­schaf­ter der black­print­part­ners GmbH, zum Vor­sit­zen­den ge­wählt.

Mit ei­ner Kom­bi­na­ti­on aus Ver­net­zung

und me­dia­ler Auf­merk­sam­keit will der Ver­ein die Be­kannt­heit von di­gi­ta­len Ge­schäfts­mo­del­len in der Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft stei­gern. Alex­an­der Ubach-Uter­möhl: „Wir brau­chen ei­nen bun­des­wei­ten Aus­tausch bei PropTech Un­ter­neh­men und eine wahr­nehm­ba­re me­dia­le Prä­senz.“ Das se­hen die GPTI-Mit­in­itia­to­ren Carl-Fried­rich v. Stechow und Ni­co­las Ja­co­bi ähn­lich: „Ins­be­son­de­re eine jun­ge Bran­che braucht ei­nen le­ben­di­gen Dis­kurs, um sich wei­ter­zu­ent­wi­ckeln“, füh­ren sie aus.

4

Erste revitalisiert alte Zentrale

Graben-Gebäudekomplex wird umgebaut

Von Gerhard Rodler

Die Ers­te wird in den kom­men­den Jah­ren eine Re­vi­ta­li­sie­rung des Ge­bäu­de­kom­ple­xes Gra­ben vor­neh­men. Da­von be­trof­fen sind die Ge­bäu­de am Gra­ben 21, Pe­ters­platz 4 und 7, so­wie Milch­gas­se 1 und Tuch­lau­ben 4. Die­se Ent­schei­dung steht im Zu­sam­men­hang mit dem zum Jah­res­en­de er­folg­ten Um­zug ...der Ver­wal­tungs­ein­hei­ten der Grup­pe in den Ers­te Cam­pus im Quar­tier Bel­ve­de­re.

Im Zen­trum der Re­vi­ta­li­sie­rung steht die Fi­lia­le im ehe­ma­li­gen Haupt­haus der Ers­te Group, die auch nach der Re­vi­ta­li­sie­rung am Gra­ben 21 ver­blei­ben wird. Es er­folgt - nicht vor 2018 - ein Um­bau ent­spre­chend der neu­en Fi­li­al­stan­dards der Bank. Ne­ben ei­ner Fi­lia­le könn­te hier even­tu­ell auch das „Pri­va­te Ban­king“ hier re­si­die­ren.

Die dar­über hin­aus frei­en Flä­chen wer­den im Zuge des Um­baus für die Nut­zung als Büro und/​oder als Bou­tique-Ho­tel um­ge­stal­tet. Die be­ste­hen­den Miet­ver­hält­nis­se (Ge­schäf­te und Woh­nun­gen) sind von den Über­le­gun­gen der Ers­te Group nicht be­trof­fen.

Die Um­bau­ar­bei­ten wer­den nach Vor­lie­gen al­ler not­wen­di­gen Ge­neh­mi­gun­gen be­gin­nen und rund zwei Jah­re in An­spruch neh­men. Die be­ste­hen­de Tief­ga­ra­ge am Pe­ters­platz wird eben­falls ei­ner Re­vi­ta­li­sie­rung un­ter­zo­gen und bleibt als Kun­den­ga­ra­ge er­hal­ten.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_immojobs_3189_1130_path.jpg?mtime=1448879609

Digitale Immobilienwirtschaft formiert sich

"German PropTech Initiative" in Berlin gegründet

Von Gerhard Rodler

In Ber­lin wur­de die „Ger­man PropTech In­itia­ti­ve“ (GPTI) ge­grün­det. Der Ver­ein hat sich zum Ziel ge­setzt, di­gi­ta­le Start-Ups in der Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft, so­ge­nann­ten PropTechs, mit­ein­an­der zu ver­net­zen und In­ter­es­sier­ten ei­nen zen­tra­len An­lauf­punkt für die Sze­ne zu bie­ten. Auf der Grün­dungs­ver­samm­lung ...wur­de Mit­in­itia­tor Alex­an­der Ubach-Uter­möhl, ge­schäfts­füh­ren­der Ge­sell­schaf­ter der black­print­part­ners GmbH, zum Vor­sit­zen­den ge­wählt.

Mit ei­ner Kom­bi­na­ti­on aus Ver­net­zung und me­dia­ler Auf­merk­sam­keit will der Ver­ein die Be­kannt­heit von di­gi­ta­len Ge­schäfts­mo­del­len in der Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft stei­gern. Alex­an­der Ubach-Uter­möhl: „Wir brau­chen ei­nen bun­des­wei­ten Aus­tausch bei PropTech Un­ter­neh­men und eine wahr­nehm­ba­re me­dia­le Prä­senz.“ Das se­hen die GPTI-Mit­in­itia­to­ren Carl-Fried­rich v. Stechow und Ni­co­las Ja­co­bi ähn­lich: „Ins­be­son­de­re eine jun­ge Bran­che braucht ei­nen le­ben­di­gen Dis­kurs, um sich wei­ter­zu­ent­wi­ckeln“, füh­ren sie aus.

Ne­ben re­gel­mä­ßi­gen Ver­an­stal­tun­gen und ei­ner star­ken Pres­se­ar­beit setzt die GPTI auf so­zia­le Netz­wer­ke, um Aus­tausch und Wahr­neh­mung zu för­dern. So nutzt die GPTI bei­spiels­wei­se die Platt­form mee­t­up.com, um re­gel­mä­ßi­ge Tref­fen in Ber­lin zu or­ga­ni­sie­ren.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Karriere zum Tag: Neu bei Bayern Projekt

Geissler steigt als Senior Construction Manager ein

Von Gerhard Rodler

Die Bay­ern Pro­jekt GmbH aus Mün­chen er­wei­tert den Füh­rungs­kreis: Ste­fan Geiss­ler wur­de Se­ni­or Con­struc­tion Ma­na­ger und Pro­ku­rist bei der Bay­ern Pro­jekt. Ab­ge­se­hen von der per­so­nel­len Ver­stär­kung, be­ab­sich­tigt die Bay­ern Pro­jekt, mit der Er­wei­te­rung des Füh­rungs­krei­ses die bei­den Be­rei­che De­ve­lop­ment Ma­nage­ment und Pro­jekt­ma­nage­ment als ei­ge­ne Pro­fit­cen­ter noch kla­rer zu po­si­tio­nie­ren und hier neue Markt­chan­cen zu er­schlie­ßen.

Geiss­ler war zu­vor bei füh­ren­den Pro­-

Crowdinvesting erreicht Öko-Projekte

Leistungsstarke Batterien mit innovativer Software

Von Gerhard Rodler

Die noch recht jun­ge Bran­che der Crowd­fun­ding-In­vest­ments in Öster­reich er­reicht jetzt auch Um­welt- be­zie­hungs­wei­se En­er­gie­pro­jek­te. Ein ers­tes der­ar­ti­ges pPro­jekt ist be­reits am Start.

Eine neue All-In-One-Spei­cher­lö­sung der Hart­ber­ger Fir­ma neo­vol­taic macht mit ei­ner leis­tungs­star­ken Bat­te­rie und ei­nem in­no­va­ti­ven Soft­ware­sys­tem das Ei­gen­heim un­ab­hän­gig von ex­ter­ner Strom­ver­sor­gung. Die Bat­te­rie spei­chert über­schüs­si­ge En­er­gie, die vor Ort aus Son­ne, Wind

oder Was­ser­kraft er­zeugt wur­de und speist sie bei Be­darf wie­der ins haus­ei­ge­ne Strom­netz ein. „Wir sind der ein­zi­ge Sys­tem­an­bie­ter mit ei­ner in­te­grier­ten En­er­gie­lö­sung, der 100 Pro­zent des En­er­gie­be­darfs aus­schließ­lich auf Ba­sis der er­neu­er­ba­ren En­er­gie­trä­ger ab­de­cken kann“, be­stä­tigt Posch.

Das schont auf Dau­er nicht nur die Um­welt, son­dern sorgt auch für Kos­ten­ein­spa­rung beim Strom­preis.

Dass jun­ge Un­ter­neh­men mit al­ter­na­ti­-

6

Karriere zum Tag: Neu bei Bayern Projekt

Geissler steigt als Senior Construction Manager ein

Von Gerhard Rodler

Die Bay­ern Pro­jekt GmbH aus Mün­chen er­wei­tert den Füh­rungs­kreis: Ste­fan Geiss­ler wur­de Se­ni­or Con­struc­tion Ma­na­ger und Pro­ku­rist bei der Bay­ern Pro­jekt. Ab­ge­se­hen von der per­so­nel­len Ver­stär­kung, be­ab­sich­tigt die Bay­ern Pro­jekt, mit der Er­wei­te­rung des Füh­rungs­krei­ses die bei­den Be­rei­che ...De­ve­lop­ment Ma­nage­ment und Pro­jekt­ma­nage­ment als ei­ge­ne Pro­fit­cen­ter noch kla­rer zu po­si­tio­nie­ren und hier neue Markt­chan­cen zu er­schlie­ßen.

Geiss­ler war zu­vor bei füh­ren­den Pro­jekt­steue­rungs- und Pro­jekt­ma­nage­ment­fir­men, wie z. B. zu­letzt bei der CQS In­te­gra­les Pro­jekt­ma­nage­ment, bei der Drees & Som­mer AG so­wie bei WSP AG, in Füh­rungs­po­si­tio­nen tä­tig. Hier­bei ver­ant­wor­te­te er zahl­rei­che Groß­pro­jek­te wie u. a. die Haupt­ver­wal­tung der Mün­che­ner Rück­ver­si­che­rung in Mün­chen oder das neue Head­quar­ter der Swiss Life in Gar­ching. Ne­ben sei­ner be­ruf­li­chen Tä­tig­keit ist Geiss­ler in ver­schie­de­nen Be­rufs­ver­bän­den und als Do­zent an der Hoch­schu­le Augs­burg en­ga­giert.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Crowdinvesting erreicht Öko-Projekte

Leistungsstarke Batterien mit innovativer Software

Von Gerhard Rodler

Die noch recht jun­ge Bran­che der Crowd­fun­ding-In­vest­ments in Öster­reich er­reicht jetzt auch Um­welt- be­zie­hungs­wei­se En­er­gie­pro­jek­te. Ein ers­tes der­ar­ti­ges pPro­jekt ist be­reits am Start.

Eine neue All-In-One-Spei­cher­lö­sung der Hart­ber­ger Fir­ma neo­vol­taic macht mit ei­ner leis­tungs­star­ken Bat­te­rie und ei­nem ...in­no­va­ti­ven Soft­ware­sys­tem das Ei­gen­heim un­ab­hän­gig von ex­ter­ner Strom­ver­sor­gung. Die Bat­te­rie spei­chert über­schüs­si­ge En­er­gie, die vor Ort aus Son­ne, Wind oder Was­ser­kraft er­zeugt wur­de und speist sie bei Be­darf wie­der ins haus­ei­ge­ne Strom­netz ein. „Wir sind der ein­zi­ge Sys­tem­an­bie­ter mit ei­ner in­te­grier­ten En­er­gie­lö­sung, der 100 Pro­zent des En­er­gie­be­darfs aus­schließ­lich auf Ba­sis der er­neu­er­ba­ren En­er­gie­trä­ger ab­de­cken kann“, be­stä­tigt Posch.

Das schont auf Dau­er nicht nur die Um­welt, son­dern sorgt auch für Kos­ten­ein­spa­rung beim Strom­preis.

Dass jun­ge Un­ter­neh­men mit al­ter­na­ti­ven, zu­kunfts­wei­sen­den Vi­sio­nen die Mas­se be­we­gen kön­nen, be­wies FREY­GEIST 2015. FREY­GEIST lu­krier­te im Rah­men sei­ner Crow­din­ves­ting-Kam­pa­gne 1,5 Mil­lio­nen Euro und star­te­te noch im sel­ben Jahr mit der Pro­duk­ti­on des gleich­na­mi­gen, 12 Ki­lo­gramm leich­ten De­sign E-Bikes FREY­GEIST. Der Clou: nur halb so schwer wie han­dels­üb­li­che E-Bikes und dank in­te­grier­tem Mo­tor und Akku nicht als e-Bike er­kenn­bar.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber:
epmedia Werbeagentur GmbH
mit Sitz in Wien
Millennium Tower
Handelskai 94-96
1200 Wien, Austria
Telefon: +43/1/512 1616-0
Telefax: +43/1/512 1616-77
e-mail: redaktion@epmedia.at
FN 78365 v
UID ATU53876104
DVR 0019259
Bank RBB Kto.Nr.: 1056951
BLZ 32045
IBAN AT60 3204 5000 0105 6951
BIC RLN WAT WWBAD
Jegliches verwendete Material ist urheberrechtlich geschützt. Die epmedia Werbeagentur GmbH gestattet die Übernahme von immoflash Texten in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Datennutzung zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der epmedia Werbeagentur GmbH. Die Übernahme von Fotos ist auch für private Zwecke nicht gestattet.

Bei Fragen zu Buchungen kontaktieren Sie uns gerne:

Barbara Sieber
Tel.: +43/1/252 54 – 30
b.sieber@imv-medien.at
Ingeborg Zauner
Tel.: +43/1/252 54 – 480
i.zauner@imv-medien.at
Herausgeber: Reinhard Einwaller
Chefredaktion: Gerhard Rodler
Videoredaktion: Jacqueline Cheval
Kamera: Nikolaus Lappas
Fotos: Archiv, iStockphoto © Thinkstock
Magazin-
Schaufenster

Top-Artikel aus dem Immobilien Magazin

Die Kraft der Sonne

In Hernals wird derzeit ein Gründerzeitzinshaus revitalisiert. Mit einem Aufzug, der völlig energieautark ist. Der erste seiner Art in Österreich.

Eine Rätselfrage: Wie passen ein

„Ausbalanciertes Verhältnis“

Wer an Rechtsfälle mit einer negativen Grundeinstellung herangeht und überall nur Risken und Gefahren sieht, wird langfristig nicht reüssieren, sagt Anwalt Michael Gabler im Gespräch

   IMMOFLASH AKTUELL: