21.03.2016
X

Die neue Ausgabe täglich kostenlos in Ihrem Posteingang!

Immer Up to date mit den aktuellsten News aus der Immobilienwirtschaft

Die neue Ausgabe finden Sie ab jetzt täglich in ihrem Posteingang!

Viel Spaß beim Lesen

* hier klicken *

Alles über den ImmoflashDer schnelle Überblick für alle Immo-Profis

Der immoflash ist seit 2010 täglicher Begleiter aller Immo-Professionals. Egal ob PC, Tablet oder Smartphone: Die kostenlose Online-Tageszeitung informiert auf allen Kanälen und auf einen Blick mehr als 11.000 Empfänger tagesaktuell (Mo.–Do.) über alle relevanten News der Branche. Damit ist der immoflash die zentrale Informationsquelle für all jene, die täglich Bescheid wissen müssen, was gestern, heute und morgen passiert.

Zahlen, Daten & Fakten

Seit
2010
Ausgaben
ca. 200/Jahr
Abonnenten
ca. 11.000
Aufrufe/Monat
30.000
Leser/Woche
10.300
Preis
Kostenlos

Verkauf

Barbara Sieber
Tel.: +43/1/252 54 – 30
b.sieber@imv-medien.at
Ingeborg Zauner
Tel.: +43/1/252 54 – 480
i.zauner@imv-medien.at

Revolutionen auf der MIPIM 2016

10 Prozent mehr Teilnehmer als 2015

Von Gerhard Rodler aus Cannes

Auch wenn Be­su­cher­zah­len nicht un­be­dingt Auf­schluss über die ge­tä­tig­ten Ge­schäf­te ge­ben: Die ver­gan­ge­nen Frei­tag in Can­nes zu Ende ge­gan­ge­ne MI­PIM2016 hat mit ei­nem Be­su­cher­wachs­tum von rund zehn Pro­zent auf rund 23.500 Teil­neh­mer ge­schlos­sen. Fakt ist je­den­falls, dass die­se MI­PIM wohl den ak­tu­el­len si­gni­fi­kan­ten Wan­del der welt­wei­ten Im­mo­bi­li­en­bran­che gut wi­der­ge­spie­gelt hat. Es ist so viel Geld wie noch nie zu­vor un­ter­wegs, zu kau­fen­de Ob­jek­te sind Man­gel­wa­re und zu­neh­mend ex­trem teu­er, so­dass sich die In­ves­to­ren Schritt

für Schritt al­ter­na­ti­ven As­set­klas­sen be­zie­hungs­wei­se et­was ri­si­ko­rei­che­ren In­vest­ments zu­wen­den. Be­feu­ert wird das be­reits seit meh­re­ren Jah­ren star­ke In­ves­to­ren­in­ter­es­se vor al­lem durch die jüngs­te Zins­ent­schei­dung der EZB, die die

Leit­zin­sen auf Null senk­te und Ge­schäfts­ban­ken nun

Weiter

Revolutionen auf der MIPIM 2016

10 Prozent mehr Teilnehmer als 2015

Von Gerhard Rodler aus Cannes

Auch wenn Be­su­cher­zah­len nicht un­be­dingt Auf­schluss über die ge­tä­tig­ten Ge­schäf­te ge­ben: Die ver­gan­ge­nen Frei­tag ...in Can­nes zu Ende ge­gan­ge­ne MI­PIM2016 hat mit ei­nem Be­su­cher­wachs­tum von rund zehn Pro­zent auf rund 23.500 Teil­neh­mer ge­schlos­sen. Fakt ist je­den­falls, dass die­se MI­PIM wohl den ak­tu­el­len si­gni­fi­kan­ten Wan­del der welt­wei­ten Im­mo­bi­li­en­bran­che gut wi­der­ge­spie­gelt hat. Es ist so viel Geld wie noch nie zu­vor un­ter­wegs, zu kau­fen­de Ob­jek­te sind Man­gel­wa­re und zu­neh­mend ex­trem teu­er, so­dass sich die In­ves­to­ren Schritt für Schritt al­ter­na­ti­ven As­set­klas­sen be­zie­hungs­wei­se et­was ri­si­ko­rei­che­ren In­vest­ments zu­wen­den. Be­feu­ert wird das be­reits seit meh­re­ren Jah­ren star­ke In­ves­to­ren­in­ter­es­se vor al­lem durch die jüngs­te Zins­ent­schei­dung der EZB, die die Leit­zin­sen auf Null senk­te und Ge­schäfts­ban­ken nun so­gar die Mög­lich­keit bie­tet, Geld zu Ne­ga­tiv­zin­sen zu lei­hen. „Das hat die Über­zeu­gung ge­fes­tigt, dass Im­mo­bi­li­en­fi­nan­zie­run­gen nicht nur kurz­fris­tig ex­trem bil­lig mög­lich sind, son­dern dass die Re­fi­nan­zie­rung über Jah­re hin­weg zu äu­ßerst güns­ti­gen Kon­di­tio­nen mög­lich sein wird. Wann, wenn nicht jetzt, soll­te man dann kau­fen?“ sagt Franz Pöltl, Ge­schäfts­füh­rer der EHL In­vest­ment Con­sul­ting. Be­son­ders stark sei die Nach­fra­ge nach In­ves­ti­ti­ons­mög­lich­kei­ten mit Vo­lu­mi­na von mehr als 100 Mio. Euro. In ers­ter Li­nie sind da­bei Pen­si­ons­fonds, In­vest­ment­fonds, Staats­fonds und Ver­si­che­run­gen ak­tiv. Und es fließt nun wie­der ver­stärkt US-ame­ri­ka­ni­sches Geld nach Eu­ro­pa. Das hängt da­mit zu­sam­men, dass Eu­ro­pa nach Markt­ein­schät­zung 18 bis 24 Mo­na­te hin­ter den USA bei der wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung nach hinkt und die­sen Spre­ad will man nüt­zen. Dazu kom­men die wei­ter an­hal­ten­den In­vest­ment­strö­me aus Asi­en. Der Man­gel an fer­tig­ge­stell­ten Ob­jek­ten mo­ti­viert In­ves­to­ren, For­ward Purcha­se-Deals ein­zu­ge­hen. Ein Aus­wei­chen in we­ni­ger ge­such­te Im­mo­bi­li­en­sek­to­ren ist kaum mehr mög­lich, da mitt­ler­wei­le Ob­jek­te aus al­len Nut­zungs­be­rei­chen stark nach­ge­fragt sind. Da­her ge­hen die In­ves­to­ren ver­mehrt Ri­si­ken ein.

„Fast 85 Pro­zent der In­ves­to­ren pla­nen, ihre Ein­kaufs­ak­ti­vi­tät auf dem Vor­jah­res­ni­veau zu hal­ten oder so­gar zu er­hö­hen“, sagt Ge­org Ficht­in­ger, Head of In­vest­ment Pro­per­ties bei CBRE Öster­reich. Ri­chard Wil­kin­son, Im­mo­bi­li­en­chef der Ers­te Grup­pe hat frei­lich eine dif­fe­ren­zier­te Mei­nung: „Ich sehe nicht, dass die Ren­di­ten wei­ter sin­ken wer­den, es wird eher eine Seit­wärts­be­we­gung ge­ben.“


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ehlimmobiliengmbh_3226_0225_path.gif?mtime=1456388408files/_4d_a_immojobs_3258_1201_path.gif?mtime=1448989377

Nakheel targets European Investors

The world’s leading developer was present at MIPIM 2016

Von Christy Gilmour Okroj Drummond

Mas­ter de­ve­l­oper Nak­heel was at­ten­ding the ma­jor in­ter­na­tio­nal pro­per­ty event for the first time, of­fe­ring pro­ducts worth 1 bil­li­on Euro to an ex­ten­si­ve amount of top Eu­ro­pean in­ves­tors. Around 100 land plots for com­mer­ci­al re­si­den­ti­al or ho­tel de­ve­lop­ment and 1,000 built-form re­si­den­ti­al units in Du­bai are part of their in­vest­ment op­por­tu­nities. The com­pa­ny has play­ed a huge role in Du­bai's evo­lu­ti­on, brin­ging land­mark de­ve­lop­ments such as Palm Ju­mei­rah and De­i­ra Is­lands, of which the­re will be sca­le

mo­dels at the ex­po­si­ti­on along with other pro­jects. In ad­di­ti­on to this, their nu­merous pro­jects span more than 15,000 hec­ta­res and pro­vi­de ho­mes for over 270,000 peop­le. Eu­ro­pean in­ves­tors have al­re­a­dy ac­qui­red 4,700 land plots or re­si­den­ti­al units from Nak­heel. Chair­man Ali Ra­shid Loo­tah ex­pres­sed the pri­de it was for Nak­heel to be pre­sent at MI­PIM as Du­bai's only re­pre­sen­ta­ti­ve, and is con­fi­dent in the ci­ty­'s pro­mi­sing fu­ture and re­la­ti­ons with Eu­ro­pean in­ves­tors.

CORPUS SIREO im Rekordtaumel

3,3 Milliarden Euro Transaktionsvolumen in 2015

Von Gerhard Rodler aus Cannes

COR­PUS SI­REO hat die Über­nah­me durch die Swiss Life As­set Ma­na­gers sicht­lich gut ge­tan. Un­ter­stützt auch von der an­hal­tend gu­ten Stim­mung am deut­schen In­vest­ment­markt und dem nied­ri­gen Ka­pi­tal­markt­zins­ni­veau rea­li­sier­te das Un­ter­neh­men Im Jahr 2015 Im­mo­bi­li­en­trans­ak­tio­nen in Höhe von rund 3,3 Mil­li­ar­den Euro, wur­de in Can­nes am Ran­de der MI­PIM bei ei­nem Pres­se­ge­spräch im klei­nen Kreis be­kannt ge­ge­ben. In Deutsch­land und wei­te­ren eu­ro­päi­schen Län­dern wur­den Wohn

und Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en in Höhe von ins­ge­samt rund 1,8 Mil­li­ar­den Euro für un­ter­schied­li­che von COR­PUS SI­REO ge­ma­nag­te In­vest­ment­ve­hi­kel er­wor­ben. Den An­käu­fen ste­hen Ver­käu­fe von Wohn- und Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en von rund 1,5 Mil­li­ar­den Euro ge­gen­über. Im glei­chen Zeit­raum schloss oder pro­lon­gier­te das Un­ter­neh­men Miet­ver­trä­ge für ins­ge­samt rund 394.000 m² Wohn- und Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en­flä­che. Eu­ro­pa­weit setz­ten die Swiss Life As­set Ma­na­gers-Ge­sell­schaf­ten in der

2

Nakheel targets European Investors

The world’s leading developer was present at MIPIM 2016

Von Christy Gilmour Okroj Drummond

Mas­ter de­ve­l­oper Nak­heel was at­ten­ding the ma­jor in­ter­na­tio­nal pro­per­ty event for the first time, of­fe­ring pro­ducts ...worth 1 bil­li­on Euro to an ex­ten­si­ve amount of top Eu­ro­pean in­ves­tors. Around 100 land plots for com­mer­ci­al re­si­den­ti­al or ho­tel de­ve­lop­ment and 1,000 built-form re­si­den­ti­al units in Du­bai are part of their in­vest­ment op­por­tu­nities. The com­pa­ny has play­ed a huge role in Du­bai's evo­lu­ti­on, brin­ging land­mark de­ve­lop­ments such as Palm Ju­mei­rah and De­i­ra Is­lands, of which the­re will be sca­le mo­dels at the ex­po­si­ti­on along with other pro­jects. In ad­di­ti­on to this, their nu­merous pro­jects span more than 15,000 hec­ta­res and pro­vi­de ho­mes for over 270,000 peop­le. Eu­ro­pean in­ves­tors have al­re­a­dy ac­qui­red 4,700 land plots or re­si­den­ti­al units from Nak­heel. Chair­man Ali Ra­shid Loo­tah ex­pres­sed the pri­de it was for Nak­heel to be pre­sent at MI­PIM as Du­bai's only re­pre­sen­ta­ti­ve, and is con­fi­dent in the ci­ty­'s pro­mi­sing fu­ture and re­la­ti­ons with Eu­ro­pean in­ves­tors.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ediorgsoftwaregmbh_3073_0317_overlay.gif?mtime=1458222882

CORPUS SIREO im Rekordtaumel

3,3 Milliarden Euro Transaktionsvolumen in 2015

Von Gerhard Rodler aus Cannes

COR­PUS SI­REO hat die Über­nah­me durch die Swiss Life As­set Ma­na­gers sicht­lich gut ge­tan. Un­ter­stützt auch von der an­hal­tend gu­ten ...Stim­mung am deut­schen In­vest­ment­markt und dem nied­ri­gen Ka­pi­tal­markt­zins­ni­veau rea­li­sier­te das Un­ter­neh­men Im Jahr 2015 Im­mo­bi­li­en­trans­ak­tio­nen in Höhe von rund 3,3 Mil­li­ar­den Euro, wur­de in Can­nes am Ran­de der MI­PIM bei ei­nem Pres­se­ge­spräch im klei­nen Kreis be­kannt ge­ge­ben. In Deutsch­land und wei­te­ren eu­ro­päi­schen Län­dern wur­den Wohn und Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en in Höhe von ins­ge­samt rund 1,8 Mil­li­ar­den Euro für un­ter­schied­li­che von COR­PUS SI­REO ge­ma­nag­te In­vest­ment­ve­hi­kel er­wor­ben. Den An­käu­fen ste­hen Ver­käu­fe von Wohn- und Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en von rund 1,5 Mil­li­ar­den Euro ge­gen­über. Im glei­chen Zeit­raum schloss oder pro­lon­gier­te das Un­ter­neh­men Miet­ver­trä­ge für ins­ge­samt rund 394.000 m² Wohn- und Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en­flä­che. Eu­ro­pa­weit setz­ten die Swiss Life As­set Ma­na­gers-Ge­sell­schaf­ten in der Schweiz, in Frank­eich und in Deutsch­land im Jahr 2015 Im­mo­bi­li­en­trans­ak­tio­nen in Höhe von rund 10 Mil­li­ar­den Euro um.

Da­bei ist auch Öster­reich zu­neh­mend im Fo­kus des Un­ter­neh­mens, und zwar mehr oder min­der quer über alle As­set­klas­sen.

Ein be­son­de­rer Ak­qui­si­ti­ons­schwer­punkt lag (und liegt auch in den nächs­ten Jah­ren) auf der As­set­klas­se Health Care. Für zwei sei­ner drei Pfle­ge­heim­fonds er­warb COR­PUS SI­REO im ver­gan­ge­nen Jahr ins­ge­samt fünf Ob­jek­te. Mit ak­tu­ell drei Health Care-Fonds und ei­nem Ziel­an­la­ge­vo­lu­men von rund ei­ner Mil­li­ar­de Euro ist COR­PUS SI­REO der größ­te deut­sche An­bie­ter für in­sti­tu­tio­nel­le An­la­gen in Ge­sund­heits­im­mo­bi­li­en.

Mit dem Er­werb ei­nes Grund­stücks in Ber­lin-Ad­lers­hof, auf dem un­ter Fe­der­füh­rung von COR­PUS SI­REO der neue Haupt­stadt-Fir­men­sitz der Al­li­anz ent­steht, wei­tet das Un­ter­neh­men zu­dem sei­ne Ak­ti­vi­tä­ten im Seg­ment Ge­wer­be­ent­wick­lung aus. Bis­lang hat­ten die Köl­ner ge­werb­li­che Im­mo­bi­li­en­pro­jek­te zur Bau­rei­fe ge­bracht und dann wei­ter­ver­äu­ßert. Nun wol­len sie Ent­wick­lungs­maß­nah­men häu­fi­ger auch selbst zum Ab­schluss brin­gen.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_tpahorwath_3996_0311_path.jpg?mtime=1457685845

Immofinanz: Quartalszahlen enttäuschten

Schönauer folgt auf Noggler als CFO

Von Linda Kappel

Das Er­geb­nis des bör­sen­no­tier­ten Im­mo­bi­li­en­kon­zerns Im­mo­fi­nanz ist nach den ers­ten drei Quar­ta­len 2015/​​16 ge­gen­über der Vor­jah­res­pe­ri­ode ins Mi­nus ge­rutscht. Das Ma­nage­ment er­klärt dies mit wäh­rungs­be­rei­nig­ten Im­mo­bi­li­en­ab­wer­tun­gen in Russ­land. Dies brach­te dem Kon­zern ei­nen Ver­lust in drei­stel­li­ger Mil­lio­nen­hö­he: das Kon­zern­er­geb­nis lag zum Stich­tag 31.1.2016 bei mi­nus 146,1 Mio. Euro, nach plus 123,8 Mio. Euro in Q1-3 des Vor­jah­res.

Immofinanz: Quartalszahlen enttäuschten

Schönauer folgt auf Noggler als CFO

Von Linda Kappel

Das Er­geb­nis des bör­sen­no­tier­ten Im­mo­bi­li­en­kon­zerns Im­mo­fi­nanz ist nach den ers­ten drei Quar­ta­len 2015/​​16 ...ge­gen­über der Vor­jah­res­pe­ri­ode ins Mi­nus ge­rutscht. Das Ma­nage­ment er­klärt dies mit wäh­rungs­be­rei­nig­ten Im­mo­bi­li­en­ab­wer­tun­gen in Russ­land. Dies brach­te dem Kon­zern ei­nen Ver­lust in drei­stel­li­ger Mil­lio­nen­hö­he: das Kon­zern­er­geb­nis lag zum Stich­tag 31.1.2016 bei mi­nus 146,1 Mio. Euro, nach plus 123,8 Mio. Euro in Q1-3 des Vor­jah­res.

Die Ab­wer­tun­gen für das rus­si­sche Port­fo­lio ha­ben sich auf in­ge­samt rund 400 Mio. Euro sum­miert. Das schwa­che Er­geb­nis ha­ben auch ge­rin­ge­re Mie­t­er­lö­se mit­ver­ur­sacht, die auf­grund tem­po­rä­rer Miet­re­duk­tio­nen in Mos­kau und plan­ge­mäß durch­ge­führ­ter Im­mo­bi­li­en­ver­käu­fe auf 238,3 Mio. Euro (Q1-3 2014/​​15: 313,5 Mio. Euro) ge­sun­ken sind. Das ope­ra­ti­ve Er­geb­nis be­läuft sich auf 82,6 Mio. Euro (Q1-3 2014/​​15: 221,1 Mio. Euro).

„Wir nut­zen die ak­tu­el­le Si­tua­ti­on in Russ­land, um die Po­si­tio­nie­rung un­se­rer Ein­kaufs­zen­tren wei­ter zu ver­bes­sern und die Kos­ten zu sen­ken. So sind wir für un­ser Ein­kaufs­zen­trum Gol­den Ba­by­lon Ros­to­ki­no eine Ko­ope­ra­ti­on mit ECE, dem Markt­füh­rer im eu­ro­päi­schen Shop­ping Cen­ter Be­reich, ein­ge­gan­gen. Die­se Part­ner­schaft soll­te sich bis Ende 2016 po­si­tiv im Ver­mie­tungs­grad aus­wir­ken“, ver­sucht Oli­ver Schu­my, CEO der Im­mo­fi­nanz, auch die po­si­ti­ven Sei­ten auf­zu­zei­gen.

Die Ak­tio­nä­re zeig­ten sich ent­täuscht: Nach ei­nem Wo­chen­hoch von 2,088 Euro sack­te der Ak­ti­en­kurs auf un­ter 1,84 Euro ab (Stand von Don­ners­tag nach­mit­tag) – ein Ab­schlag von mehr als zehn Pro­zent. Bei den auf der un­ter­neh­mens­ei­ge­nen Home­page ver­öf­fent­lich­ten Ana­lys­ten­mei­nun­gen hal­ten sich die Kauf- und Hal­ten-Emp­feh­lun­gen (je­weils zwei von fünf Stim­men) die Waa­ge, ein Ak­ti­en-Re­se­arch­haus (Baa­der Bank) rät zum Ver­kauf.

Der neue Fi­nanz­vor­stand Ste­fan Schö­nau­er – er wur­de vor we­ni­gen Ta­gen vom Auf­sichts­rat der Im­mo­fi­nanz für die Dau­er von drei Jah­ren be­stellt und folgt da­mit auf Bir­git Nogg­ler, die ihr Vor­stands­man­dat auf ei­ge­nen Wunsch per 19. Fe­bru­ar 2016 zu­rück­ge­legt hat – muss an­ge­sichts der wohl noch län­ger an­dau­ern­den Her­aus­for­de­run­gen in Russ­land die Ärmel hoch­krem­peln. Der Auf­sichts­rat hat wei­ters das Man­dat von Vor­stands­mit­glied Diet­mar Reindl vor­zei­tig um vier Jah­re ver­län­gert. Da­mit setzt sich der Vor­stand der Im­mo­fi­nanz aus CEO Oli­ver Schu­my, CFO Ste­fan Schö­nau­er und COO Diet­mar Reindl zu­sam­men.

Ste­fan Schö­nau­er (36) ist seit De­zem­ber 2008 in füh­ren­den Po­si­tio­nen in der Im­mo­fi­nanz tä­tig, zu­letzt als Head of Ca­pi­tal Mar­kets and Cor­po­ra­te Stra­te­gy. Sei­ne Auf­ga­ben­be­rei­che um­fass­ten in den zu­rück­lie­gen­den Jah­ren u.a. die Lei­tung kon­zern­wei­ter Groß­pro­jek­te (z.B. Spin-Off der Bu­wog, Ver­kauf des Lo­gis­tik­port­fo­li­os), Ka­pi­tal­markt­fi­nan­zie­run­gen so­wie In­ves­tor Re­la­ti­ons. Da­vor war der stu­dier­te Be­triebs­wirt und Wirt­schafts­in­for­ma­ti­ker bei Inve­s­co As­set Ma­nage­ment Öster­reich tä­tig.

Diet­mar Reindl (46) wie­der­um zeich­net im Vor­stand der Im­mo­fi­nanz als COO seit Mai 2014 für die Be­wirt­schaf­tung sämt­li­cher Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en so­wie für das Mar­ke­ting ver­ant­wort­lich. Sein Man­dat, das bis Ende April 2017 läuft, wur­de bis Ende April 2021 ver­län­gert.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_immounitedgmbhrolandschmid_3009_0315_path.jpg?mtime=1458031908

Corestate Capital Group veräußert Portfolio

Internationaler Investor kauft deutsche Wohnobjekte um 103 Mio. Euro

Von Linda Kappel

Co­re­sta­te Ca­pi­tal Group („Co­re­sta­te“), ein voll­in­te­grier­ter Im­mo­bi­li­en In­vest­ment Ma­na­ger mit Sitz in Lu­xem­burg, ver­äu­ßert ein deut­sches Wohn­im­mo­bi­li­en­port­fo­lio mit ge­rin­gem Ge­wer­be­an­teil für ins­ge­samt 103 Mio. Euro an ei­nen in­ter­na­tio­na­len In­ves­tor.

Das Port­fo­lio um­fasst 2.700 Wohn- und Ge­wer­be­ein­hei­ten in Bay­ern, Nie­der­sach­sen, Nord­rhein-West­fa­len, Sach­sen und Sach­sen-An­halt. Durch ak­ti­ves Im­mo­bi­li­en- und Mie­ter­ma­nage­ment so­wie sub­stan­ti­el­-

len Ka­pi­tal­ein­satz für Sa­nie­rungs­maß­nah­men konn­te die Per­for­mance des Port­fo­li­os ver­bes­sert und die Ver­kaufs­rei­fe der Ob­jek­te er­zielt wer­den.

Sa­scha Wil­helm, Chief Exe­cu­ti­ve Of­fi­cer der Co­re­sta­te: „Als wir das Port­fo­lio er­wor­ben ha­ben, war das Um­feld auf dem deut­schen Im­mo­bi­li­en­markt an­ge­spannt. Durch ak­ti­ves As­set Ma­nage­ment, so­wie die Ein­bin­dung un­se­res voll­in­te­grier­ten Pro­per­ty Ma­nage­ment Un­ter­neh­mens CAPE­RA, konn­ten wir die Ob­jek­te er­folg­-

EYEMAXX platziert Anleihe 2016/2021

Mit mehr als 15 Mio. Euro höher als Anleihe 2011/2016

Von Gerhard Rodler

EYE­MA­XX hat mit ih­rer neu­en Un­ter­neh­mens­an­lei­he ein ge­sam­tes Emis­si­ons­vo­lu­men von 15,028 Mio. Euro er­zielt. Die­ses ist zu­dem hö­her als das aus­ste­hen­de Vo­lu­men der EYE­MA­XX-An­lei­he 2011/​2016, de­ren Rück­zah­lung am 26. Juli 2016 vor­ge­se­hen ist.

Im Rah­men des öf­fent­li­chen An­ge­bots in Deutsch­land und Öster­reich, das plan­mä­ßig be­en­det wur­de, so­wie ei­ner Pri­vat­plat­zie­rung bei In­ves­to­ren wur­den rund 12,7 Mio. Euro emit­tiert. Ein zu­sätz­li­ches

Vo­lu­men von rund 2,3 Mio. Euro wur­de durch den Um­tausch der be­ste­hen­den An­lei­he 2011/​2016 er­reicht.

Ab dem 18. März 2016 ist die Ein­be­zie­hung in den Han­del im Frei­ver­kehr im Seg­ment Quo­ta­ti­on Board der Frank­fur­ter Wert­pa­pier­bör­se ge­plant. Die Trans­ak­ti­on wur­de von der Small & Mid Cap In­vest­ment­bank AG be­glei­tet.

Der Bond ist mit ei­nem Port­fo­lio mit ver­mie­te­ten Im­mo­bi­li­en in Deutsch­land und Öster­reich voll­stän­dig grund­pfand­recht­lich

4

Corestate Capital Group veräußert Portfolio

Internationaler Investor kauft deutsche Wohnobjekte um 103 Mio. Euro

Von Linda Kappel

Co­re­sta­te Ca­pi­tal Group („Co­re­sta­te“), ein voll­in­te­grier­ter Im­mo­bi­li­en In­vest­ment Ma­na­ger ...mit Sitz in Lu­xem­burg, ver­äu­ßert ein deut­sches Wohn­im­mo­bi­li­en­port­fo­lio mit ge­rin­gem Ge­wer­be­an­teil für ins­ge­samt 103 Mio. Euro an ei­nen in­ter­na­tio­na­len In­ves­tor.

Das Port­fo­lio um­fasst 2.700 Wohn- und Ge­wer­be­ein­hei­ten in Bay­ern, Nie­der­sach­sen, Nord­rhein-West­fa­len, Sach­sen und Sach­sen-An­halt. Durch ak­ti­ves Im­mo­bi­li­en- und Mie­ter­ma­nage­ment so­wie sub­stan­ti­el­len Ka­pi­tal­ein­satz für Sa­nie­rungs­maß­nah­men konn­te die Per­for­mance des Port­fo­li­os ver­bes­sert und die Ver­kaufs­rei­fe der Ob­jek­te er­zielt wer­den.

Sa­scha Wil­helm, Chief Exe­cu­ti­ve Of­fi­cer der Co­re­sta­te: „Als wir das Port­fo­lio er­wor­ben ha­ben, war das Um­feld auf dem deut­schen Im­mo­bi­li­en­markt an­ge­spannt. Durch ak­ti­ves As­set Ma­nage­ment, so­wie die Ein­bin­dung un­se­res voll­in­te­grier­ten Pro­per­ty Ma­nage­ment Un­ter­neh­mens CAPE­RA, konn­ten wir die Ob­jek­te er­folg­reich re­po­si­tio­nie­ren. Das In­ter­es­se am so­li­den deut­schen Wohn­im­mo­bi­li­en­markt von in­ter­na­tio­na­len In­ves­to­ren ist nach wie vor un­ge­sät­tigt.”


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_arnoldimmobiliengmbh_3855_0321_path.jpg?mtime=1458555017

EYEMAXX platziert Anleihe 2016/2021

Mit mehr als 15 Mio. Euro höher als Anleihe 2011/2016

Von Gerhard Rodler

EYE­MA­XX hat mit ih­rer neu­en Un­ter­neh­mens­an­lei­he ein ge­sam­tes Emis­si­ons­vo­lu­men von 15,028 Mio. Euro er­zielt. Die­ses ...ist zu­dem hö­her als das aus­ste­hen­de Vo­lu­men der EYE­MA­XX-An­lei­he 2011/​2016, de­ren Rück­zah­lung am 26. Juli 2016 vor­ge­se­hen ist.

Im Rah­men des öf­fent­li­chen An­ge­bots in Deutsch­land und Öster­reich, das plan­mä­ßig be­en­det wur­de, so­wie ei­ner Pri­vat­plat­zie­rung bei In­ves­to­ren wur­den rund 12,7 Mio. Euro emit­tiert. Ein zu­sätz­li­ches Vo­lu­men von rund 2,3 Mio. Euro wur­de durch den Um­tausch der be­ste­hen­den An­lei­he 2011/​2016 er­reicht.

Ab dem 18. März 2016 ist die Ein­be­zie­hung in den Han­del im Frei­ver­kehr im Seg­ment Quo­ta­ti­on Board der Frank­fur­ter Wert­pa­pier­bör­se ge­plant. Die Trans­ak­ti­on wur­de von der Small & Mid Cap In­vest­ment­bank AG be­glei­tet.

Der Bond ist mit ei­nem Port­fo­lio mit ver­mie­te­ten Im­mo­bi­li­en in Deutsch­land und Öster­reich voll­stän­dig grund­pfand­recht­lich be­si­chert. Die Mit­tel der An­lei­he die­nen un­ter an­de­rem zur Re­fi­nan­zie­rung der An­lei­he 2011/​2016 so­wie zur Fi­nan­zie­rung des Un­ter­neh­mens­wachs­tums und des Aus­baus des Be­stand­sport­fo­li­os mit gut ren­tier­li­chen Ge­wer­be­ob­jek­ten.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Logistik nimmt Fahrt auf

Neuerlich großes Logistikportfolio verkauft

Von Gerhard Rodler

Lo­gis­ti­k­im­mo­bi­li­en sind im­mer stär­ker ge­fragt, was wohl auch an den vor­aus­sicht­lich wei­ter sin­ken­den Ren­di­ten in die­ser As­set­klas­se liegt. Ver­ein­zelt kom­men hier Ren­di­ten fast schon in den Be­reich der Bü­ro­im­mo­bi­li­en, was es zu­vor über­haupt noch nie ge­ge­ben hat.

So hat jetzt bei­spiels­wei­se Glo­bal Gate Ca­pi­tal von Al­pha In­dus­tri­al ein Port­fo­lio mit fünf Im­mo­bi­li­en für die Lo­gis­tik und La­ger­hal­tung er­wor­ben. Es um­fasst eine Ge­samt­miet­flä­che von ca. 70.000 m² sta­-

te-of-the-art Lo­gis­tik-, In­dus­trie-/​Pro­duk­ti­ons-, Ser­vice- und Bü­ro­flä­chen, die durch­schnitt­li­che Rest­miet­lauf­zeit be­trägt ca. zehn Jah­re.

Die­se Trans­ak­ti­on er­wei­tert das Lo­gis­tik- und In­dus­tri­e­im­mo­bi­li­en-Port­fo­lio von Glo­bal Gate Ca­pi­tal in Deutsch­land. Als Teil der Ver­ein­ba­rung wird Al­pha In­dus­tri­al auch zu­künf­tig als qua­li­täts­ori­en­tier­ter As­set Ma­na­ger den Wert der fünf Im­mo­bi­li­en er­hö­hen.

Jede der hoch­wer­ti­gen Im­mo­bi­li­en

Karriere zum Tag: Neu bei AG Real Estate

Kuebler wird Head of International Expansion

Von Gerhard Rodler

Be­rith Iron­side Kue­b­ler wur­de zum Head of In­ter­na­tio­nal Ex­pan­si­on bei der bel­gi­schen Im­mo­bi­li­en­grup­pe AG Real Es­ta­te er­nannt. Sie ist in die­ser neu ge­schaf­fe­nen Po­si­ti­on für die di­rek­ten In­ves­ti­tio­nen der Grup­pe in Eu­ro­pa au­ßer­halb der Hei­mat­märk­te Be­ne­lux und Frank­reich ver­ant­wort­lich. AG Real Es­ta­te ist eine Toch­ter­ge­sell­schaft der gro­ßen bel­gi­schen Ver­si­che­rung AG In­suran­ce und ma­nagt mit meh­re­ren lo­ka­len Teams ei­nen di­rek­ten Im­mo­bi­li­en­be­stand von fast 6 Mil­li­ar­den Euro in Eu­ro­pa. Das

6

Logistik nimmt Fahrt auf

Neuerlich großes Logistikportfolio verkauft

Von Gerhard Rodler

Lo­gis­ti­k­im­mo­bi­li­en sind im­mer stär­ker ge­fragt, was wohl auch an den vor­aus­sicht­lich wei­ter sin­ken­den Ren­di­ten ...in die­ser As­set­klas­se liegt. Ver­ein­zelt kom­men hier Ren­di­ten fast schon in den Be­reich der Bü­ro­im­mo­bi­li­en, was es zu­vor über­haupt noch nie ge­ge­ben hat.

So hat jetzt bei­spiels­wei­se Glo­bal Gate Ca­pi­tal von Al­pha In­dus­tri­al ein Port­fo­lio mit fünf Im­mo­bi­li­en für die Lo­gis­tik und La­ger­hal­tung er­wor­ben. Es um­fasst eine Ge­samt­miet­flä­che von ca. 70.000 m² sta­te-of-the-art Lo­gis­tik-, In­dus­trie-/​Pro­duk­ti­ons-, Ser­vice- und Bü­ro­flä­chen, die durch­schnitt­li­che Rest­miet­lauf­zeit be­trägt ca. zehn Jah­re.

Die­se Trans­ak­ti­on er­wei­tert das Lo­gis­tik- und In­dus­tri­e­im­mo­bi­li­en-Port­fo­lio von Glo­bal Gate Ca­pi­tal in Deutsch­land. Als Teil der Ver­ein­ba­rung wird Al­pha In­dus­tri­al auch zu­künf­tig als qua­li­täts­ori­en­tier­ter As­set Ma­na­ger den Wert der fünf Im­mo­bi­li­en er­hö­hen.

Jede der hoch­wer­ti­gen Im­mo­bi­li­en wur­de durch Al­pha In­dus­tri­al – ei­nem der füh­ren­den In­ves­to­ren und Pro­jekt­ent­wick­ler von Lo­gis­tik- und In­dus­tri­e­im­mo­bi­li­en in Deutsch­land – ent­wi­ckelt. Alle sind an stra­te­gi­schen Wirt­schafts­stand­or­ten an­ge­sie­delt und gut an Stra­ße, Flug­ha­fen und Bin­nen­hä­fen an­ge­bun­den.

Das Ver­triebs- und Wa­ren­zen­trum in Groß-Gerau um­fasst rund 6.000 m² Flä­che und nutzt zum Teil geo­ther­mi­sche En­er­gie, um zur Nach­hal­tig­keit bei­zu­tra­gen. Der Lo­gis­tik­park in Bie­bes­heim bie­tet zwei tem­pe­ra­tur­ge­führ­te Lo­gis­tik­ge­bäu­de mit ei­ner Ge­samt­flä­che von 42.000 m². Das 12.000 m² gro­ße Dienst­leis­tungs-, Pro­duk­ti­ons- und In­dus­trie­zen­trum im Ge­wer­be­park Oberts­hau­sen ist an drei Un­ter­neh­men ver­mie­tet.

In Her­ford ist der eu­ro­päi­sche Kom­bi-Fracht-Dienst­leis­ter trans-o-flex lang­jäh­ri­ger Mie­ter der 10.000 m² gro­ßen Cross-Do­cking-Im­mo­bi­lie.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Karriere zum Tag: Neu bei AG Real Estate

Kuebler wird Head of International Expansion

Von Gerhard Rodler

Be­rith Iron­side Kue­b­ler wur­de zum Head of In­ter­na­tio­nal Ex­pan­si­on bei der bel­gi­schen Im­mo­bi­li­en­grup­pe ...AG Real Es­ta­te er­nannt. Sie ist in die­ser neu ge­schaf­fe­nen Po­si­ti­on für die di­rek­ten In­ves­ti­tio­nen der Grup­pe in Eu­ro­pa au­ßer­halb der Hei­mat­märk­te Be­ne­lux und Frank­reich ver­ant­wort­lich. AG Real Es­ta­te ist eine Toch­ter­ge­sell­schaft der gro­ßen bel­gi­schen Ver­si­che­rung AG In­suran­ce und ma­nagt mit meh­re­ren lo­ka­len Teams ei­nen di­rek­ten Im­mo­bi­li­en­be­stand von fast 6 Mil­li­ar­den Euro in Eu­ro­pa. Das Un­ter­neh­men plant nun eine Er­wei­te­rung und zu­sätz­li­che Di­ver­si­fi­zie­rung des be­ste­hen­den Port­fo­li­os.

Die stu­dier­te Di­plom-Kauf­frau (BWL und Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft) be­rich­tet un­mit­tel­bar an Alain De Cos­ter, Group Chief In­vest­ment Of­fi­cer. „Be­rith Iron­side Kue­b­ler hat lang­jäh­ri­ge Er­fah­run­gen und das not­wen­di­ge Stan­ding im Markt, um ein er­folg­rei­ches pan­eu­ro­päi­sches Port­fo­lio für uns auf­zu­bau­en. Des­halb sind wir sehr glück­lich, dass wir sie für un­se­re wei­te­re Ex­pan­si­on und Di­ver­si­fi­ka­ti­on ge­win­nen konn­ten“, un­ter­streicht Alain De Cos­ter.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber:
epmedia Werbeagentur GmbH
mit Sitz in Wien
Millennium Tower
Handelskai 94-96
1200 Wien, Austria
Telefon: +43/1/512 1616-0
Telefax: +43/1/512 1616-77
e-mail: redaktion@epmedia.at
FN 78365 v
UID ATU53876104
DVR 0019259
Bank RBB Kto.Nr.: 1056951
BLZ 32045
IBAN AT60 3204 5000 0105 6951
BIC RLN WAT WWBAD
Jegliches verwendete Material ist urheberrechtlich geschützt. Die epmedia Werbeagentur GmbH gestattet die Übernahme von immoflash Texten in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Datennutzung zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der epmedia Werbeagentur GmbH. Die Übernahme von Fotos ist auch für private Zwecke nicht gestattet.

Bei Fragen zu Buchungen kontaktieren Sie uns gerne:

Barbara Sieber
Tel.: +43/1/252 54 – 30
b.sieber@imv-medien.at
Ingeborg Zauner
Tel.: +43/1/252 54 – 480
i.zauner@imv-medien.at
Herausgeber: Reinhard Einwaller
Chefredaktion: Gerhard Rodler
Videoredaktion: Elisabeth Luckabauer
Kamera: Elisabeth Luckabauer
Fotos: Archiv, MIPIMWorld
Magazin-
Schaufenster

Top-Artikel aus dem Immobilien Magazin

Die Lust an der Zerstörung

Lau­ra ist drei. Vor der Klei­nen er­hebt sich stolz eine bun­te Du­plo-Burg mit drei klei­nen Türm­chen. Doch nicht mehr lan­ge. Mit ei­nem fröh­li­chen Quiet­schen hopst Lau­ra auf die Burg

Gut geprüft ist doppelt gesichert.

Der TÜV Aus­tria ist für die Si­cher­heit von rund 80.000 Auf­zü­gen in Öster­reich zu­stän­dig. Der Lei­ter der TÜV Auf­zugs­tech­nik, Tho­mas Mal­det spricht im In­ter­view mit Charles Stei­-

   IMMOFLASH AKTUELL: