03.03.2016
X

Die neue Ausgabe täglich kostenlos in Ihrem Posteingang!

Immer Up to date mit den aktuellsten News aus der Immobilienwirtschaft

Die neue Ausgabe finden Sie ab jetzt täglich in ihrem Posteingang!

Viel Spaß beim Lesen

* hier klicken *

Alles über den ImmoflashDer schnelle Überblick für alle Immo-Profis

Der immoflash ist seit 2010 täglicher Begleiter aller Immo-Professionals. Egal ob PC, Tablet oder Smartphone: Die kostenlose Online-Tageszeitung informiert auf allen Kanälen und auf einen Blick mehr als 11.000 Empfänger tagesaktuell (Mo.–Do.) über alle relevanten News der Branche. Damit ist der immoflash die zentrale Informationsquelle für all jene, die täglich Bescheid wissen müssen, was gestern, heute und morgen passiert.

Zahlen, Daten & Fakten

Seit
2010
Ausgaben
ca. 200/Jahr
Abonnenten
ca. 11.000
Aufrufe/Monat
30.000
Leser/Woche
10.300
Preis
Kostenlos

Verkauf

Barbara Sieber
Tel.: +43/1/252 54 – 30
b.sieber@imv-medien.at
Ingeborg Zauner
Tel.: +43/1/252 54 – 480
i.zauner@imv-medien.at

Parship-Umfrage:
Singles lieben Cocooning

Wie Singles wirklich wohnen wollen

Von Gerhard Rodler

Im Vergleich zu Schweizer und deutschen Singles können sich die österreichischen Singles besonders schwer von ihren eigenen vier Wänden trennen. Sie leben seltener allein, wohnen öfter bei ihren Eltern und legen mehr Wert auf einen Garten. Bei der Wohnung eines potentiellen Partners zählen Sauberkeit, Stil und Ordnung. Acht von zehn Singles würden mit dem richtigen Partner zusammenziehen. Das ergab eine Mitgliederumfrage von PARSHIP.at, bei der über 5.000 Singles in Deutschland, Österreich

und der Schweiz befragt wurden.

38 Prozent der Befragten würde es demnach sehr schwer fallen, sich von ihrer aktuellen Wohnung zu trennen. Fragt man nach den Merkmalen der

Traumwohnung, ist eine helle Wohnung mit viel

Weiter

Stärkster Makler gesucht

Von Charles Steiner

Spieg­lein, Spieg­lein an der Wand - wer sind die stärks­ten Mak­ler in un­se­rem Land? In un­se­rem Fall wird das we­ni­ger der Spie­gel vor­aus­sa­gen, son­dern Sie selbst: Und zwar, in­dem Sie un­se­ren Fra­ge­bo­gen

zu un­se­rem Mak­ler­ran­king 2015 aus­fül­len, der der März-Aus­ga­be des Im­mo­bi­li­en Ma­ga­zins bei­ge­legt ist, und die­sen an uns re­tour­nie­ren.

Wie je­des Jahr will das

Weiter

Parship-Umfrage:
Singles lieben Cocooning

Wie Singles wirklich wohnen wollen

Von Gerhard Rodler

Im Vergleich zu Schweizer und deutschen Singles können sich die österreichischen Singles besonders schwer von ihren eigenen vier Wänden trennen. Sie leben seltener allein, wohnen öfter ...bei ihren Eltern und legen mehr Wert auf einen Garten. Bei der Wohnung eines potentiellen Partners zählen Sauberkeit, Stil und Ordnung. Acht von zehn Singles würden mit dem richtigen Partner zusammenziehen. Das ergab eine Mitgliederumfrage von PARSHIP.at, bei der über 5.000 Singles in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt wurden.

38 Prozent der Befragten würde es demnach sehr schwer fallen, sich von ihrer aktuellen Wohnung zu trennen. Fragt man nach den Merkmalen der Traumwohnung, ist eine helle Wohnung mit viel Licht und Sonne bei allen befragten Singles der Favorit. Wird die Wohnung von der neuen Bekanntschaft das erste Mal inspiziert, zählen für die heimischen Singles besonders Sauberkeit (69 Prozent), ob der Einrichtungsstil dem eigenen Geschmack entspricht (59 Prozent) und Ordnung (52 Prozent). Im DACH-Vergleich leben österreichische Singles seltener alleine (68 Prozent) als die Nachbarn in Deutschland (72 Prozent) und der Schweiz (75 Prozent). Knapp 20 Prozent teilen sich eine Wohnung mit den eigenen Kindern und immerhin neun Prozent leben noch (oder wieder) im „elterlichen Nest“. Acht von zehn österreichischen Singles wollen prinzipiell mit dem neuen Partner zusammenziehen: 44 Prozent würden nach einer gemeinsamen neuen Residenz Ausschau halten (DE 64 Prozent, CH 57 Prozent), über ein Viertel hätte nichts dagegen, wenn der Partner zu ihnen zieht (DE 19 Prozent, CH 18 Prozent), und zehn Prozent würden es sich lieber in der Wohnung des Partners gemütlich machen (DE fünf Prozent, CH vier Prozent).

Nur 20 Prozent der Befragten wünschen sich keine Wohnidylle zu zweit und würden nicht mit dem neuen Partner in eine gemeinsame Wohnung oder ein gemeinsames Haus ziehen wollen.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_immojobs_3259_1201_path.gif?mtime=1448989346files/_4d_a_ehlimmobiliengmbh_3222_0225_path.gif?mtime=1456388285

Stärkster Makler gesucht

Nehmen auch Sie an unserem Maklerranking 2015 teil

Von Charles Steiner

Spieg­lein, Spieg­lein an der Wand - wer sind die stärks­ten Mak­ler in un­se­rem Land? In un­se­rem Fall wird das we­ni­ger der Spie­gel vor­aus­sa­gen, ...son­dern Sie selbst: Und zwar, in­dem Sie un­se­ren Fra­ge­bo­gen zu un­se­rem Mak­ler­ran­king 2015 aus­fül­len, der der März-Aus­ga­be des Im­mo­bi­li­en Ma­ga­zins bei­ge­legt ist, und die­sen an uns re­tour­nie­ren.

Wie je­des Jahr will das Im­mo­bi­li­en Ma­ga­zin wis­sen: Wer sind die qua­drat­me­ter­stärks­ten Mak­ler? Wel­che ha­ben den größ­ten Um­satz? Und wer hat in wel­cher As­set­klas­se die Nase vor­ne? Die Er­geb­nis­se wer­den dann in der Mai-Aus­ga­be des Im­mo­bi­li­en Ma­ga­zins und auch on­line zu le­sen sein. Ach­tung: Die aus­ge­füll­ten Fra­ge­bö­gen sind bis spä­tes­tens 5. April 2016 an un­se­re Re­dak­ti­on zu sen­den. Fül­len Sie bit­te für je­des Bun­des­land se­pa­rat ei­nen Fra­ge­bo­gen aus - wei­te­re For­mu­la­re kön­nen Sie hier un­ter die­sem Link: http://www.immobilien-magazin.at/downloads/maklerranking_2016.pdf down­loa­den oder über E-Mail an ranking@imv-medien.at an­for­dern.

Die aus­ge­füll­ten Fra­ge­bö­gen kön­nen Sie via E-Mail an ranking@imv-medien.at, pos­ta­lisch an Im­mo­bi­li­en Ma­ga­zin, Han­dels­kai 94-96,1200 Wien oder über Fax +43 (1) 512 16 16-77 an uns sen­den.

Mit der Teil­nah­me am Mak­ler­ran­king er­lau­ben Sie uns wie auch Ih­ren Bran­chen­kol­le­gen ei­nen wert­vol­len Ein­blick in die Ar­beit der ös­ter­rei­chi­schen Mak­ler und set­zen ein ge­wich­ti­ges Zei­chen für Trans­pa­renz.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_mayainternationalgmbhoffiziellevertretungdermessemuenchengmbhderghmgesellschaftfuerhandwerksmessenunddermessebozeninoesterreich_3458_0223_path.gif?mtime=1456216313

Imabis goes Deutschland

Jetzt auch Zugang zu deutschen Immoangeboten

Von Gerhard Rodler

Ab so­fort ha­ben Kun­den der Ima­bis GmbH zu­sätz­lich zu Markt­da­ten aus Öster­reich auch Zu­gang zu Im­mo­bi­li­en­an­ge­bo­ten aus Deutsch­land und da­mit Zu­griff auf ins­ge­samt über 1,7 Mil­lio­nen Im­mo­bi­li­en­in­se­ra­te, 600.000 Im­mo­bi­li­en­ob­jek­te so­wie 50.000 Mak­ler­un­ter­neh­men und 90.000 Mak­ler­per­so­nen.

Ro­land Schmid, Ei­gen­tü­mer von Ima­bis, über die neu­er­li­che Ent­wick­lung: „Mein Ziel ist die voll­stän­di­ge Be­reit­stel­lung von Im­mo­bi­li­en­markt­da­ten in­klu­si­ve in­ter­na­tio­-

na­ler Ver­gleich­bar­keit. Die­ses ent­ste­hen­de Wis­sen und die da­mit ver­bun­de­ne Trans­pa­renz soll mei­nen Kun­den hel­fen, den End­kon­su­men­ten In­for­ma­ti­on und Ex­per­ti­se zu ver­mit­teln so­wie nach­hal­ti­ges Ver­trau­en zu schaf­fen.“

Ima­bis wer­tet für Im­mo­bi­li­en­mak­ler lau­fend den „On­line-Im­mo­bi­li­en-An­ge­bots­markt“ in Öster­reich und Deutsch­land aus und er­mög­licht so um­fas­sen­de Markt- und Wett­be­werbs­ana­ly­sen in­klu­si­ve Sta­tis­ti­ker­stel­lung auf re­gio­na­ler und na­tio­na­ler Ebe­-

Immobilien machen glücklich

Aus dem aktuellen Magazin: Der Glücksminister von Bhutan in Wien

Von Charles Steiner

„Un­glück kommt aus dem Be­stre­ben, glück­lich zu sein”, sagt Ha Vinh Tho. Er muss es wis­sen, denn er ist schließ­lich der Mi­nis­ter für Glück im klei­nen süd­asia­ti­schen Kö­nig­reich Bhu­tan. Be­sag­ter Glücks­mi­nis­ter stat­te­te ei­nen Be­such in der See­stadt As­pern auf Ein­la­dung von Wien3420 be­zie­hungs­wei­se dem Ho­te­lier Karl Sl­ab­schi ab. Das Im­mo­bi­li­en Ma­ga­zin durf­te Ha Vinh Tho da­bei ex­klu­siv be­glei­ten und ging in der eben er­schie­ne­nen März-Aus­ga­be des Im­mo­bi­li­en Ma­ga­zins

der durch­aus phi­lo­so­phi­schen Fra­ge nach, was Glück be­deu­tet und in­wie­fern das Stre­ben nach Glück­se­lig­keit auch für Im­mo­bi­li­en von Be­lang ist.

Auch die Ma­cher des Stadt­ent­wick­lungs­pro­gramms as­pern Die See­stadt Wiens wol­len näm­lich zum Glück der dor­ti­gen Ein­woh­ner bei­tra­gen. Mit cle­ve­rer Pla­nung sol­len Ar­beit, Woh­nen und Frei­zeit an ei­nem Ort sinn­voll er­gänzt wer­den. Ha Vinh Tho weiß, wie das geht: „Es sind die Um­stän­de, die uns un­glück­lich ma­chen.

2

Imabis goes Deutschland

Jetzt auch Zugang zu deutschen Immoangeboten

Von Gerhard Rodler

Ab so­fort ha­ben Kun­den der Ima­bis GmbH zu­sätz­lich zu Markt­da­ten aus Öster­reich auch Zu­gang zu Im­mo­bi­li­en­an­ge­bo­ten ...aus Deutsch­land und da­mit Zu­griff auf ins­ge­samt über 1,7 Mil­lio­nen Im­mo­bi­li­en­in­se­ra­te, 600.000 Im­mo­bi­li­en­ob­jek­te so­wie 50.000 Mak­ler­un­ter­neh­men und 90.000 Mak­ler­per­so­nen.

Ro­land Schmid, Ei­gen­tü­mer von Ima­bis, über die neu­er­li­che Ent­wick­lung: „Mein Ziel ist die voll­stän­di­ge Be­reit­stel­lung von Im­mo­bi­li­en­markt­da­ten in­klu­si­ve in­ter­na­tio­na­ler Ver­gleich­bar­keit. Die­ses ent­ste­hen­de Wis­sen und die da­mit ver­bun­de­ne Trans­pa­renz soll mei­nen Kun­den hel­fen, den End­kon­su­men­ten In­for­ma­ti­on und Ex­per­ti­se zu ver­mit­teln so­wie nach­hal­ti­ges Ver­trau­en zu schaf­fen.“

Ima­bis wer­tet für Im­mo­bi­li­en­mak­ler lau­fend den „On­line-Im­mo­bi­li­en-An­ge­bots­markt“ in Öster­reich und Deutsch­land aus und er­mög­licht so um­fas­sen­de Markt- und Wett­be­werbs­ana­ly­sen in­klu­si­ve Sta­tis­ti­ker­stel­lung auf re­gio­na­ler und na­tio­na­ler Ebe­ne. Kun­den fin­den auf der Im­mo­bi­li­en­an­ge­bots­da­ten­bank zu­dem ak­tu­el­le Markt­sta­tis­ti­ken für Ab­ge­ber-Be­ra­tun­gen so­wie ei­nen Im­mo­bi­li­en-Such­dienst auch in Form von Push-E-Mails. Zu­dem kön­nen sie Ob­jek­te über ei­nen län­ge­ren Zeit­raum hin­weg be­ob­ach­ten. Im­mo­bi­li­en­pro­fis be­wei­sen mit Ima­bis ihre Ex­per­ti­se ge­gen­über ih­ren Kun­den und kön­nen Ab­ge­bern und Su­chen­den so eine trans­pa­ren­te Be­ra­tung bie­ten.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_jpimmobilienmaklergmbh_2753_0226_path.jpg?mtime=1456480661

Immobilien machen glücklich

Aus dem aktuellen Magazin: Der Glücksminister von Bhutan in Wien

Von Charles Steiner

„Un­glück kommt aus dem Be­stre­ben, glück­lich zu sein”, sagt Ha Vinh Tho. Er muss es wis­sen, denn er ist schließ­lich der Mi­nis­ter für ...Glück im klei­nen süd­asia­ti­schen Kö­nig­reich Bhu­tan. Be­sag­ter Glücks­mi­nis­ter stat­te­te ei­nen Be­such in der See­stadt As­pern auf Ein­la­dung von Wien3420 be­zie­hungs­wei­se dem Ho­te­lier Karl Sl­ab­schi ab. Das Im­mo­bi­li­en Ma­ga­zin durf­te Ha Vinh Tho da­bei ex­klu­siv be­glei­ten und ging in der eben er­schie­ne­nen März-Aus­ga­be des Im­mo­bi­li­en Ma­ga­zins der durch­aus phi­lo­so­phi­schen Fra­ge nach, was Glück be­deu­tet und in­wie­fern das Stre­ben nach Glück­se­lig­keit auch für Im­mo­bi­li­en von Be­lang ist.

Auch die Ma­cher des Stadt­ent­wick­lungs­pro­gramms as­pern Die See­stadt Wiens wol­len näm­lich zum Glück der dor­ti­gen Ein­woh­ner bei­tra­gen. Mit cle­ve­rer Pla­nung sol­len Ar­beit, Woh­nen und Frei­zeit an ei­nem Ort sinn­voll er­gänzt wer­den. Ha Vinh Tho weiß, wie das geht: „Es sind die Um­stän­de, die uns un­glück­lich ma­chen. Dazu zäh­len auch die Ge­bäu­de, die auf un­se­re Psy­che drü­cken. Ge­bäu­de aber, die emo­tio­nal und vor al­lem har­mo­nisch sind, ma­chen glück­lich. Die Ba­lan­ce zwi­schen in­nen und au­ßen in al­len ih­ren Fa­cet­ten ist eine wich­ti­ge Ba­sis zum glück­lich sein.“

Wel­che Rat­schlä­ge der Glücks­mi­nis­ter von Bhu­tan noch zur Glück­se­lig­keit hat, wel­che Hür­den im Den­ken des Wes­tens der Zu­frie­den­heit ent­ge­gen ste­hen, le­sen Sie im ak­tu­el­len Im­mo­bi­li­en Ma­ga­zin.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_epmediawerbeagenturgmbh_3902_0301_path.jpg?mtime=1456842325

VGP und Allianz gründen Joint Venture

Logistik- und Industrieimmobilien als Schwerpunkt

Von Gerhard Rodler

Die eu­ro­pa­weit tä­ti­ge Im­mo­bi­li­en­grup­pe VGP und der Im­mo­bi­li­en­in­vest­ment- und As­set Ma­na­ger Al­li­anz Real Es­ta­te ei­ni­gen sich auf die Grün­dung ei­nes 50:50 Joint-Ven­ture mit ei­nem Ge­samt­trans­ak­ti­ons­wert von über 500 Mil­lio­nen Euro. In dem Joint-Ven­ture wer­den die Ver­mö­gens­wer­te der von VGP ent­wi­ckel­ten Pro­jek­te in Deutsch­land, Tsche­chi­en, der Slo­wa­kei und Un­garn ge­bün­delt. Das auf Lo­gis­tik- und In­dus­tri­e­im­mo­bi­li­en aus­ge­rich­te­te Port­fo­lio

soll kon­ti­nu­ier­lich er­wei­tert wer­den und lang­fris­tig das Wachs­tum von VGP un­ter­stüt­zen. Das Joint-Ven­ture wird nur ex­klu­siv von VGP ent­wi­ckel­te Pro­jek­te er­wer­ben.

Durch den Ver­kauf be­ste­hen­der Ver­mö­gens­wer­te an das Joint-Ven­ture wird ein Teil des ur­sprüng­lich in­ves­tier­ten Ka­pi­tals wie­der frei­ge­setzt und in die Pro­jekt­pipe­line re­in­ves­tiert. Da­mit si­chert VGP die Kon­ti­nui­tät sei­nes Ge­schäfts­mo­dells: Er­-

VGP und Allianz gründen Joint Venture

Logistik- und Industrieimmobilien als Schwerpunkt

Von Gerhard Rodler

Die eu­ro­pa­weit tä­ti­ge Im­mo­bi­li­en­grup­pe VGP und der Im­mo­bi­li­en­in­vest­ment- und As­set Ma­na­ger ...Al­li­anz Real Es­ta­te ei­ni­gen sich auf die Grün­dung ei­nes 50:50 Joint-Ven­ture mit ei­nem Ge­samt­trans­ak­ti­ons­wert von über 500 Mil­lio­nen Euro. In dem Joint-Ven­ture wer­den die Ver­mö­gens­wer­te der von VGP ent­wi­ckel­ten Pro­jek­te in Deutsch­land, Tsche­chi­en, der Slo­wa­kei und Un­garn ge­bün­delt. Das auf Lo­gis­tik- und In­dus­tri­e­im­mo­bi­li­en aus­ge­rich­te­te Port­fo­lio soll kon­ti­nu­ier­lich er­wei­tert wer­den und lang­fris­tig das Wachs­tum von VGP un­ter­stüt­zen. Das Joint-Ven­ture wird nur ex­klu­siv von VGP ent­wi­ckel­te Pro­jek­te er­wer­ben.

Durch den Ver­kauf be­ste­hen­der Ver­mö­gens­wer­te an das Joint-Ven­ture wird ein Teil des ur­sprüng­lich in­ves­tier­ten Ka­pi­tals wie­der frei­ge­setzt und in die Pro­jekt­pipe­line re­in­ves­tiert. Da­mit si­chert VGP die Kon­ti­nui­tät sei­nes Ge­schäfts­mo­dells: Er­werb stra­te­gisch ver­kehrs­güns­tig ge­le­ge­ner Flä­chen, Pro­jekt­ent­wick­lung von Lo­gis­tik- und In­dus­tri­e­im­mo­bi­li­en so­wie lang­fris­ti­ge Ver­mie­tung der Ob­jek­te. Die VGP Grup­pe konn­te au­ßer­dem den Net­to­ge­winn im Ge­schäfts­jahr 2015 auf 86,6 Mil­lio­nen Euro stei­gern. Das ent­spricht ei­nem Wachs­tum von 37,2 Mil­lio­nen Euro ge­gen­über 2014. Die ver­trag­lich ver­ein­bar­ten jähr­li­chen Miet­ein­nah­men konn­ten um 68,2 Pro­zent auf 38 Mil­lio­nen Euro ge­stei­gert wer­den. Die Aus­las­tung des ge­sam­ten Im­mo­bi­li­en­port­fo­li­os be­trug 97,3 Pro­zent.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Schwarzenberg Kaserne wird verkauft

Angebotsfrist endet am 13. Mai 2016

Von Gerhard Rodler

Seit heu­te, 3. März 2016, ist eine Teil­flä­che der Schwar­zen­berg Ka­ser­ne in Wals-Sie­zen­heim (Salz­burg-Um­ge­bung) zum Ver­kauf aus­ge­schrie­ben. Für den Ver­kauf ist die Mak­ler­ge­sell­schaft SIV­BEG (Stra­te­gi­sche Im­mo­bi­li­en Ver­wer­tungs-, Be­ra­tungs- und Ent­wick­lungs­ges­mbH) zu­stän­dig. Der Min­dest­kauf­preis be­trägt 27.100.000,- Euro. Die An­ge­bots­frist en­det am Frei­tag, 13. Mai 2016. Bis da­hin wer­den von der SIV­BEG ver­bind­li­che An­ge­bo­te ent­ge­gen­ge­nom­men.

Die Lie­gen­schaft be­fin­det sich am süd­west­li­chen Rand der Schwar­zen­berg Ka­ser­ne und grenzt un­mit­tel­bar an das Sied­lungs­ge­biet von Wals. Die Grund­stücks­flä­che be­trägt rund 112.000 m². Das Are­al ist der­zeit als Bau­land - Son­der­flä­che (Ka­ser­ne) ge­wid­met.

Das Ge­län­de wur­de über­wie­gend als La­ger- und Park­platz­flä­che ge­nutzt. Im süd­li­chen Be­reich ste­hen sechs KFZ-Werk­stät­ten­ge­bäu­de, meh­re­re klei­ne La­ger­ge­bäu­de und zwei Ga­ra­gen. Der dich­te

Immofinanz vermietet in Polen

Mehr als 10.000 m² für Warschauer Büroportfolio

Von Gerhard Rodler

Die IM­MO­FI­NANZ hat für ihr War­schau­er Bü­ro­port­fo­lio meh­re­re groß­flä­chi­ge Miet­ver­trä­ge im Um­fang von rund 10.500 m² ab­ge­schlos­sen. Un­ter den neu­en Mie­tern be­fin­den sich u.a. das Be­ra­tungs­un­ter­neh­men Mer­cer, das in­ter­na­tio­nal tä­ti­ge Auf­trags­for­schungs­in­sti­tut Chil­tern so­wie ein pol­ni­scher Ver­si­che­rer. Die Ver­trä­ge ha­ben eine Lauf­zeit von je­weils fünf Jah­ren.

Die größ­te Ein­zel­ver­mie­tung be­läuft sich auf 3.500 m² und wur­de für das Boks­er­s­ka Of­fice Cen­ter ab­ge­schlos­sen. Wei­-

4

Schwarzenberg Kaserne wird verkauft

Angebotsfrist endet am 13. Mai 2016

Von Gerhard Rodler

Seit heu­te, 3. März 2016, ist eine Teil­flä­che der Schwar­zen­berg Ka­ser­ne in Wals-Sie­zen­heim (Salz­burg-Um­ge­bung) zum Ver­kauf aus­ge­schrie­ben. Für den Ver­kauf ist die Mak­ler­ge­sell­schaft SIV­BEG (Stra­te­gi­sche Im­mo­bi­li­en Ver­wer­tungs-, Be­ra­tungs- und Ent­wick­lungs­ges­mbH) zu­stän­dig. Der Min­dest­kauf­preis be­trägt 27.100.000,- Euro. Die An­ge­bots­frist en­det am Frei­tag, 13. Mai 2016. Bis da­hin wer­den von der SIV­BEG ver­bind­li­che An­ge­bo­te ent­ge­gen­ge­nom­men.

Die Lie­gen­schaft be­fin­det sich am süd­west­li­chen Rand der Schwar­zen­berg Ka­ser­ne und grenzt un­mit­tel­bar an das Sied­lungs­ge­biet von Wals. Die Grund­stücks­flä­che be­trägt rund 112.000 m². Das Are­al ist der­zeit als Bau­land - Son­der­flä­che (Ka­ser­ne) ge­wid­met.

Das Ge­län­de wur­de über­wie­gend als La­ger- und Park­platz­flä­che ge­nutzt. Im süd­li­chen Be­reich ste­hen sechs KFZ-Werk­stät­ten­ge­bäu­de, meh­re­re klei­ne La­ger­ge­bäu­de und zwei Ga­ra­gen. Der dich­te Baum- und Strauch­be­stand im öst­li­chen Teil ist mit un­be­fes­tig­ten We­gen durch­zo­gen. Sie wa­ren Teil der Fahr­schul­stre­cke und des Übungs­ge­län­des.

Die SIV­BEG hat für das BMLVS (Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Lan­des­ver­tei­di­gung und Sport) bis heu­te ins­ge­samt 152 Hee­res­lie­gen­schaf­ten um rund 358 Mil­lio­nen Euro ver­kauft, da­von 16 Lie­gen­schaf­ten um rund 77 Mil­lio­nen Euro in Salz­burg.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Immofinanz vermietet in Polen

Mehr als 10.000 m² für Warschauer Büroportfolio

Von Gerhard Rodler

Die IM­MO­FI­NANZ hat für ihr War­schau­er Bü­ro­port­fo­lio meh­re­re groß­flä­chi­ge Miet­ver­trä­ge im Um­fang ...von rund 10.500 m² ab­ge­schlos­sen. Un­ter den neu­en Mie­tern be­fin­den sich u.a. das Be­ra­tungs­un­ter­neh­men Mer­cer, das in­ter­na­tio­nal tä­ti­ge Auf­trags­for­schungs­in­sti­tut Chil­tern so­wie ein pol­ni­scher Ver­si­che­rer. Die Ver­trä­ge ha­ben eine Lauf­zeit von je­weils fünf Jah­ren.

Die größ­te Ein­zel­ver­mie­tung be­läuft sich auf 3.500 m² und wur­de für das Boks­er­s­ka Of­fice Cen­ter ab­ge­schlos­sen. Wei­te­re groß­flä­chi­ge Ver­trä­ge be­tref­fen die Im­mo­bi­li­en Nim­bus und Crown Tower. Die­se Bü­ro­im­mo­bi­li­en sind da­mit zu je­weils rund 90 Pro­zent bzw. dar­über ver­mie­tet.

Des Wei­te­ren konn­ten groß­flä­chi­ge Ver­trä­ge über mehr als 7.500 m² mit be­ste­hen­den Bü­ro­mie­t­ern ver­län­gert wer­den. Dazu zäh­len etwa der in­ter­na­tio­na­le FMCG-An­bie­ter Brown-For­man und das Phar­ma­un­ter­neh­men Me­dac.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Vermarktungsstart ZENTRUM 22

80 frei finanzierte Eigentumswohnungen

Von Engelbert Abt

Ende 2016 wer­den 80 frei fi­nan­zier­te Ei­gen­tums­woh­nun­gen in der An­dre­as-Hu­ger-Gas­se fer­tig­ge­stellt, jetzt star­tet die Ver­mark­tung, die von der BAR über­nom­men wur­de.

In der Grö­ße va­ri­ie­ren die Woh­nun­gen zwi­schen 50 bis 150 m². Die An­dre­as-Hu­ger-Gas­se bie­tet eine aus­ge­zeich­ne­te In­fra­struk­tur und durch die na­he­ge­le­ge­ne U-Bahn-Sta­ti­on Ka­gran mit der Li­nie U1 bes­te öf­fent­li­che Er­reich­bar­keit. Mit der Do­-

Vermarktungsstart ZENTRUM 22

80 frei finanzierte Eigentumswohnungen

Von Engelbert Abt

Ende 2016 wer­den 80 frei fi­nan­zier­te Ei­gen­tums­woh­nun­gen in der An­dre­as-Hu­ger-Gas­se fer­tig­ge­stellt, jetzt star­tet die ...Ver­mark­tung, die von der BAR über­nom­men wur­de.

In der Grö­ße va­ri­ie­ren die Woh­nun­gen zwi­schen 50 bis 150 m². Die An­dre­as-Hu­ger-Gas­se bie­tet eine aus­ge­zeich­ne­te In­fra­struk­tur und durch die na­he­ge­le­ge­ne U-Bahn-Sta­ti­on Ka­gran mit der Li­nie U1 bes­te öf­fent­li­che Er­reich­bar­keit. Mit der Do­nau­in­sel, Wiens größ­tem Er­ho­lungs­ge­biet, dem Do­nau­zen­trum und vie­len ku­li­na­ri­schen An­ge­bo­ten ist für die Frei­zeit­ge­stal­tung ge­sorgt.

Da­vid Breit­wie­ser, Lei­ter der Wohn­im­mo­bi­li­en der BAR, freut sich, die­ses hoch­wer­ti­ge Pro­jekt ex­klu­siv ver­mark­ten zu kön­nen: „Für die künf­ti­gen Ei­gen­tü­mer bie­ten die hoch­wer­ti­gen Woh­nun­gen in der An­dre­as-Hu­ger-Gas­se ein un­schlag­ba­res Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis“.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Karriere zum Tag: Neues bei TPA

Iris Burgstaller neue Partnerin bei TPA Horwath

Von Gerhard Rodler

Iris Burg­stal­ler wur­de Part­ne­rin beim Steu­er­be­ra­tungs- und Wirt­schafts­prü­fungs­un­ter­neh­men TPA Hor­wath. Sie ar­bei­tet seit 2006 als Steu­er­be­ra­te­rin im Un­ter­neh­men an den Stand­or­ten Wien und Graz.

Iris Burg­stal­ler ist Spe­zia­lis­tin für in­ter­na­tio­na­le Steu­er­be­ra­tung, Ver­rech­nungs­prei­se, in­ter­na­tio­na­les Pro­jekt­ge­schäft und die steu­er­li­che Struk­tu­rie­rung grenz­über­schrei­ten­der Ge­schäfts­fäl­le in­klu­si­ve M&A. Mit mehr als zehn Jah­ren ein­schlä­gi­ger Er­fah­rung be­rät sie mit ih­rem Team er­folg­-

Luxus zum Tag: Events im Schloss

Schloss Lamberg wird Event-Location

Von Gerhard Rodler

Ma­le­risch auf ei­nem Fel­sen ge­le­gen thront die ba­ro­cke Burg­an­la­ge von Schloss Lam­berg ober­halb des Zu­sam­men­flus­ses von Enns und Steyr und prägt seit mehr als tau­send Jah­ren das Stadt­bild von Steyr (OÖ). Die Öster­rei­chi­schen Bun­des­fors­te (ÖBf), de­nen die Lie­gen­schaft zur Be­wirt­schaf­tung an­ver­traut ist, lie­ßen die aus dem 18. Jahr­hun­dert stam­men­den Stal­lun­gen nun un­ter stren­gen Auf­la­gen des Denk­mal­schut­zes re­stau­rie­ren und als neue Ver­an­stal­tungs­räum­lich­kei­ten ad­ap­-

6

Karriere zum Tag: Neues bei TPA

Iris Burgstaller neue Partnerin bei TPA Horwath

Von Gerhard Rodler

Iris Burg­stal­ler wur­de Part­ne­rin beim Steu­er­be­ra­tungs- und Wirt­schafts­prü­fungs­un­ter­neh­men TPA Hor­wath. Sie ar­bei­tet ...seit 2006 als Steu­er­be­ra­te­rin im Un­ter­neh­men an den Stand­or­ten Wien und Graz.

Iris Burg­stal­ler ist Spe­zia­lis­tin für in­ter­na­tio­na­le Steu­er­be­ra­tung, Ver­rech­nungs­prei­se, in­ter­na­tio­na­les Pro­jekt­ge­schäft und die steu­er­li­che Struk­tu­rie­rung grenz­über­schrei­ten­der Ge­schäfts­fäl­le in­klu­si­ve M&A. Mit mehr als zehn Jah­ren ein­schlä­gi­ger Er­fah­rung be­rät sie mit ih­rem Team er­folg­reich Kon­zer­ne, Hol­ding­ge­sell­schaf­ten und in­ter­na­tio­nal tä­ti­ge mit­tel­stän­di­sche Un­ter­neh­men un­ter­schied­lichs­ter Bran­chen. Burg­stal­ler ist ge­bür­ti­ge Kärnt­ne­rin, Fach­au­to­rin, Vor­tra­gen­de und Mut­ter von zwei Söh­nen.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Luxus zum Tag: Events im Schloss

Schloss Lamberg wird Event-Location

Von Gerhard Rodler

Ma­le­risch auf ei­nem Fel­sen ge­le­gen thront die ba­ro­cke Burg­an­la­ge von Schloss Lam­berg ober­halb des Zu­sam­men­flus­ses von ...Enns und Steyr und prägt seit mehr als tau­send Jah­ren das Stadt­bild von Steyr (OÖ). Die Öster­rei­chi­schen Bun­des­fors­te (ÖBf), de­nen die Lie­gen­schaft zur Be­wirt­schaf­tung an­ver­traut ist, lie­ßen die aus dem 18. Jahr­hun­dert stam­men­den Stal­lun­gen nun un­ter stren­gen Auf­la­gen des Denk­mal­schut­zes re­stau­rie­ren und als neue Ver­an­stal­tungs­räum­lich­kei­ten ad­ap­tie­ren.

Die Trenn­git­ter der al­ten Pfer­de­bo­xen wur­den ent­fernt, bis zu ein­ein­halb Me­ter in den Bo­den ge­gra­ben, Fuß­bo­den­hei­zung und Lüf­tungs­schäch­te ver­legt. Das Ge­wöl­be mit Lam­berg­saal, Fürs­ten­sa­lon, Bar und Ter­ras­se kann zu­künf­tig ge­samt oder teil­wei­se für pri­va­te Ver­an­stal­tun­gen oder Fir­me­nevents, Hoch­zei­ten, aber auch Se­mi­na­re und Work­shops ge­mie­tet wer­den.

Der zum Schloss Lam­berg ge­hö­ren­de Wald­be­sitz wird heu­te vom ÖBf-Forst­be­trieb Steyr­tal be­treut und be­wirt­schaf­tet.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

huma eleven in Simmering eröffnet

Shoppingcenter mit mehr als 30.000 m² Fläche

Von Charles Steiner

Der An­drang der Men­schen war durch­aus be­acht­lich, die Au­tos stau­ten sich und Park­plät­ze wa­ren rar: Heu­te, zei­tig in der Früh, wur­de das Shop­ping­cen­ter huma ele­ven in Wien Sim­me­ring er­öff­net. Auf rund 30.000 m² fin­den sich dort 60 Shops, Gas­tro­no­mie­be­trie­be und wei­te­re Dienst­leis­ter. Bei der Kon­zep­ti­on des Ein­kaufs­zen­trums wur­de be­son­ders auf das Am­bi­en­te ge­ach­tet, wie Mar­cus Wild, CEO der SES Spar Eu­ro­pean Shop­ping Cen­ters, er­läu­tert:

„Uns war eine gro­ße licht­durch­flu­te­te Ar­chi­tek­tur wich­tig und ein an­ge­neh­mes Um­feld. So ha­ben wir etwa eine an­spre­chen­de In­door-Was­ser­flä­che um­ge­setzt.“

Auf dem Stand­ort be­fin­den sich be­reits seit den 1970er Jah­ren Han­dels­flä­chen, Ende der 1980er Jah­re ent­stand dort der Huma Ein­kaufs­park. Für das huma ele­ven wur­de die­ser kom­plett um­ge­baut. An­fang De­zem­ber 2014 be­gan­nen die Bau­ar­bei­ten, der Ar­chi­tek­tur­ent­wurf stammt von

huma eleven in Simmering eröffnet

Shoppingcenter mit mehr als 30.000 m² Fläche

Von Charles Steiner

Der An­drang der Men­schen war durch­aus be­acht­lich, die Au­tos stau­ten sich und Park­plät­ze wa­ren rar: Heu­te, zei­tig in der Früh, wur­de ...das Shop­ping­cen­ter huma ele­ven in Wien Sim­me­ring er­öff­net. Auf rund 30.000 m² fin­den sich dort 60 Shops, Gas­tro­no­mie­be­trie­be und wei­te­re Dienst­leis­ter. Bei der Kon­zep­ti­on des Ein­kaufs­zen­trums wur­de be­son­ders auf das Am­bi­en­te ge­ach­tet, wie Mar­cus Wild, CEO der SES Spar Eu­ro­pean Shop­ping Cen­ters, er­läu­tert: „Uns war eine gro­ße licht­durch­flu­te­te Ar­chi­tek­tur wich­tig und ein an­ge­neh­mes Um­feld. So ha­ben wir etwa eine an­spre­chen­de In­door-Was­ser­flä­che um­ge­setzt.“

Auf dem Stand­ort be­fin­den sich be­reits seit den 1970er Jah­ren Han­dels­flä­chen, Ende der 1980er Jah­re ent­stand dort der Huma Ein­kaufs­park. Für das huma ele­ven wur­de die­ser kom­plett um­ge­baut. An­fang De­zem­ber 2014 be­gan­nen die Bau­ar­bei­ten, der Ar­chi­tek­tur­ent­wurf stammt von Chap­man Tay­lor Düs­sel­dorf, um­ge­setzt wur­den die Pla­nun­gen von ATP ar­chi­tek­ten in­ge­nieu­re. Lars Jo­hann­sen, Ge­schäfts­füh­rer des Ei­gen­tü­mers, der Jost Hur­ler Un­ter­neh­mens­grup­pe: „Mit ei­ner über 30 Jah­re wäh­ren­den Tra­di­ti­on im Rü­cken kön­nen wir mit dem nun fer­tig­ge­stell­ten Neu­bau auf dem Stand­ort ein wei­te­res Ka­pi­tel hin­zu­fü­gen.“

An­ker­mie­ter im huma ele­ven (der Name lei­tet sich vom Be­zirk ab) sind In­ter­spar, H&M, Me­dia Markt und Tha­lia (letz­te­rer er­öff­ne­te da­mit sei­ne ers­te Fi­lia­le in Sim­me­ring). Bis 2017 wird das Shop­ping­cen­ter um 20.000 m² auf 50.000 m² er­wei­tert. Da­mit sei man, so Wild, das „zweit­größ­te Ein­kaufs­zen­trum Wiens“. Dann sol­len ins­ge­samt 90 Shops im huma ele­ven an­ge­sie­delt sein. Das In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men wur­de ge­samt mit etwa 100 Mil­lio­nen Euro be­zif­fert.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber:
epmedia Werbeagentur GmbH
mit Sitz in Wien
Millennium Tower
Handelskai 94-96
1200 Wien, Austria
Telefon: +43/1/512 1616-0
Telefax: +43/1/512 1616-77
e-mail: redaktion@epmedia.at
FN 78365 v
UID ATU53876104
DVR 0019259
Bank RBB Kto.Nr.: 1056951
BLZ 32045
IBAN AT60 3204 5000 0105 6951
BIC RLN WAT WWBAD
Jegliches verwendete Material ist urheberrechtlich geschützt. Die epmedia Werbeagentur GmbH gestattet die Übernahme von immoflash Texten in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Datennutzung zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der epmedia Werbeagentur GmbH. Die Übernahme von Fotos ist auch für private Zwecke nicht gestattet.

Bei Fragen zu Buchungen kontaktieren Sie uns gerne:

Barbara Sieber
Tel.: +43/1/252 54 – 30
b.sieber@imv-medien.at
Ingeborg Zauner
Tel.: +43/1/252 54 – 480
i.zauner@imv-medien.at
Herausgeber: Reinhard Einwaller
Chefredaktion: Gerhard Rodler
Fotos: Archiv, iStockphoto © Thinkstock
Magazin-
Schaufenster

Top-Artikel aus dem Immobilien Magazin

Sonne, Palmen, Immobilien

Vom 15. bis 18. März heißt es wie­der in Can­nes: Al­les ist MI­PIM. Bei der größ­ten Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en­mes­se der Welt dreht sich vier Tage lang al­les um Im­mo­bi­li­en. Erst­mals wer­den auch

Dances with the crowd

Die neue On­line-Platt­form des Start-ups Brick­Vest er­mög­licht seit 17. Fe­bru­ar 2016 eine Be­tei­li­gung an Im­mo­bi­li­en­pro­jek­ten - schon ab 1.000 Euro.

Ein In­vest­ment in er­folg­ver­spre­-

   IMMOFLASH AKTUELL: