02.11.2015
X

Europas Investvolumen steigt um 20 %

Rekordmarke von 230 Milliarden Euro für 2015 erwartet

Von Gerhard Rodler

2015, so viel ist jetzt schon fix, wird ein Jahr der ab­so­lu­ten In­vest­ment­re­kor­de in Eu­ro­pa. Am deut­lichs­ten stieg laut Sa­vills das In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men in Por­tu­gal (+ 804 Pro­zent), Nor­we­gen (+ 190 Pro­zent) und Ita­li­en (+ 107 Pro­zent), die größ­ten Rück­gän­ge wa­ren in Grie­chen­land (- 62 Pro­zent), Öster­reich (- 40 Pro­zent) und Finn­land (- 18 Pro­zent) zu be­ob­ach­ten. UK, Frank­reich und Deutsch­land sind wei­ter­hin die at­trak­tivs­ten De­sti­na­tio­nen für Im­mo­bi­li­en­in­vest­ments mit ei­nem An­stieg des Vo­lu­mens um +43 Pro­zent ge­gen­über dem Vor­jahr, ob­wohl sich de­ren

ge­mein­sa­mer An­teil am In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men von 71 Pro­zent im 3. Quar­tal 2014 auf 69 Pro­zent im 3. Quar­tal 2015 ver­rin­ger­te.

Die durch­schnitt­li­che Bü­ro­spit­zen­ren­di­te gab im ab­ge­lau­fe­nen Quar­tal eu­ro­pa­weit um wei­te­re 11 Ba­-

sis­punk­te (Bp.) nach. Lis­sa­bon und Pa­ris La De­fen­-

Weiter

Wienwert startet Bauprojekt

Von Lieselotte Moser

Ver­gan­ge­ne Wo­che lud die Wien­wert Im­mo­bi­li­en Fi­nanz AG in ei­nes ih­rer der­zei­ti­gen Bau­pro­jek­te an der Ma­ria­hil­fer­stra­ße, in den obe­ren Stock­wer­ken des Ho­tels Fürs­ten­hof. "Vor

Weiter

Europas Investvolumen steigt um 20 %

Rekordmarke von 230 Milliarden Euro für 2015 erwartet

Von Gerhard Rodler

2015, so viel ist jetzt schon fix, wird ein Jahr der ab­so­lu­ten In­vest­ment­re­kor­de in Eu­ro­pa. Am deut­lichs­ten stieg laut Sa­vills das In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men ...in Por­tu­gal (+ 804 Pro­zent), Nor­we­gen (+ 190 Pro­zent) und Ita­li­en (+ 107 Pro­zent), die größ­ten Rück­gän­ge wa­ren in Grie­chen­land (- 62 Pro­zent), Öster­reich (- 40 Pro­zent) und Finn­land (- 18 Pro­zent) zu be­ob­ach­ten. UK, Frank­reich und Deutsch­land sind wei­ter­hin die at­trak­tivs­ten De­sti­na­tio­nen für Im­mo­bi­li­en­in­vest­ments mit ei­nem An­stieg des Vo­lu­mens um +43 Pro­zent ge­gen­über dem Vor­jahr, ob­wohl sich de­ren ge­mein­sa­mer An­teil am In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men von 71 Pro­zent im 3. Quar­tal 2014 auf 69 Pro­zent im 3. Quar­tal 2015 ver­rin­ger­te.

Die durch­schnitt­li­che Bü­ro­spit­zen­ren­di­te gab im ab­ge­lau­fe­nen Quar­tal eu­ro­pa­weit um wei­te­re 11 Ba­sis­punk­te (Bp.) nach. Lis­sa­bon und Pa­ris La De­fen­se ver­zeich­ne­ten so­gar ei­nen Rück­gang um je­weils 50 Bp., in War­schau, Mai­land und Athen ging die Bü­ro­spit­zen­ren­di­te um je­weils 25 Bp. zu­rück. Die durch­schnitt­li­che Spit­zen­ren­di­te für CBD-Bü­ro­ob­jek­te liegt ak­tu­ell bei 4,53 Pro­zent und da­mit 22 Bp. un­ter dem Tiefst­stand von vor sie­ben Jah­ren. Lon­don West End, Pa­ris CBD, Mün­chen und in wei­te­rer Fol­ge wohl auch Wien lie­gen mit ei­ner Ren­di­te von 4 Pro­zent un­ter die­sem Durch­schnitt, wäh­rend War­schau, Mai­land, Lis­sa­bon und Athen mit je­weils 6 Pro­zent dar­über blei­ben.

Das Ge­samt­in­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men seit Jah­res­be­ginn sum­miert sich da­mit auf 157,5 Mil­li­ar­den Euro und liegt 20 Pro­zent über Vor­jah­res­ni­veau.

Chi­ne­si­sche In­ves­to­ren ha­ben trotz der Ab­wer­tung des Yuan seit Jah­res­be­ginn be­reits 3,4 Mil­li­ar­den Euro und da­mit 58 Pro­zent mehr als im Ge­samt­jahr 2014 in den eu­ro­päi­schen Markt in­ves­tiert.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ehlimmobiliengmbh_1456_1102_path.gif?mtime=1446456097

Wienwert startet Bauprojekt

Neue Seviced Apartments entstehen

Von Lieselotte Moser

Ver­gan­ge­ne Wo­che lud die Wien­wert Im­mo­bi­li­en Fi­nanz AG in ei­nes ih­rer der­zei­ti­gen Bau­pro­jek­te an der Ma­ria­hil­fer­stra­ße, ...in den obe­ren Stock­wer­ken des Ho­tels Fürs­ten­hof. "Vor Um­bau­ten wird im­mer in den Pro­jek­ten vor Ort ein Fest ge­fei­ert um den Flair ein­zu­fan­gen, da­mit eine wil­de lo­ca­ti­on zu ei­nem Even­t­ort wird", so Vor­stand Wolf­gang Se­del­may­er.

Im Span­nungs­feld Wien mit den The­men Or­na­ment und Ele­ganz ent­ste­hen über dem Ho­tel Fürs­ten­hof neue Ser­viced Apart­ments. Die­se Wohn­form soll ein Rück­zug­be­reich für Gäs­te sein, der Ruhe bie­tet, aber auch di­rekt mit der Stadt ver­bun­den ist. Be­son­ders die zen­tra­le und ur­ba­ne Lage di­rekt an der Fuß­gän­ger­zo­ne der Ma­ria­hil­fer­stra­ße, sticht bei die­sem Pro­jekt her­aus.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ediorgsoftwaregmbh_2881_1022_path.gif?mtime=1445518353

IMMOFINANZ verkauft Logistikportfolio

36 Bestandsobjekte gehen an Blackstone

Von Gerhard Rodler

Die IM­MO­FI­NANZ hat ei­nen Kauf­ver­trag für ihr ge­sam­tes Lo­gis­tik­port­fo­lio mit Blacks­to­ne ab­ge­schlos­sen. Die Trans­ak­ti­on um­fasst sämt­li­che 36 Lo­gis­tik-Be­stands­im­mo­bi­li­en mit ei­ner ver­miet­ba­ren Flä­che von rund 1 Mil­li­on m², die mehr­heit­lich in Deutsch­land (24 Ob­jek­te) so­wie in Un­garn (5), Ru­mä­ni­en (3), Po­len (2), Slo­wa­kei (1) und Russ­land (1) an­ge­sie­delt sind. Wei­ters er­wirbt Blacks­to­ne drei in Bau be­find­li­che Pro­jekt­ent­wick­lun­gen in

Ham­burg (DE) so­wie Bu­ka­rest und Plo­ies­ti (RO) mit ei­ner ver­miet­ba­ren Flä­che von rund 65.000 m², die von der IM­MO­FI­NANZ noch fer­tig­ge­stellt wer­den, so­wie Grund­stücks­re­ser­ven. Blacks­to­ne wird sämt­li­che As­sets in sei­ne eu­ro­päi­sche Lo­gis­tik-Platt­form Lo­gi­cor in­te­grie­ren.

Kauf­preis­re­le­vant ist ein Im­mo­bi­li­en­wert von rund 536 Mil­lio­nen Euro ab­züg­lich of­fe­ner Bau­kos­ten für die drei Pro­jekt­ent­wick­lun­gen in Höhe von rund 28 Mil­lio­nen

IMMOFINANZ verkauft Logistikportfolio

36 Bestandsobjekte gehen an Blackstone

Von Gerhard Rodler

Die IM­MO­FI­NANZ hat ei­nen Kauf­ver­trag für ihr ge­sam­tes Lo­gis­tik­port­fo­lio mit Blacks­to­ne ab­ge­schlos­sen. Die ...Trans­ak­ti­on um­fasst sämt­li­che 36 Lo­gis­tik-Be­stands­im­mo­bi­li­en mit ei­ner ver­miet­ba­ren Flä­che von rund 1 Mil­li­on m², die mehr­heit­lich in Deutsch­land (24 Ob­jek­te) so­wie in Un­garn (5), Ru­mä­ni­en (3), Po­len (2), Slo­wa­kei (1) und Russ­land (1) an­ge­sie­delt sind. Wei­ters er­wirbt Blacks­to­ne drei in Bau be­find­li­che Pro­jekt­ent­wick­lun­gen in Ham­burg (DE) so­wie Bu­ka­rest und Plo­ies­ti (RO) mit ei­ner ver­miet­ba­ren Flä­che von rund 65.000 m², die von der IM­MO­FI­NANZ noch fer­tig­ge­stellt wer­den, so­wie Grund­stücks­re­ser­ven. Blacks­to­ne wird sämt­li­che As­sets in sei­ne eu­ro­päi­sche Lo­gis­tik-Platt­form Lo­gi­cor in­te­grie­ren.

Kauf­preis­re­le­vant ist ein Im­mo­bi­li­en­wert von rund 536 Mil­lio­nen Euro ab­züg­lich of­fe­ner Bau­kos­ten für die drei Pro­jekt­ent­wick­lun­gen in Höhe von rund 28 Mil­lio­nen Euro. Der Im­mo­bi­li­en­wert ent­spricht da­mit in etwa den Buch­wer­ten per 31. Juli 2015. Die Wert­hal­tig­keit der im zu­rück­lie­gen­den Ge­schäfts­jahr 2014/​15 er­folg­ten Auf­wer­tung der Lo­gis­ti­k­im­mo­bi­li­en wur­de da­mit be­stä­tigt. Der end­gül­ti­ge Kauf­preis be­stimmt sich auf Ba­sis ei­ner Bi­lanz zum Clo­sing-Stich­tag.

Der Ver­kauf steht noch un­ter trans­ak­ti­ons­üb­li­chen, auf­schie­ben­den Be­din­gun­gen, so sind etwa kar­tell­recht­li­che Frei­ga­ben er­for­der­lich. Das Clo­sing wird für das ers­te Ka­len­der­quar­tal 2016 er­war­tet.

Durch die­se In­vest­ments wird sich der deut­sche An­teil am Be­stands­im­mo­bi­li­en­port­fo­lio (ge­mes­sen am Buch­wert) von rund 7,5 Pro­zent auf knapp 13 Pro­zent (ex­klu­si­ve Lo­gis­tik) er­hö­hen.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ediorgsoftwaregmbh_2881_1022_overlay.gif?mtime=1445518353

6B47 übernimmt die PDI vollständig

6B47-Projektvolumen steigt auf eine Milliarde

Von Gerhard Rodler

Ma­thi­as Düs­ter­dick und Chris­toph Hüt­te­mann ha­ben ih­ren über die Ma­ra­thon Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft ge­hal­te­nen 50%-An­teil an der PDI Pro­per­ty De­ve­lop­ment In­ves­tors GmbH an die 6B47 Real Es­ta­te In­ves­tors AG ver­äu­ßert. Die PDI-Grup­pe wird da­mit zu 100 Pro­zent Teil von 6B47 ge­hal­ten. Be­reits 2012 wur­den von 6B47 die An­tei­le des Grün­dungs­part­ners Rick­mers Im­mo­bi­li­en Ma­nage­ment GmbH & CO KG über­nom­men. Mit der jet­zi­gen voll­-

stän­di­gen Über­nah­me der PDI-Grup­pe mit ei­nem Pro­jekt­vo­lu­men von über 350 Mil­lio­nen Euro steigt das 6B47-Ge­samt­pro­jekt­vo­lu­men auf rund eine Mil­li­ar­de Euro. Die PDI-Grup­pe setzt der­zeit Pro­jek­te in den Städ­ten Frank­furt, Düs­sel­dorf, In­gol­stadt und Wup­per­tal um.

Die bis­he­ri­gen PDI-Ge­schäfts­füh­rer und Part­ner Ma­thi­as Düs­ter­dick als CEO und Chris­toph Hüt­te­mann als CFO schei­den aus der Ge­sell­schaft aus. Die

6B47 übernimmt die PDI vollständig

6B47-Projektvolumen steigt auf eine Milliarde

Von Gerhard Rodler

Ma­thi­as Düs­ter­dick und Chris­toph Hüt­te­mann ha­ben ih­ren über die Ma­ra­thon Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft ge­hal­te­nen ...50%-An­teil an der PDI Pro­per­ty De­ve­lop­ment In­ves­tors GmbH an die 6B47 Real Es­ta­te In­ves­tors AG ver­äu­ßert. Die PDI-Grup­pe wird da­mit zu 100 Pro­zent Teil von 6B47 ge­hal­ten. Be­reits 2012 wur­den von 6B47 die An­tei­le des Grün­dungs­part­ners Rick­mers Im­mo­bi­li­en Ma­nage­ment GmbH & CO KG über­nom­men. Mit der jet­zi­gen voll­stän­di­gen Über­nah­me der PDI-Grup­pe mit ei­nem Pro­jekt­vo­lu­men von über 350 Mil­lio­nen Euro steigt das 6B47-Ge­samt­pro­jekt­vo­lu­men auf rund eine Mil­li­ar­de Euro. Die PDI-Grup­pe setzt der­zeit Pro­jek­te in den Städ­ten Frank­furt, Düs­sel­dorf, In­gol­stadt und Wup­per­tal um.

Die bis­he­ri­gen PDI-Ge­schäfts­füh­rer und Part­ner Ma­thi­as Düs­ter­dick als CEO und Chris­toph Hüt­te­mann als CFO schei­den aus der Ge­sell­schaft aus. Die PDI-Grup­pe wird zu­künf­tig von Fred Sche­lenz und An­ton Tho­mas Schöp­kens ge­führt.

Für 6B47-Vor­stands­vor­sit­zen­den Pe­ter Ulm war die Über­nah­me Teil ei­nes län­ger­fris­ti­gen Ge­schäfts­plans, der jetzt in die Tat um­ge­setzt wird. „Ma­thi­as Düs­ter­dick und Chris­toph Hüt­te­mann, die 2008 die PDI ge­grün­det ha­ben, ha­ben her­vor­ra­gen­de Ar­beit ge­leis­tet und in den letz­ten vier Jah­ren konn­ten wir ge­mein­sam die PDI-Grup­pe zu ei­nem der füh­ren­den Pro­jekt­ent­wick­ler Deutsch­lands mit dem Schwer­punkt Miet­woh­nungs­bau und Ho­tel­le­rie wei­ter aus­bau­en. Im Sin­ne der bis­he­ri­gen Ei­gen­tü­mer wer­den wir das Un­ter­neh­men wei­ter­füh­ren und in viel­ver­spre­chen­den deut­schen Städ­ten wei­te­re Pro­jek­te in ho­her Qua­li­tät zu­ver­läs­sig um­set­zen. Mit der PDI-Grup­pe, die alle Ak­ti­vi­tä­ten der 6B47 in Deutsch­land wahr­neh­men wird, sind wir so in Deutsch­land in al­len wich­ti­gen Im­mo­bi­li­en­be­rei­chen bes­tens auf­ge­stellt.“ PDI ent­wi­ckelt Pro­jek­te mit ei­nem Ge­samt­vo­lu­men von über 350 Mio. Euro in ganz Deutsch­land.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ediorgsoftwaregmbh_2881_1022_overlay.gif?mtime=1445518353

WKO begrüßt Wohnbaupaket

"Ein erster wichtiger Impuls"

Von Gerhard Rodler

Die Schaf­fung von 30.000 leist­ba­ren Woh­nun­gen mit Un­ter­stüt­zung der Wohn­bau­bank sei ein wich­ti­ger und drin­gend nö­ti­ger Im­puls für die Bau- und Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft, so Ge­org Ed­lau­er, Ob­mann des Fach­ver­ban­des Im­mo­bi­li­en- und Ver­mö­gens­treu­hän­der in der Wirt­schafts­kam­mer Öster­reich (WKÖ), über die Prä­sen­ta­ti­on des Wohn­bau­pa­kets und sieht da­mit eine we­sent­li­che For­de­rung der Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft be­stä­tigt.

„Leist­ba­res Woh­nen kann lang­fris­tig nur durch ein ver­mehr­tes An­ge­bot rea­li­siert wer­den und die­se Maß­nah­me geht end­lich in die rich­ti­ge Rich­tung. Die ge­plan­ten 30.000 Woh­nun­gen sol­len über ei­nen Zeit­raum von 5-7 Jah­ren rea­li­siert wer­den, so­mit wer­den aber nur ca. 6.000 Woh­nun­gen jähr­lich zu­sätz­lich ent­ste­hen“, re­la­ti­viert Ed­lau­er. Hier müs­sen sehr rasch zu­sätz­li­che Maß­nah­men ein­ge­lei­tet wer­den, um bei­spiels­wei­se die Ei­gen­tums­bil­dung aber

WKO begrüßt Wohnbaupaket

"Ein erster wichtiger Impuls"

Von Gerhard Rodler

Die Schaf­fung von 30.000 leist­ba­ren Woh­nun­gen mit Un­ter­stüt­zung der Wohn­bau­bank sei ein wich­ti­ger und drin­gend nö­ti­ger ...Im­puls für die Bau- und Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft, so Ge­org Ed­lau­er, Ob­mann des Fach­ver­ban­des Im­mo­bi­li­en- und Ver­mö­gens­treu­hän­der in der Wirt­schafts­kam­mer Öster­reich (WKÖ), über die Prä­sen­ta­ti­on des Wohn­bau­pa­kets und sieht da­mit eine we­sent­li­che For­de­rung der Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft be­stä­tigt.

„Leist­ba­res Woh­nen kann lang­fris­tig nur durch ein ver­mehr­tes An­ge­bot rea­li­siert wer­den und die­se Maß­nah­me geht end­lich in die rich­ti­ge Rich­tung. Die ge­plan­ten 30.000 Woh­nun­gen sol­len über ei­nen Zeit­raum von 5-7 Jah­ren rea­li­siert wer­den, so­mit wer­den aber nur ca. 6.000 Woh­nun­gen jähr­lich zu­sätz­lich ent­ste­hen“, re­la­ti­viert Ed­lau­er. Hier müs­sen sehr rasch zu­sätz­li­che Maß­nah­men ein­ge­lei­tet wer­den, um bei­spiels­wei­se die Ei­gen­tums­bil­dung aber vor al­lem auch die Sa­nie­rung bzw. der Aus­bau im Be­stand zu for­cie­ren.

Ed­lau­er: „Wir ha­ben nicht end­los Frei­flä­chen für die Ver­bau­ung zur Ver­fü­gung. Zu­dem soll­te aus volks­wirt­schaft­li­chen Grün­den be­ste­hen­de In­fra­struk­tur ge­nutzt wer­den, was ei­nen deut­li­chen Im­puls für Nach­ver­dich­tun­gen und Neu­bau im städ­ti­schen Raum not­wen­dig macht“.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_arnoldimmobiliengmbh_2135_0917_path.jpg?mtime=1442481671

Betreutes Wohnen für Junggebliebene

Historisches Altenheim wird zu modernen Wohnungen

Von Gerhard Rodler

Alt ist beim neu­en Wohn­ob­jekt in Wol­fern höchs­tens das his­to­ri­sche Ge­bäu­de. Älter viel­leicht die Be­woh­ner, ganz si­cher aber sehr mo­dern ist die Aus­stat­tung und die Sa­nie­rung ge­ne­rell. Denn die 13 Wohn­ein­hei­ten sind auf be­treu­tes Woh­nen aus­ge­rich­tet. Ent­wi­ckelt wur­de das Pro­jekt von Trio De­ve­lop­ment aus Thal­heim bei Wels.

Das ehe­ma­li­ge Al­ters­heim im Orts­zen­trum bie­tet jetzt 13 mo­der­ne be­treu­ba­re Miet­woh­nun­gen, ein Be­trei­ber­bü­ro so­wie

ei­nen Ge­mein­schafts­raum. Jede Woh­nung ver­fügt über eine ei­ge­ne Ter­ras­se, ei­nen Bal­kon oder ei­nen ei­ge­nen Gar­ten. „Die Woh­nun­gen sind spe­zi­ell für äl­te­re Men­schen ge­dacht. Sie woh­nen hier si­cher und selbst­be­stimmt und pro­fi­tie­ren von di­ver­sen nütz­li­chen Ex­tras, wie bar­rie­re­frei­en Zu­gän­gen, Hal­te­grif­fen in Bä­dern und WC oder ei­ner au­to­ma­ti­schen E-Herd-Über­wa­chung. Eine Pfle­ge­stu­fe muss nicht vor­lie­gen, die Woh­nun­gen kann grund­sätz­lich

Neuer Umsatzrekord bei Retail-Investments

Volumen in Deutschland bisher verdoppelt

Von Gerhard Rodler

Das be­reits im ers­ten Halb­jahr zu be­ob­ach­ten­de Feu­er­werk an Re­tail In­vest­ments hat sich auch im drit­ten Quar­tal naht­los fort­ge­setzt. Mit ei­nem Trans­ak­ti­ons­vo­lu­men von 14,01 Mil­li­ar­den Euro wur­de ein neu­er Neun­mo­nats­re­kord auf­ge­stellt und das be­reits sehr gute Vor­jah­res­er­geb­nis mehr als ver­dop­pelt. Auch an den Big-Six-Stand­or­ten (Ber­lin, Düs­sel­dorf, Frank­furt, Ham­burg, Köln und Mün­chen) wur­de mit gut

3,94 Mil­li­ar­den Euro ein neu­es All­zeit­hoch beim In­vest­ment­umsatz re­gis­triert. Ge­gen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum ent­spricht dies ei­nem An­stieg um 85 Pro­zent. Le­dig­lich Mün­chen mit 552 Mil­lio­nen Euro (-7 Pro­zent) und Ham­burg mit 201 Mil­lio­nen Euro (-61 Pro­zent) muss­ten Um­satz­rück­gän­ge hin­neh­men.

Wie auch in an­de­ren As­set­klas­sen führt die star­ke Nach­fra­ge bei gleich­zei­tig

6

Betreutes Wohnen für Junggebliebene

Historisches Altenheim wird zu modernen Wohnungen

Von Gerhard Rodler

Alt ist beim neu­en Wohn­ob­jekt in Wol­fern höchs­tens das his­to­ri­sche Ge­bäu­de. Älter viel­leicht die Be­woh­ner, ganz si­cher ...aber sehr mo­dern ist die Aus­stat­tung und die Sa­nie­rung ge­ne­rell. Denn die 13 Wohn­ein­hei­ten sind auf be­treu­tes Woh­nen aus­ge­rich­tet. Ent­wi­ckelt wur­de das Pro­jekt von Trio De­ve­lop­ment aus Thal­heim bei Wels.

Das ehe­ma­li­ge Al­ters­heim im Orts­zen­trum bie­tet jetzt 13 mo­der­ne be­treu­ba­re Miet­woh­nun­gen, ein Be­trei­ber­bü­ro so­wie ei­nen Ge­mein­schafts­raum. Jede Woh­nung ver­fügt über eine ei­ge­ne Ter­ras­se, ei­nen Bal­kon oder ei­nen ei­ge­nen Gar­ten. „Die Woh­nun­gen sind spe­zi­ell für äl­te­re Men­schen ge­dacht. Sie woh­nen hier si­cher und selbst­be­stimmt und pro­fi­tie­ren von di­ver­sen nütz­li­chen Ex­tras, wie bar­rie­re­frei­en Zu­gän­gen, Hal­te­grif­fen in Bä­dern und WC oder ei­ner au­to­ma­ti­schen E-Herd-Über­wa­chung. Eine Pfle­ge­stu­fe muss nicht vor­lie­gen, die Woh­nun­gen kann grund­sätz­lich je­der mie­ten. So ha­ben wir auch An­fra­gen von jün­ge­ren In­ter­es­sier­ten, die noch nicht in Pen­si­on sind“, er­klärt Trio-Ge­schäfts­füh­rer Wolf­gang Mair­ho­fer.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_simmoag_2008_1002_path.jpg?mtime=1443791916

Neuer Umsatzrekord bei Retail-Investments

Volumen in Deutschland bisher verdoppelt

Von Gerhard Rodler

Das be­reits im ers­ten Halb­jahr zu be­ob­ach­ten­de Feu­er­werk an Re­tail In­vest­ments hat sich auch im drit­ten Quar­tal naht­los fort­ge­setzt. Mit ei­nem Trans­ak­ti­ons­vo­lu­men von 14,01 Mil­li­ar­den Euro wur­de ein neu­er Neun­mo­nats­re­kord auf­ge­stellt und das be­reits sehr gute Vor­jah­res­er­geb­nis mehr als ver­dop­pelt. Auch an den Big-Six-Stand­or­ten (Ber­lin, Düs­sel­dorf, Frank­furt, Ham­burg, Köln und Mün­chen) wur­de mit gut 3,94 Mil­li­ar­den Euro ein neu­es All­zeit­hoch beim In­vest­ment­umsatz re­gis­triert. Ge­gen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum ent­spricht dies ei­nem An­stieg um 85 Pro­zent. Le­dig­lich Mün­chen mit 552 Mil­lio­nen Euro (-7 Pro­zent) und Ham­burg mit 201 Mil­lio­nen Euro (-61 Pro­zent) muss­ten Um­satz­rück­gän­ge hin­neh­men.

Wie auch in an­de­ren As­set­klas­sen führt die star­ke Nach­fra­ge bei gleich­zei­tig be­grenz­tem An­ge­bot im Core-Seg­ment zu wei­ter sin­ken­den Net­to-Spit­zen­ren­di­ten. Für High­s­treet-Ob­jek­te sind in Mün­chen, wei­ter­hin un­an­ge­foch­ten in Füh­rung, 3,4 Pro­zent an­zu­set­zen. Auf den zwei­ten Platz hat sich mitt­ler­wei­le Ber­lin mit 3,7 Pro­zent ge­scho­ben und da­mit Ham­burg mit 3,75 Pro­zent auf Rang drei ver­drängt. An den üb­ri­gen gro­ßen Stand­or­ten, Frank­furt, Düs­sel­dorf und Köln sind ak­tu­ell Spit­zen­ren­di­ten von 3,8 Pro­zent zu ver­zeich­nen. Die er­gibt eine Ana­ly­se von BNP Pa­ri­bas Real Es­ta­te.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_apcoaparkingaustriagmbh_2428_0916_path.jpg?mtime=1442400469

Karriere zum Tag: Neu bei Unibail-Rodamco

Verwilligen neuer Head of Leasing in Österreich

Von Gerhard Rodler

Uni­bail-Ro­dam­co er­nann­te Pa­trick Ver­wil­li­gen zum neu­en Head of Lea­sing. In die­ser Po­si­ti­on ist Ver­wil­li­gen für sämt­li­che Ver­mie­tungs­ak­ti­vi­tä­ten der bei­den größ­ten ös­ter­rei­chi­schen Ein­kaufs­zen­tren ver­ant­wort­lich und führt das neun­köp­fi­ge Lea­sing-Team.

Pa­trick Ver­wil­li­gen ist be­reits seit 2011 für Uni­bail-Ro­dam­co tä­tig und hat­te seit­dem ver­schie­dens­te Po­si­tio­nen im Lea­sing Ma­nage­ment inne. Von Fe­bru­ar 2013 bis

Karriere zum Tag: Neu bei Unibail-Rodamco

Verwilligen neuer Head of Leasing in Österreich

Von Gerhard Rodler

Uni­bail-Ro­dam­co er­nann­te Pa­trick Ver­wil­li­gen zum neu­en Head of Lea­sing. In die­ser Po­si­ti­on ist Ver­wil­li­gen für ...sämt­li­che Ver­mie­tungs­ak­ti­vi­tä­ten der bei­den größ­ten ös­ter­rei­chi­schen Ein­kaufs­zen­tren ver­ant­wort­lich und führt das neun­köp­fi­ge Lea­sing-Team.

Pa­trick Ver­wil­li­gen ist be­reits seit 2011 für Uni­bail-Ro­dam­co tä­tig und hat­te seit­dem ver­schie­dens­te Po­si­tio­nen im Lea­sing Ma­nage­ment inne. Von Fe­bru­ar 2013 bis Ende De­zem­ber 2014 war er als Group In­ter­na­tio­nal Lea­sing Ma­na­ger im Pa­ri­ser Head­quar­ter von Uni­bail-Ro­dam­co tä­tig und ver­han­del­te Deals & Ver­trä­ge mit den füh­ren­den in­ter­na­tio­na­len Re­tailern für den Ge­samt­kon­zern. Ver­wil­li­gen stu­dier­te Busi­ness Ad­mi­nis­tra­ti­on an der Uni­ver­si­ty of Alas­ka in Fair­banks so­wie Fa­ci­li­ty Ma­nage­ment und Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft an der FH Kuf­stein. Vor sei­nem Ein­tritt bei Uni­bail-Ro­dam­co war er als Pro­jekt­ma­na­ger bei der Va­li­dus Im­mo­bi­li­en Hol­ding tä­tig.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_spiegelfeldimmobiliengmbh_1960_0903_path.gif?mtime=1441289158

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber:
epmedia Werbeagentur GmbH
mit Sitz in Wien
Millennium Tower
Handelskai 94-96
1200 Wien, Austria
Telefon: +43/1/512 1616-0
Telefax: +43/1/512 1616-77
e-mail: redaktion@epmedia.at
FN 78365 v
UID ATU53876104
DVR 0019259
Bank RBB Kto.Nr.: 1056951
BLZ 32045
IBAN AT60 3204 5000 0105 6951
BIC RLN WAT WWBAD
Jegliches verwendete Material ist urheberrechtlich geschützt. Die epmedia Werbeagentur GmbH gestattet die Übernahme von immoflash Texten in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Datennutzung zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der epmedia Werbeagetur GmbH. Die Übernahme von Fotos ist auch für private Zwecke nicht gestattet.
Herausgeber: Reinhard Einwaller
Chefredaktion: Gerhard Rodler
Videoredaktion: Barbara Wallner
Kamera: Axel Bierbaum
Fotos: Archiv, iStockphoto © Thinkstock