30.09.2015
X

Österreichischer Immobilienmarkt boomt

Markt für kommerzielle Immobilien sehr attraktiv

Von Gerhard Rodler

Der Wie­ner Bü­ro­markt zählt wei­ter­hin zu den sta­bils­ten Bü­ro­märk­ten in Eu­ro­pa und weist im Ver­gleich mit an­de­ren eu­ro­päi­schen Städ­ten eine mo­dera­te Leer­stands­ra­te von 6,5 Pro­zent auf. Eine ver­gleichs­wei­se nied­ri­ge Neu­pro­duk­ti­on von Bü­ro­flä­chen un­ter­stützt die­sen Trend. Im Ge­samt­jahr 2015 wird das Neu­bau­vo­lu­men vor­aus­sicht­lich nur knapp 130.000 m² und da­mit noch ein­mal ei­nen neu­en Tief­stand er­rei­chen. Al­ler­dings sind für die kom­men­den Jah­re zahl­rei­che Pro­jek­te in Pla­nung und teil­wei­se auch schon in Bau, so dass spä­tes­tens ab 2017 wie­der

mit ei­ner deut­li­chen Zu­nah­me der Neu­bau­tä­tig­keit zu rech­nen ist.

Rein­hard Mad­len­c­nik, Head of Real Es­ta­te Bank Aus­tria: „Der ös­ter­rei­chi­sche Im­mo­bi­li­en­markt boomt. Das be­stä­ti­gen die stark ge­sun­ke­nen Spit­zen­-

ren­di­ten die z.B. im Bü­ro­be­reich die 4,5-Pro­-

Weiter

Franz Pöltl ist 50

Von Lieselotte Moser

An­läss­lich sei­nes 50igs­ten Ge­burts­tags lud Franz Pöltl von der EHL in das Se­mi­nar­ho­tel Park­schlössl in Wien Freun­de und Ge­schäfs­part­ner ein. Die gro­ße An­zahl der Gra­tu­lan­ten

Weiter

Österreichischer Immobilienmarkt boomt

Markt für kommerzielle Immobilien sehr attraktiv

Von Gerhard Rodler

Der Wie­ner Bü­ro­markt zählt wei­ter­hin zu den sta­bils­ten Bü­ro­märk­ten in Eu­ro­pa und weist im Ver­gleich mit an­de­ren ...eu­ro­päi­schen Städ­ten eine mo­dera­te Leer­stands­ra­te von 6,5 Pro­zent auf. Eine ver­gleichs­wei­se nied­ri­ge Neu­pro­duk­ti­on von Bü­ro­flä­chen un­ter­stützt die­sen Trend. Im Ge­samt­jahr 2015 wird das Neu­bau­vo­lu­men vor­aus­sicht­lich nur knapp 130.000 m² und da­mit noch ein­mal ei­nen neu­en Tief­stand er­rei­chen. Al­ler­dings sind für die kom­men­den Jah­re zahl­rei­che Pro­jek­te in Pla­nung und teil­wei­se auch schon in Bau, so dass spä­tes­tens ab 2017 wie­der mit ei­ner deut­li­chen Zu­nah­me der Neu­bau­tä­tig­keit zu rech­nen ist.

Rein­hard Mad­len­c­nik, Head of Real Es­ta­te Bank Aus­tria: „Der ös­ter­rei­chi­sche Im­mo­bi­li­en­markt boomt. Das be­stä­ti­gen die stark ge­sun­ke­nen Spit­zen­ren­di­ten die z.B. im Bü­ro­be­reich die 4,5-Pro­zent-Mar­ke er­reicht ha­ben.“ Und wei­ter: „ In Öster­reich gibt es im Im­mo­bi­li­en­be­reich kei­nen Fi­nan­zie­rungs­eng­pass. Die Ban­ken fi­nan­zie­ren und der Wett­be­werbs­druck hat zu­ge­nom­men. Wir sind im Neu­ge­schäft gut un­ter­wegs und da­bei, das Re­kord­vo­lu­men des ver­gan­ge­nen Jah­res in Höhe von 3,2 Mil­li­ar­den Euro wie­der zu er­rei­chen.“ Auch Re­tail­im­mo­bi­li­en boo­men. Wien ver­füg­te in­klu­si­ve al­ler neu­en Flä­chen zum Halb­jahr 2015 über 31 Ein­kaufs­zen­tren mit ei­ner ver­miet­ba­ren Flä­che von rund 982.000 m². Die SC-Dich­te pro 1.000 Ein­woh­ner lag bei rund 546 m² und ist ge­gen­über dem Halb­jahr 2014 (528 m² pro 1.000 Ein­woh­ner) durch das Flä­chen­wachs­tum von rund 50.000 m² (ÖBB Bahn­hof­Ci­ty, Ci­ty­ga­te und Er­wei­te­rung des Au­hof­cen­ters) deut­lich an­ge­stie­gen. Be­mer­kens­wert ist, dass alle sechs größ­ten Ein­kaufs­zen­tren in Wien in den letz­ten fünf Jah­ren grund­le­gen­de Mo­der­ni­sie­run­gen, Er­wei­te­run­gen oder Re­laun­ches durch­ge­führt ha­ben bzw. gänz­lich neu er­rich­tet wur­den.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ehlimmobiliengmbh_1455_0928_path.gif?mtime=1443434803

Franz Pöltl ist 50

Geburtstagsfeier im Parkschlössl

Von Lieselotte Moser

An­läss­lich sei­nes 50igs­ten Ge­burts­tags lud Franz Pöltl von der EHL in das Se­mi­nar­ho­tel Park­schlössl in Wien Freun­de und Ge­schäfs­part­ner ...ein. Die gro­ße An­zahl der Gra­tu­lan­ten und das Eta­blis­se­ment ga­ben dem Ju­bi­lar den ver­dien­ten Rah­men, sein bis­he­ri­ges Le­ben zu re­flek­tie­ren und das Ge­heim­nis sei­nes Er­fol­ges zu ver­ra­ten.

Aber nicht nur der Ge­burts­tag ist ein Grund zu fei­ern, auch die un­ter­neh­me­ri­sche Sei­te von Franz Pöltl hebt sich vom Durch­schnitt ab und ist von Er­folg ge­krönt.

In die­sem Sin­ne kann man ein­fach nur gra­tu­lie­ren - mach' wei­ter so!


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_mayainternationalgmbhoffiziellevertretungdermessemuenchengmbhderghmgesellschaftfuerhandwerksmessenunddermessebozeninoesterreich_1985_0803_path.gif?mtime=1438594250

Wir sind alle Wirtschaftsflüchtlinge

Kommentar von Ronald Barazon

Von Lieselotte Moser

Die Un­ter­schei­dung zwi­schen Asy­lan­ten und Wirt­schafts­flücht­lin­gen ist ab­zu­leh­nen. Alle ha­ben das Recht, sich um ein bes­se­res Le­ben zu be­mü­hen. Nichts an­de­res wa­ren die Mo­ti­ve in der Ver­gan­gen­heit, für die Aus­wan­de­rung aus Eu­ro­pa nach Ame­ri­ka, für die Völ­ker­wan­de­run­gen. Wir soll­ten end­lich das glo­ba­le, men­schen­ge­rech­te Dorf er­rich­ten, wo alle frei ih­ren Platz wäh­len kön­nen. Das kon­sta­tiert der be­kann­te Ko­lum­nist Ro­nald Ba­ra­zon in sei­nem Vi­deo­blog.

Attensam wächst

Zweistellige Umsatzsteigerung in den Bundesländern

Von Gerhard Rodler

Die Haus­be­treu­ung At­ten­sam schloss das Ge­schäfts­jahr 2014/​15 am 30. 6. 2015 mit ei­nem Um­satz­wachs­tum von sechs Pro­zent ab: Der Ge­samt­um­satz des Un­ter­neh­mens liegt ös­ter­reich­weit da­mit bei über 51 Mil­lio­nen Euro. In den Bun­des­län­dern la­gen die Um­satz­stei­ge­run­gen so­gar bei 10 Pro­zent, teilt das Un­ter­neh­men mit.

At­ten­sam be­schäf­tig­te im ver­gan­ge­nen Ge­schäfts­jahr 1034 Mit­ar­bei­ter - und zwar ohne Per­so­nal für den Win­terser­vice. Der Haus­be­treu­er ver­fügt über eine Ein­satz­-

fahr­zeug­flot­te von der­zeit be­reits 810 Fahr­zeu­gen, die zu ei­nem der größ­ten und mo­derns­ten Fuhr­parks Öster­reichs zählt.

Mitt­ler­wei­le agiert der Markt­füh­rer in Sa­chen Haus­be­treu­ung und Win­terser­vice von 18 Stand­or­ten in Öster­reich aus. Am 1. Ok­to­ber kommt noch ein wei­te­rer Stand­ort in der See­stadt As­pern/​Wien hin­zu. Rund zwei Drit­tel der Um­sät­ze ent­fal­len der­zeit noch auf Wien und die an­gren­zen­den Ge­mein­den. Als größ­tes Wachs­tums­feld wird aber all­ge­mein der Markt in den Bun­des­-

2

Wir sind alle Wirtschaftsflüchtlinge

Kommentar von Ronald Barazon

Von Lieselotte Moser

Die Un­ter­schei­dung zwi­schen Asy­lan­ten und Wirt­schafts­flücht­lin­gen ist ab­zu­leh­nen. Alle ha­ben das Recht, sich um ein bes­se­res ...Le­ben zu be­mü­hen. Nichts an­de­res wa­ren die Mo­ti­ve in der Ver­gan­gen­heit, für die Aus­wan­de­rung aus Eu­ro­pa nach Ame­ri­ka, für die Völ­ker­wan­de­run­gen. Wir soll­ten end­lich das glo­ba­le, men­schen­ge­rech­te Dorf er­rich­ten, wo alle frei ih­ren Platz wäh­len kön­nen. Das kon­sta­tiert der be­kann­te Ko­lum­nist Ro­nald Ba­ra­zon in sei­nem Vi­deo­blog.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_agirehandelsundwerbegesellschaftmbh_2504_0827_path.jpg?mtime=1440685606

Attensam wächst

Zweistellige Umsatzsteigerung in den Bundesländern

Von Gerhard Rodler

Die Haus­be­treu­ung At­ten­sam schloss das Ge­schäfts­jahr 2014/​15 am 30. 6. 2015 mit ei­nem Um­satz­wachs­tum von sechs Pro­zent ab: Der Ge­samt­um­satz ...des Un­ter­neh­mens liegt ös­ter­reich­weit da­mit bei über 51 Mil­lio­nen Euro. In den Bun­des­län­dern la­gen die Um­satz­stei­ge­run­gen so­gar bei 10 Pro­zent, teilt das Un­ter­neh­men mit.

At­ten­sam be­schäf­tig­te im ver­gan­ge­nen Ge­schäfts­jahr 1034 Mit­ar­bei­ter - und zwar ohne Per­so­nal für den Win­terser­vice. Der Haus­be­treu­er ver­fügt über eine Ein­satz­fahr­zeug­flot­te von der­zeit be­reits 810 Fahr­zeu­gen, die zu ei­nem der größ­ten und mo­derns­ten Fuhr­parks Öster­reichs zählt.

Mitt­ler­wei­le agiert der Markt­füh­rer in Sa­chen Haus­be­treu­ung und Win­terser­vice von 18 Stand­or­ten in Öster­reich aus. Am 1. Ok­to­ber kommt noch ein wei­te­rer Stand­ort in der See­stadt As­pern/​Wien hin­zu. Rund zwei Drit­tel der Um­sät­ze ent­fal­len der­zeit noch auf Wien und die an­gren­zen­den Ge­mein­den. Als größ­tes Wachs­tums­feld wird aber all­ge­mein der Markt in den Bun­des­län­dern an­ge­se­hen, wo es ja zu­letzt auch die größ­ten Wachs­tums­ra­ten ge­ge­ben hat­te.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_f_englert_02_banner.jpg?mtime=1430381717

Rauch Mühle wird "Mühle an der Glan"

Neues Projekt der Prisma in Salzburg

Von Gerhard Rodler

Über 200 neue Woh­nun­gen - mit ei­nem 50 Pro­zent-An­teil an ge­för­der­ten Woh­nun­gen - so­wie ca. 2.500 m² ge­werb­li­che Flä­chen für die Krea­tiv­wirt­schaft und Dienst­leis­tun­gen ent­ste­hen der­zeit am Ge­län­de der ehe­ma­li­gen Rauch Müh­le in Salz­burg.

Mit der „Müh­le an der Glan“ (Krea­tiv­wirt­schaft) und „Woh­nen an der Glan“ (Woh­nen) soll da­bei der Kon­text zur Ge­schich­te auch in der Be­zeich­nung des neu­en Quar­tiers er­hal­ten blei­ben. Die Müh­le

Vermieter mögen keine Kinder

Studie zeigt fehlendes Familien-Verständnis

Von Gerhard Rodler

Fa­mi­li­en mit Kin­dern wün­schen sich mehr Ent­ge­gen­kom­men von ih­ren Ver­mie­tern. Je­der drit­te Mie­ter meint, sein Haus­ei­gen­tü­mer küm­me­re sich ins­ge­samt zu we­nig um die Be­dürf­nis­se von El­tern und ih­rem Nach­wuchs. Rund 40 Pro­zent be­män­geln etwa das An­ge­bot an Spiel­flä­chen im In­nen­hof oder auf Grün­flä­chen. Auch feh­le es an Stell­plät­zen für Kin­der­wa­gen und Fahr­rä­der. Die­se Stu­die wur­de zwar im

Auf­trag der TAG Im­mo­bi­li­en AG ge­mein­sam mit der TU Darm­stadt in Deutsch­land durch­ge­führt, hat mit Si­cher­heit aber auch für Öster­reich Re­le­vanz.

Es wur­den 1.000 Mie­ter in Deutsch­land be­fragt.

Die feh­len­de Fa­mi­li­en­taug­lich­keit gilt we­ni­ger für die Woh­nung an sich - so at­tes­tie­ren 69 Pro­zent der Be­frag­ten ein aus­rei­chen­des An­ge­bot an ge­räu­mi­gem

3

Rauch Mühle wird "Mühle an der Glan"

Neues Projekt der Prisma in Salzburg

Von Gerhard Rodler

Über 200 neue Woh­nun­gen - mit ei­nem 50 Pro­zent-An­teil an ge­för­der­ten Woh­nun­gen - so­wie ca. 2.500 m² ge­werb­li­che Flä­chen ...für die Krea­tiv­wirt­schaft und Dienst­leis­tun­gen ent­ste­hen der­zeit am Ge­län­de der ehe­ma­li­gen Rauch Müh­le in Salz­burg.

Mit der „Müh­le an der Glan“ (Krea­tiv­wirt­schaft) und „Woh­nen an der Glan“ (Woh­nen) soll da­bei der Kon­text zur Ge­schich­te auch in der Be­zeich­nung des neu­en Quar­tiers er­hal­ten blei­ben. Die Müh­le an der Glan mit der an­ge­schlos­se­nen Ce­coni Vil­la bie­tet im Zu­sam­men­spiel mit den an­ge­dach­ten Ak­ti­vi­tä­ten des de­si­gn­fo­rum SALZ­BURG idea­le Vor­aus­set­zun­gen für krea­ti­ve Un­ter­neh­men, Co­wor­king, Star­tups so­wie Kul­tur- und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen.

Die ko­ope­ra­ti­ve Wei­ter­ent­wick­lung er­folgt in ei­ner Part­ner­schaft der PRIS­MA Un­ter­neh­mens­grup­pe und der Salz­burg Wohn­bau.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_comfortaustriagmbh_2050_0924_path.gif?mtime=1443095057

Vermieter mögen keine Kinder

Studie zeigt fehlendes Familien-Verständnis

Von Gerhard Rodler

Fa­mi­li­en mit Kin­dern wün­schen sich mehr Ent­ge­gen­kom­men von ih­ren Ver­mie­tern. Je­der drit­te Mie­ter meint, sein Haus­ei­gen­tü­mer ...küm­me­re sich ins­ge­samt zu we­nig um die Be­dürf­nis­se von El­tern und ih­rem Nach­wuchs. Rund 40 Pro­zent be­män­geln etwa das An­ge­bot an Spiel­flä­chen im In­nen­hof oder auf Grün­flä­chen. Auch feh­le es an Stell­plät­zen für Kin­der­wa­gen und Fahr­rä­der. Die­se Stu­die wur­de zwar im Auf­trag der TAG Im­mo­bi­li­en AG ge­mein­sam mit der TU Darm­stadt in Deutsch­land durch­ge­führt, hat mit Si­cher­heit aber auch für Öster­reich Re­le­vanz.

Es wur­den 1.000 Mie­ter in Deutsch­land be­fragt.

Die feh­len­de Fa­mi­li­en­taug­lich­keit gilt we­ni­ger für die Woh­nung an sich - so at­tes­tie­ren 69 Pro­zent der Be­frag­ten ein aus­rei­chen­des An­ge­bot an ge­räu­mi­gem Wohn­raum für Fa­mi­li­en mit Kin­dern. Viel­mehr be­trifft die Un­zu­frie­den­heit das Um­feld der Woh­nung: Aus Sicht der Mie­ter sind nicht ge­nü­gend Spiel- und Stell­plät­ze oder gar Frei­zeit- und Be­treu­ungs­an­ge­bo­te vor­han­den.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_6b47realestateinvestorsag_2198_0921_path.jpg?mtime=1442828436

Mietpreisbremse in Irland

Steigerungen nicht über Inflationsrate

Von Gerhard Rodler

Ir­land will die stark stei­gen­den Wohn­kos­ten mit ei­nem neu­en Ge­setz brem­sen. Miet­preis-Stei­ge­run­gen bei Woh­nun­gen sol­len sich künf­tig an der In­fla­ti­on ori­en­tie­ren.

Ob­wohl Ir­land heu­er er­neut das stärks­te Wirt­schafts­wachs­tum in Eu­ro­pa auf­wei­sen dürf­te, wer­den zu we­ni­ge Woh­nun­gen ge­baut. Das ist mitt­ler­wei­le auch in der Po­li­tik ein wich­ti­ges The­ma ge­wor­den. Auf der In­sel wird in den kom­men­den sechs Mo­na­ten ge­wählt.

Die Mie­ten sind zu­letzt um sie­ben Pro­zent ge­stie­gen. In Dub­lin ging es so­gar um zehn Pro­zent nach oben. Sie lie­gen dort da­mit in etwa auf dem Ni­veau vor Aus­bruch der Fi­nanz­kri­se, die in Ir­land mit ei­nem über­hitz­ten Im­mo­bi­li­en­markt be­gann und zahl­rei­che Ban­ken des Lan­des in Schief­la­ge brach­te. Die Fol­gen der Kri­se - eine hö­he­re Ar­beits­lo­sig­keit, ge­rin­ge­re Löh­ne und hö­he­re Steu­ern - sind noch im­mer spür­bar. Da­ge­gen sta­gnier­ten die Ver­brau­cher­prei­-

Mietpreisbremse in Irland

Steigerungen nicht über Inflationsrate

Von Gerhard Rodler

Ir­land will die stark stei­gen­den Wohn­kos­ten mit ei­nem neu­en Ge­setz brem­sen. Miet­preis-Stei­ge­run­gen bei Woh­nun­gen sol­len sich ...künf­tig an der In­fla­ti­on ori­en­tie­ren.

Ob­wohl Ir­land heu­er er­neut das stärks­te Wirt­schafts­wachs­tum in Eu­ro­pa auf­wei­sen dürf­te, wer­den zu we­ni­ge Woh­nun­gen ge­baut. Das ist mitt­ler­wei­le auch in der Po­li­tik ein wich­ti­ges The­ma ge­wor­den. Auf der In­sel wird in den kom­men­den sechs Mo­na­ten ge­wählt.

Die Mie­ten sind zu­letzt um sie­ben Pro­zent ge­stie­gen. In Dub­lin ging es so­gar um zehn Pro­zent nach oben. Sie lie­gen dort da­mit in etwa auf dem Ni­veau vor Aus­bruch der Fi­nanz­kri­se, die in Ir­land mit ei­nem über­hitz­ten Im­mo­bi­li­en­markt be­gann und zahl­rei­che Ban­ken des Lan­des in Schief­la­ge brach­te. Die Fol­gen der Kri­se - eine hö­he­re Ar­beits­lo­sig­keit, ge­rin­ge­re Löh­ne und hö­he­re Steu­ern - sind noch im­mer spür­bar. Da­ge­gen sta­gnier­ten die Ver­brau­cher­prei­se zu­letzt im Jah­res­ver­gleich.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_immobilienmagazinverlaggmbh_2656_0925_path.jpg?mtime=1443184477

EHL goes Kärnten

EHL Immobilien Management eröffnet neues Büro

Von Gerhard Rodler

EHL Im­mo­bi­li­en Ma­nage­ment ex­pan­diert in den Bun­des­län­dern und hat jetzt ei­nen neu­en Stand­ort in Spit­tal an der Drau er­öff­net. Von dort aus wer­den in Zu­kunft Kun­den in Süd­ös­ter­reich, also Kärn­ten und Ost­ti­rol, be­treut.

„Wir be­wirt­schaf­ten ak­tu­ell im Bun­des­land Kärn­ten zahl­rei­che Fach­markt­zen­tren so­wie Wohn- und Bü­ro­häu­ser, da­her ist die Prä­senz vor Ort für uns sehr wich­tig, um Pro­ble­me rasch lö­sen zu kön­nen. Die neue

Nie­der­las­sung er­mög­licht es uns, un­se­re Kun­den in Süd­ös­ter­reich op­ti­mal zu be­treu­en“, er­klärt San­dra Bau­ern­feind, Ge­schäfts­füh­re­rin der EHL Im­mo­bi­li­en Ma­nage­ment.

Von Spit­tal aus soll die Re­gi­on Süd­ös­ter­reich künf­tig ak­tiv be­ar­bei­tet wer­den: „In Kärn­ten und Ost­ti­rol se­hen wir gro­ßes Po­ten­zi­al, al­lein des­we­gen, weil zahl­rei­che Kun­den, die wir be­reits in Ost­ös­ter­reich be­treu­en, auch hier Lie­gen­schaf­ten be­sit­zen“,

EHL goes Kärnten

EHL Immobilien Management eröffnet neues Büro

Von Gerhard Rodler

EHL Im­mo­bi­li­en Ma­nage­ment ex­pan­diert in den Bun­des­län­dern und hat jetzt ei­nen neu­en Stand­ort in Spit­tal an der Drau er­öff­net. Von dort aus wer­den in Zu­kunft Kun­den in Süd­ös­ter­reich, also Kärn­ten und Ost­ti­rol, be­treut.

„Wir be­wirt­schaf­ten ak­tu­ell im Bun­des­land Kärn­ten zahl­rei­che Fach­markt­zen­tren so­wie Wohn- und Bü­ro­häu­ser, da­her ist die Prä­senz vor Ort für uns sehr wich­tig, um Pro­ble­me rasch lö­sen zu kön­nen. Die neue Nie­der­las­sung er­mög­licht es uns, un­se­re Kun­den in Süd­ös­ter­reich op­ti­mal zu be­treu­en“, er­klärt San­dra Bau­ern­feind, Ge­schäfts­füh­re­rin der EHL Im­mo­bi­li­en Ma­nage­ment.

Von Spit­tal aus soll die Re­gi­on Süd­ös­ter­reich künf­tig ak­tiv be­ar­bei­tet wer­den: „In Kärn­ten und Ost­ti­rol se­hen wir gro­ßes Po­ten­zi­al, al­lein des­we­gen, weil zahl­rei­che Kun­den, die wir be­reits in Ost­ös­ter­reich be­treu­en, auch hier Lie­gen­schaf­ten be­sit­zen“, so Bau­ern­feind.

Die Nie­der­las­sung in Spit­tal an der Drau ist nach Salz­burg das zwei­te Büro von EHL Im­mo­bi­li­en Ma­nage­ment in den Bun­des­län­dern. Das von dem Un­ter­neh­men ver­wal­te­te Im­mo­bi­li­en­port­fo­lio um­fasst ca. 500 Ob­jek­te mit ei­ner Nutz­flä­che von 1,2 Mil­lio­nen m². Da­von ent­fal­len ca. ein Drit­tel auf Wohn- und zwei Drit­tel auf Ge­wer­be­im­mo­bi­li­en.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_4d_a_ottoimmobiliengruppe_2795_0929_path.jpg?mtime=1443535712

Wohnbauoffensive in Wien

Nochmals 270 Eigentumswohnungen

Von Gerhard Rodler

Zeit­li­cher Zu­fall oder auch nicht: In den Wo­chen vor der Wien-Wahl scheint sich die Zahl der Wohn­bau-Neu­be­gin­ne doch we­sent­lich zu stei­gern. Kürz­lich er­folg­te bei­spiels­wei­se der Spa­ten­stich zum of­fi­zi­el­len Bau­be­ginn des neu­en Wohn­raum­ge­biets „In der Wie­sen Süd“ in Wien Lie­sing. Mi­schek er­rich­tet im 23. Be­zirk drei Pro­jek­te mit ins­ge­samt 270 ge­för­der­ten und frei­fi­nan­zier­ten Ei­gen­tums­woh­nun­gen in zen­tra­ler Lage. Im Vor­der­grund steht die

Schaf­fung von neu­em Le­bens­raum, an­ge­passt an die mo­der­nen und in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nis­se der zahl­rei­chen Ei­gen­tü­mer und Ei­gen­tü­me­rin­nen.

Im Zuge der Er­rich­tung der neu­en Wohn­haus­an­la­ge bie­tet Mi­schek 156 ge­för­der­te Ei­gen­tums­woh­nun­gen in der Carl­ber­ger­gas­se 107. Ob Sin­gle- oder Groß­fa­mi­li­en­woh­nung - die viel­sei­ti­gen Grund­ris­se er­mög­li­chen Woh­nungs­grö­ßen von 2-5 Zim­mern. Alle Wohn­ein­hei­ten ver­fü­gen

Wohnbauoffensive in Wien

Nochmals 270 Eigentumswohnungen

Von Gerhard Rodler

Zeit­li­cher Zu­fall oder auch nicht: In den Wo­chen vor der Wien-Wahl scheint sich die Zahl der Wohn­bau-Neu­be­gin­ne doch we­sent­lich zu stei­gern. Kürz­lich ...er­folg­te bei­spiels­wei­se der Spa­ten­stich zum of­fi­zi­el­len Bau­be­ginn des neu­en Wohn­raum­ge­biets „In der Wie­sen Süd“ in Wien Lie­sing. Mi­schek er­rich­tet im 23. Be­zirk drei Pro­jek­te mit ins­ge­samt 270 ge­för­der­ten und frei­fi­nan­zier­ten Ei­gen­tums­woh­nun­gen in zen­tra­ler Lage. Im Vor­der­grund steht die Schaf­fung von neu­em Le­bens­raum, an­ge­passt an die mo­der­nen und in­di­vi­du­el­len Be­dürf­nis­se der zahl­rei­chen Ei­gen­tü­mer und Ei­gen­tü­me­rin­nen.

Im Zuge der Er­rich­tung der neu­en Wohn­haus­an­la­ge bie­tet Mi­schek 156 ge­för­der­te Ei­gen­tums­woh­nun­gen in der Carl­ber­ger­gas­se 107. Ob Sin­gle- oder Groß­fa­mi­li­en­woh­nung - die viel­sei­ti­gen Grund­ris­se er­mög­li­chen Woh­nungs­grö­ßen von 2-5 Zim­mern. Alle Wohn­ein­hei­ten ver­fü­gen über Frei­flä­chen wie etwa Log­gia, Bal­kon oder Ei­gen­gar­ten. Nahe dem pri­va­ten Schloss­gar­ten Alt Er­laa in der Er­laa­er Stra­ße 70 ent­steht eine wei­te­re Wohn­haus­an­la­ge mit 77 frei­fi­nan­zier­ten Ei­gen­tums­woh­nun­gen so­wie ei­nem Swim­ming­pool für alle Ei­gen­tü­mer und Ei­gen­tü­me­rin­nen.

Kom­plet­tiert wird die Bau­of­fen­si­ve mit 40 frei­fi­nan­zier­ten Ei­gen­tums­woh­nun­gen in der Ku­gel­mann­gas­se 3A - hier er­folg­te der Bau­start be­reits. Zu­sätz­li­che Ex­tras der re­gu­lä­ren Wohn­raum­aus­stat­tung von Mi­schek so­wie die auf­fäl­li­ge Holz­fas­sa­den­ge­stal­tung schaf­fen mit der mo­der­nen Ar­chi­tek­tur des Wohn­pro­jekts ein be­son­de­res Woh­n­er­leb­nis.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Karriere zum Tag: Feldhoff baut aus

Geschäftsbereich Event- und Kongressmanagement wächst

Von Gerhard Rodler

Feld­hoff & Cie. stärkt mit zwei Neu­zu­gän­gen den Un­ter­neh­mens­be­reich Event- und Kon­gress­ma­nage­ment und baut die­sen wei­ter aus. De­rya Ay ver­stärkt künf­tig als Se­ni­or As­so­cia­te den Be­reich Event- und Kon­gress­ma­nage­ment bei der Feld­hoff & Cie. GmbH (FCI). Ay, die ihr Stu­di­um in Wirt­schafts­recht an der FH Mainz mit ei­nem Ba­che­lor of Laws ab­ge­schlos­sen hat, war zu­vor bei der Ma­nage­ment Cir­cle AG tä­tig. Hier­bei be­schäf­tig­te sie sich als ver­-

Karriere zum Tag: Feldhoff baut aus

Geschäftsbereich Event- und Kongressmanagement wächst

Von Gerhard Rodler

Feld­hoff & Cie. stärkt mit zwei Neu­zu­gän­gen den Un­ter­neh­mens­be­reich Event- und Kon­gress­ma­nage­ment und baut die­sen wei­ter ...aus. De­rya Ay ver­stärkt künf­tig als Se­ni­or As­so­cia­te den Be­reich Event- und Kon­gress­ma­nage­ment bei der Feld­hoff & Cie. GmbH (FCI). Ay, die ihr Stu­di­um in Wirt­schafts­recht an der FH Mainz mit ei­nem Ba­che­lor of Laws ab­ge­schlos­sen hat, war zu­vor bei der Ma­nage­ment Cir­cle AG tä­tig. Hier­bei be­schäf­tig­te sie sich als ver­ant­wort­li­che Pro­jekt­lei­te­rin ins­be­son­de­re mit der Or­ga­ni­sa­ti­on und der in­halt­li­chen Kon­zep­ti­on von Im­mo­bi­li­en­kon­fe­ren­zen. Un­ter­stüt­zung er­hält De­rya Ay (Foto) durch Ju­dith Ge­ru­lat, die als As­so­cia­te das Event-Team eben­falls seit dem 1. Sep­tem­ber 2015 un­ter­stützt. Die 24-Jäh­ri­ge hat ein Ba­che­lor­stu­di­um in Tou­ris­mus- und Event­ma­nage­ment an der In­ter­na­tio­nal School of Ma­nage­ment in Frank­furt am Main ab­ge­schlos­sen und wäh­rend­des­sen be­reits als Werks­stu­den­tin um­fang­rei­che Er­fah­rung im Be­reich Event­ma­nage­ment ge­sam­melt.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber:
epmedia Werbeagentur GmbH
mit Sitz in Wien
Millennium Tower
Handelskai 94-96
1200 Wien, Austria
Telefon: +43/1/512 1616-0
Telefax: +43/1/512 1616-77
e-mail: redaktion@epmedia.at
FN 78365 v
UID ATU53876104
DVR 0019259
Bank RBB Kto.Nr.: 1056951
BLZ 32045
IBAN AT60 3204 5000 0105 6951
BIC RLN WAT WWBAD
Jegliches verwendete Material ist urheberrechtlich geschützt. Die epmedia Werbeagentur GmbH gestattet die Übernahme von immoflash Texten in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Datennutzung zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der epmedia Werbeagetur GmbH. Die Übernahme von Fotos ist auch für private Zwecke nicht gestattet.
Herausgeber: Reinhard Einwaller
Chefredaktion: Gerhard Rodler
Videoredaktion: Lieselotte Moser
Kamera: Axel Wolf Bierbaum
Fotos: Archiv, iStockphoto © Thinkstock