30.06.2014

Wild Wild West
in Österreich

Überfälle an der Tagesordnung

Von Dietlind Kendler

"In Öster­reich herrscht der Geist des Wil­den Wes­tens. Über­fäl­le sind an der Ta­ges­ord­nung", be­tont Wirt­schafts­jour­na­list Ro­nald Ba­ra­zon, in sei­nem ak­tu­el­len Vi­deo­kom­men­tar. "Die Po­li­tik er­klärt An­lei­hen, für die ein Bun­des­land ga­ran­tiert hat, für wert­los. Die Po­li­tik kürzt die Pen­sio­nen der Na­tio­nal­bank-Mit­ar­bei­ter, ob­wohl die­se auf Ver­trä­ge be­ru­hen. Die Ge­werk­schaft möch­te eine Rei­chen­steu­er um eine Steu­er­sen­kung zu fi­nan­zie­ren." Laut Ba­ra­zon müs­sen wir uns die Fra­ge stel­len, ob For­de­run­gen ge­gen den Staat über­haupt noch was wert sind?

Ver­trä­ge ein­zu­hal­ten ist

ein we­sent­li­ches Ele­ment ei­ner funk­tio­nie­ren­den Ge­sell­schaft, das wuss­te man schon im Al­ten Rom. Ba­ra­zon for­dert Rechts­si­cher­heit und an­ge­mes­se­ne Be­steue­rung, die dar­auf Rück­sicht nimmt was die Men­schen er­wirt­schaf­ten.

Se­hen Sie mehr dazu im Vi­deo­kom­men­tar von Ro­nald

Weiter

Ferienzeit ist Lesezeit

Von Daniel Resch

„The Gold Mine Ef­fect - Crack the Se­crets of High Per­for­mance“

Sie wol­len nach den Ster­nen grei­fen? Die­ses Buch wird Ih­nen da­bei hel­fen. Ras­mus An­ker­sen, ein

Weiter

Wild Wild West in Österreich

Überfälle an der Tagesordnung

Von Dietlind Kendler

"In Öster­reich herrscht der Geist des Wil­den Wes­tens. Über­fäl­le sind an der Ta­ges­ord­nung", be­tont Wirt­schafts­jour­na­list ...Ro­nald Ba­ra­zon, in sei­nem ak­tu­el­len Vi­deo­kom­men­tar. "Die Po­li­tik er­klärt An­lei­hen, für die ein Bun­des­land ga­ran­tiert hat, für wert­los. Die Po­li­tik kürzt die Pen­sio­nen der Na­tio­nal­bank-Mit­ar­bei­ter, ob­wohl die­se auf Ver­trä­ge be­ru­hen. Die Ge­werk­schaft möch­te eine Rei­chen­steu­er um eine Steu­er­sen­kung zu fi­nan­zie­ren." Laut Ba­ra­zon müs­sen wir uns die Fra­ge stel­len, ob For­de­run­gen ge­gen den Staat über­haupt noch was wert sind?

Ver­trä­ge ein­zu­hal­ten ist ein we­sent­li­ches Ele­ment ei­ner funk­tio­nie­ren­den Ge­sell­schaft, das wuss­te man schon im Al­ten Rom. Ba­ra­zon for­dert Rechts­si­cher­heit und an­ge­mes­se­ne Be­steue­rung, die dar­auf Rück­sicht nimmt was die Men­schen er­wirt­schaf­ten.

Se­hen Sie mehr dazu im Vi­deo­kom­men­tar von Ro­nald Ba­ra­zon


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_ad_f_ehl_14_image.gif?mtime=1404121731

Ferienzeit ist Lesezeit

Von Daniel Resch

„The Gold Mine Ef­fect - Crack the Se­crets of High Per­for­mance“

Sie wol­len nach den Ster­nen grei­fen? Die­ses Buch wird Ih­nen da­bei hel­fen. Ras­mus An­ker­sen, ein Ex-Fuß­bal­ler und Per­for­mance-Spe­zia­list, kün­dig­te sei­nen Job und leb­te für sechs Mo­na­te in­ten­siv mit den bes­ten Ath­le­ten der Welt zu­sam­men um die Fra­ge zu klä­ren wie ver­bor­ge­ne Ta­len­te ent­deckt wer­den und wie wir die­se ein­set­zen kön­nen. War­um kom­men die bes­ten Mit­tel­stre­cken­läu­fer aus dem glei­chen äthio­pi­schen Dorf? War­um stam­men die füh­ren­den weib­li­chen Golf­spie­ler aus Süd­ko­rea? Die­se und noch mehr Fra­gen be­ant­wor­tet der Best­sel­ler Au­tor bei der re.com­m14.

www.re­comm.eu


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_ad_f_onlinehv_03_flash.jpg?mtime=1402569248

ÖBV investiert mehr in Immobilien

Prämieneinnahmen sind massiv gewachsen

Von Gerhard Rodler

Die vor­wie­gend in der Le­bens­ver­si­che­rung tä­ti­ge Öster­rei­chi­sche Be­am­ten­ver­si­che­rung (ÖBV) hat 2013 erst­mals die 170-Mio.-Euro-Mar­ke bei den Prä­mi­en­ein­nah­men über­schrit­ten.

Die ÖBV hat bes­ser ab­ge­schnit­ten als der Ge­samt­markt mit mi­nus 0,3 Pro­zent. Die­ser Trend hat sich heu­er fort­ge­setzt. Die ÖBV sei in der Le­bens­ver­si­che­rung im ers­ten Quar­tal wie­der über dem Bran­chen­schnitt ge­wach­sen, sag­te Tra­wö­ger. In der Un­fall­ver­si­che­rung, der zwei­ten Spar­te, in

der das Un­ter­neh­men tä­tig ist, be­we­ge man sich in etwa auf dem Ni­veau der Ge­samt­bran­che.

Die 3,75 Pro­zent sei­en eine so­li­de Ver­zin­sung, die ÖBV lie­ge da­mit in der Bran­che im Spit­zen­feld. Die Ge­samt­ver­zin­sung liegt seit 2012 bei 3,75 Pro­zent, zu­vor wa­ren es 4 Pro­zent. Die ÖBV sei tra­di­tio­nell sehr kon­ser­va­tiv ver­an­lagt. Das Im­mo­bi­li­en­in­vest­ment wol­le man noch aus­bau­en. Im­mo­bi­li­en sei­en für die Le­bens­ver­si­che­rung ge­ne­rell ein gro­ßes Boll­werk. Die Ak­ti­en­quo­te

Schluss mit lustig

Deutsche Bank verkauft ihr Spielkasino in Las Vegas

Von Gerhard Rodler

Die Deut­sche Bank ist ihr Ka­si­no in der US-Spie­ler­me­tro­po­le Las Ve­gas los­ge­wor­den. Das „Cos­mo­po­li­tan“ sei für 1,73 Mrd. Dol­lar (1,26 Mrd. Euro) an ei­nen Im­mo­bi­li­en­fonds des Fi­nanz­in­ves­tors Blacks­to­ne ver­kauft wor­den, teil­te die Deut­sche Bank am Don­ners­tag mit. Die Bank habe ei­nen „klei­nen Ge­winn“ aus dem Ver­kauf er­löst, sag­te ein Spre­cher.

Ins­ge­samt en­det der Aus­flug in die Glücks­spiel-Bran­che für die Bank aber mit ei­nem Ver­lust. Der Ho­tel- und Spiel-Kom­-

2

ÖBV investiert mehr in Immobilien

Prämieneinnahmen sind massiv gewachsen

Von Gerhard Rodler

Die vor­wie­gend in der Le­bens­ver­si­che­rung tä­ti­ge Öster­rei­chi­sche Be­am­ten­ver­si­che­rung (ÖBV) hat 2013 ...erst­mals die 170-Mio.-Euro-Mar­ke bei den Prä­mi­en­ein­nah­men über­schrit­ten.

Die ÖBV hat bes­ser ab­ge­schnit­ten als der Ge­samt­markt mit mi­nus 0,3 Pro­zent. Die­ser Trend hat sich heu­er fort­ge­setzt. Die ÖBV sei in der Le­bens­ver­si­che­rung im ers­ten Quar­tal wie­der über dem Bran­chen­schnitt ge­wach­sen, sag­te Tra­wö­ger. In der Un­fall­ver­si­che­rung, der zwei­ten Spar­te, in der das Un­ter­neh­men tä­tig ist, be­we­ge man sich in etwa auf dem Ni­veau der Ge­samt­bran­che.

Die 3,75 Pro­zent sei­en eine so­li­de Ver­zin­sung, die ÖBV lie­ge da­mit in der Bran­che im Spit­zen­feld. Die Ge­samt­ver­zin­sung liegt seit 2012 bei 3,75 Pro­zent, zu­vor wa­ren es 4 Pro­zent. Die ÖBV sei tra­di­tio­nell sehr kon­ser­va­tiv ver­an­lagt. Das Im­mo­bi­li­en­in­vest­ment wol­le man noch aus­bau­en. Im­mo­bi­li­en sei­en für die Le­bens­ver­si­che­rung ge­ne­rell ein gro­ßes Boll­werk. Die Ak­ti­en­quo­te lie­ge ak­tu­ell durch­ge­rech­net bei rund 7 Pro­zent, die Im­mo­bi­li­en mach­ten nach Buch­wer­ten rund 8 Pro­zent der Bi­lanz­sum­me aus. Wenn die Nied­rig­zins­pha­se al­ler­dings noch zehn Jah­re an­daue­re, wer­de man sich über­le­gen müs­sen, wo man die Er­trä­ge er­zie­len kön­ne.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_ad_f_hubner_01_hubner.jpg?mtime=1403509468

Schluss mit lustig

Deutsche Bank verkauft ihr Spielkasino in Las Vegas

Von Gerhard Rodler

Die Deut­sche Bank ist ihr Ka­si­no in der US-Spie­ler­me­tro­po­le Las Ve­gas los­ge­wor­den. Das „Cos­mo­po­li­tan“ sei für ...1,73 Mrd. Dol­lar (1,26 Mrd. Euro) an ei­nen Im­mo­bi­li­en­fonds des Fi­nanz­in­ves­tors Blacks­to­ne ver­kauft wor­den, teil­te die Deut­sche Bank am Don­ners­tag mit. Die Bank habe ei­nen „klei­nen Ge­winn“ aus dem Ver­kauf er­löst, sag­te ein Spre­cher.

Ins­ge­samt en­det der Aus­flug in die Glücks­spiel-Bran­che für die Bank aber mit ei­nem Ver­lust. Der Ho­tel- und Spiel-Kom­plex hat­te nach frü­he­ren An­ga­ben 3,9 Mrd. Dol­lar ge­kos­tet. Die Deut­sche Bank hat­te ihn ei­gent­lich nur fi­nan­zie­ren wol­len, der Bau­herr war aber in Zah­lungs­schwie­rig­kei­ten ge­ra­ten, wes­halb die Bank das Kom­man­do über­nahm und „The Cos­mo­po­li­tan“ in Ei­gen­re­gie fer­tig­stell­te.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen
files/_ad_f_ehl_13_banner.jpg?mtime=1403517493

CA Immo feiert

Richtfest für letztes Gebäude im Arnulfpark, München

Von Gerhard Rodler

Rund 10 Jah­re nach dem ers­ten Spa­ten­stich im neu­en Münch­ner Quar­tier Ar­nulf­park, fei­er­te heu­te das letz­te Ge­bäu­de, das Kon­tor­haus, Richt­fest. Das von CA Immo und Ell­wan­ger & Gei­ger Fi­nan­ci­al Ser­vices in ei­nem Joint Ven­ture ent­wi­ckel­ten Ge­bäu­de wird im Som­mer 2015 fer­tig­ge­stellt. Das Ge­samt­in­vest­ment liegt bei 102 Mil­lio­nen Euro. Die Vor­ver­mie­tungs­quo­te liegt bei 55 Pro­zent.

Be­reits vor Bau­be­ginn hat­te sich

Goog­le ent­schie­den, im Kon­tor­haus künf­tig sei­nen Münch­ner Sitz zu eta­blie­ren. Hier­zu hat das Un­ter­neh­men ei­nen Miet­ver­trag über rund 14.000 m² Brut­to­grund­flä­che (BGF) ab­ge­sch­los­sen. Die noch für die Ver­mie­tung zur Ver­fü­gung ste­hen­den 11.000 m² BGF stel­len in Mün­chen ak­tu­ell eine der we­ni­gen zu­sam­men­hän­gen­den Neu­bau­flä­chen die­ser Grö­ßen­ord­nung in zen­tra­ler Lage dar.

Thomas Morgenstern verlässt Scope

Einvernehmliches Ausscheiden Anfang Juli

Von Gerhard Rodler

Scope gibt be­kannt, dass Tho­mas Mor­gen­stern, COO der Scope Cor­po­ra­ti­on AG und Ge­schäfts­füh­rer der Toch­ter­ge­sell­schaft Scope Ra­tings GmbH, zum 30. Juni die Un­ter­neh­mens­grup­pe auf ei­ge­nen Wunsch ver­las­sen wird.

"Ich möch­te Tho­mas Mor­gen­stern für die aus­ge­zeich­ne­te Zu­sam­men­ar­beit in den letz­ten Jah­ren aufs Herz­lichs­te dan­ken. Sein un­ter­neh­me­ri­sches En­ga­ge­ment und

po­si­tiv auf­ge­schlos­se­ner Ma­nage­ment­stil sind eine Be­rei­che­rung für jede Un­ter­neh­mung", kom­men­tiert Flo­ri­an Scho­el­ler, CEO, Scope Group.

Tho­mas Mor­gen­stern wird sich ab An­fang Juli neu­en Her­aus­for­de­run­gen stel­len.

3

CA Immo feiert

Richtfest für letztes Gebäude im Arnulfpark, München

Von Gerhard Rodler

Rund 10 Jah­re nach dem ers­ten Spa­ten­stich im neu­en Münch­ner Quar­tier Ar­nulf­park, fei­er­te heu­te das letz­te Ge­bäu­de, das ...Kon­tor­haus, Richt­fest. Das von CA Immo und Ell­wan­ger & Gei­ger Fi­nan­ci­al Ser­vices in ei­nem Joint Ven­ture ent­wi­ckel­ten Ge­bäu­de wird im Som­mer 2015 fer­tig­ge­stellt. Das Ge­samt­in­vest­ment liegt bei 102 Mil­lio­nen Euro. Die Vor­ver­mie­tungs­quo­te liegt bei 55 Pro­zent.

Be­reits vor Bau­be­ginn hat­te sich Goog­le ent­schie­den, im Kon­tor­haus künf­tig sei­nen Münch­ner Sitz zu eta­blie­ren. Hier­zu hat das Un­ter­neh­men ei­nen Miet­ver­trag über rund 14.000 m² Brut­to­grund­flä­che (BGF) ab­ge­sch­los­sen. Die noch für die Ver­mie­tung zur Ver­fü­gung ste­hen­den 11.000 m² BGF stel­len in Mün­chen ak­tu­ell eine der we­ni­gen zu­sam­men­hän­gen­den Neu­bau­flä­chen die­ser Grö­ßen­ord­nung in zen­tra­ler Lage dar.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Thomas Morgenstern verlässt Scope

Einvernehmliches Ausscheiden Anfang Juli

Von Gerhard Rodler

Scope gibt be­kannt, dass Tho­mas Mor­gen­stern, COO der Scope Cor­po­ra­ti­on AG und Ge­schäfts­füh­rer der Toch­ter­ge­sell­schaft ...Scope Ra­tings GmbH, zum 30. Juni die Un­ter­neh­mens­grup­pe auf ei­ge­nen Wunsch ver­las­sen wird.

"Ich möch­te Tho­mas Mor­gen­stern für die aus­ge­zeich­ne­te Zu­sam­men­ar­beit in den letz­ten Jah­ren aufs Herz­lichs­te dan­ken. Sein un­ter­neh­me­ri­sches En­ga­ge­ment und po­si­tiv auf­ge­schlos­se­ner Ma­nage­ment­stil sind eine Be­rei­che­rung für jede Un­ter­neh­mung", kom­men­tiert Flo­ri­an Scho­el­ler, CEO, Scope Group.

Tho­mas Mor­gen­stern wird sich ab An­fang Juli neu­en Her­aus­for­de­run­gen stel­len.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Postgasse in Verwertung

Verkaufsstart ab Sommer

Von Gerhard Rodler

Die ehe­ma­li­ge Un­ter­neh­mens­zen­tra­le der Öster­rei­chi­schen Post wird ver­wer­tet. Es han­delt sich hier­bei um ei­nen ein­zig­ar­ti­gen Ge­bäu­de­kom­plex mit ho­hem Ent­wick­lungs­po­ten­zi­al in bes­ter In­nen­stadt­la­ge in der Post­gas­se. Mit ei­nem in­ter­na­tio­na­len Ex­per­ten­team wur­den in­ten­siv alle Ver­wer­tungs­mög­lich­kei­ten der Lie­gen­schaft ge­prüft.

Die­se Eva­lu­ie­rung er­gab, dass dem Ver­kauf die­ser Im­mo­bi­lie ge­gen­über

ande­ren Ver­wer­tungs­va­ri­an­ten wie ei­ner Ver­mie­tung oder ei­ge­nen Pro­jekt­ent­wick­lung der kla­re Vor­zug ge­ge­ben wird.

Im Som­mer 2014 star­tet nun ein Ver­wer­tungs­ver­fah­ren, das von der An­ge­bots­er­öff­nung bis zum end­gül­ti­gen Ver­kauf mit Un­ter­stüt­zung ex­ter­ner Part­ner ab­ge­wi­ckelt wird. Ziel ist es in ei­nem ers­ten Schritt so­wohl na­tio­nal als auch in­ter­na­tio­nal brei­tes In­ter­esse für die­se ein­zig­ar­ti­ge Im­mo­bi­lie zu schaf­fen.

Postgasse in Verwertung

Verkaufsstart ab Sommer

Von Gerhard Rodler

Die ehe­ma­li­ge Un­ter­neh­mens­zen­tra­le der Öster­rei­chi­schen Post wird ver­wer­tet. Es han­delt sich hier­bei um ei­nen ein­zig­ar­ti­gen ...Ge­bäu­de­kom­plex mit ho­hem Ent­wick­lungs­po­ten­zi­al in bes­ter In­nen­stadt­la­ge in der Post­gas­se. Mit ei­nem in­ter­na­tio­na­len Ex­per­ten­team wur­den in­ten­siv alle Ver­wer­tungs­mög­lich­kei­ten der Lie­gen­schaft ge­prüft.

Die­se Eva­lu­ie­rung er­gab, dass dem Ver­kauf die­ser Im­mo­bi­lie ge­gen­über ande­ren Ver­wer­tungs­va­ri­an­ten wie ei­ner Ver­mie­tung oder ei­ge­nen Pro­jekt­ent­wick­lung der kla­re Vor­zug ge­ge­ben wird.

Im Som­mer 2014 star­tet nun ein Ver­wer­tungs­ver­fah­ren, das von der An­ge­bots­er­öff­nung bis zum end­gül­ti­gen Ver­kauf mit Un­ter­stüt­zung ex­ter­ner Part­ner ab­ge­wi­ckelt wird. Ziel ist es in ei­nem ers­ten Schritt so­wohl na­tio­nal als auch in­ter­na­tio­nal brei­tes In­ter­esse für die­se ein­zig­ar­ti­ge Im­mo­bi­lie zu schaf­fen.

2011 be­schloss die Post AG den Stand­ort in der Post­gas­se. Seit der Grün­dung der Post- & Te­le­gra­phen­ver­wal­tung im Jah­re 1866 be­fand sich die­se in dem teil­wei­se denk­mal­ge­schütz­ten Haus. Auf ei­ner Grund­stücks­flä­che von mehr als 7.200 m2 bie­tet die Im­mo­bi­lie rund 26.000 m2 Net­to­ge­schoß­flä­che.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Karriere zum Tag: Neu bei RIV

Michael Mack zum Prokuristen ernannt

Von Gerhard Rodler

Seit kur­zem hat die Raiff­ei­sen Im­mo­bi­li­en Ver­mitt­lung (RIV), das Im­mo­bi­li­en­treu­hand-Büro der Raiff­ei­sen­grup­pe in Nie­der­ös­ter­reich, Wien und dem Bur­gen­land, mit Mi­cha­el Mack ei­nen neu­en Pro­ku­ris­ten. Der stu­dier­te Be­triebs­wirt (Wirt­schafts­uni­ver­si­tät Wien) ist seit Ok­to­ber 2011 bei der RIV be­schäf­tigt und lei­tet den Be­reich Con­trol­ling & IT. Nun wird er als Pro­ku­rist die Ge­schäfts­füh­rung der RIV noch stär­ker als bis­her bei sämt­li­chen kauf­män­ni­schen und recht­li­chen Be­lan­gen un­ter­stüt­zen.

Event zum Tag: Info zum Grundkauf

Rechtliche und wirtschaftliche Prüfung beim Liegenschaftskauf

Von Gerhard Rodler

Kürz­lich lu­den die Im­mo­bi­li­en­ex­per­ten Rechts­an­walt Mi­cha­el Bo­d­mann und Pe­ter Tatzl zum Jour Fixe mit dem The­ma „Due Di­li­gence – Recht­li­che und wirt­schaft­li­che Prü­fung beim Lie­gen­schafts­kauf“ in die Räum­lich­kei­ten der Wie­ner Wirt­schafts­kanz­lei Will­heim Mül­ler. Die­ser Jour Fixe be­fass­te sich zu­nächst mit dem Ab­lauf und den we­sent­li­chen In­hal­ten der Due Di­li­gence mit be­son­de­rem Au­gen­merk auf die für die Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft re­le­van­ten As­pek­te. Bo­d­mann stell­te an­hand von prak­ti­-

schen Bei­spie­len die wich­tigs­ten im­mo­bi­li­en- und ge­sell­schafts­recht­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen bei der Prü­fung ei­ner Ak­qui­si­ti­on dar. Im An­schluss dar­an be­leuch­te­te Tatzl die­ses The­ma aus wirt­schaft­li­cher Sicht. Da­bei ging er auch auf den or­ga­ni­sa­to­ri­schen Ab­lauf ei­ner Im­mo­bi­li­en Due Di­li­gence ein. Ab­schlie­ßend be­han­del­ten die bei­den Vor­tra­gen­den ge­mein­sam, wie die bei der Prü­fung ge­won­ne­nen Er­kennt­nis­se ver­trag­lich op­ti­mal um­ge­setzt wer­den kön­nen. Im An­schluss an den Jour Fixe

6

Karriere zum Tag: Neu bei RIV

Michael Mack zum Prokuristen ernannt

Von Gerhard Rodler

Seit kur­zem hat die Raiff­ei­sen Im­mo­bi­li­en Ver­mitt­lung (RIV), das Im­mo­bi­li­en­treu­hand-Büro der Raiff­ei­sen­grup­pe ...in Nie­der­ös­ter­reich, Wien und dem Bur­gen­land, mit Mi­cha­el Mack ei­nen neu­en Pro­ku­ris­ten. Der stu­dier­te Be­triebs­wirt (Wirt­schafts­uni­ver­si­tät Wien) ist seit Ok­to­ber 2011 bei der RIV be­schäf­tigt und lei­tet den Be­reich Con­trol­ling & IT. Nun wird er als Pro­ku­rist die Ge­schäfts­füh­rung der RIV noch stär­ker als bis­her bei sämt­li­chen kauf­män­ni­schen und recht­li­chen Be­lan­gen un­ter­stüt­zen.

Sei­ne Kar­rie­re star­te­te Mack noch wäh­rend sei­nes WU-Stu­di­ums bei der card com­ple­te Ser­vice Bank AG. Wei­te­re Sta­tio­nen wa­ren u.a. der Me­di­zin­tech­nik-Her­stel­ler Smith & Ne­phew GmbH, wo er bis 2011 als Fi­nan­ci­al Con­trol­ler tä­tig war. 2013 schloss er das be­rufs­be­glei­ten­de Mas­ter-Stu­di­um für Un­ter­neh­mens­füh­rung und Exe­cu­ti­ve Ma­nage­ment an der FH-Wien er­folg­reich ab. Sei­ne Frei­zeit ver­bringt der 31-jäh­ri­ge Wie­ner ger­ne mit Gol­fen oder Ten­nis.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Event zum Tag: Info zum Grundkauf

Rechtliche und wirtschaftliche Prüfung beim Liegenschaftskauf

Von Gerhard Rodler

Kürz­lich lu­den die Im­mo­bi­li­en­ex­per­ten Rechts­an­walt Mi­cha­el Bo­d­mann und Pe­ter Tatzl zum Jour Fixe mit dem The­ma ...„Due Di­li­gence – Recht­li­che und wirt­schaft­li­che Prü­fung beim Lie­gen­schafts­kauf“ in die Räum­lich­kei­ten der Wie­ner Wirt­schafts­kanz­lei Will­heim Mül­ler. Die­ser Jour Fixe be­fass­te sich zu­nächst mit dem Ab­lauf und den we­sent­li­chen In­hal­ten der Due Di­li­gence mit be­son­de­rem Au­gen­merk auf die für die Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft re­le­van­ten As­pek­te. Bo­d­mann stell­te an­hand von prak­ti­schen Bei­spie­len die wich­tigs­ten im­mo­bi­li­en- und ge­sell­schafts­recht­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen bei der Prü­fung ei­ner Ak­qui­si­ti­on dar. Im An­schluss dar­an be­leuch­te­te Tatzl die­ses The­ma aus wirt­schaft­li­cher Sicht. Da­bei ging er auch auf den or­ga­ni­sa­to­ri­schen Ab­lauf ei­ner Im­mo­bi­li­en Due Di­li­gence ein. Ab­schlie­ßend be­han­del­ten die bei­den Vor­tra­gen­den ge­mein­sam, wie die bei der Prü­fung ge­won­ne­nen Er­kennt­nis­se ver­trag­lich op­ti­mal um­ge­setzt wer­den kön­nen. Im An­schluss an den Jour Fixe tausch­ten die zahl­reich an­we­sen­den Ver­tre­ter der Im­mo­bi­li­en­bran­che in ge­müt­li­cher At­mo­sphä­re ihre Er­fah­run­gen aus.


Kommentar abgeben
Kommentar abgeben
WeiterlesenSchließen

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber:
epmedia Werbeagentur GmbH
mit Sitz in Wien
Millennium Tower
Handelskai 94-96
1200 Wien, Austria
Telefon: +43/1/512 1616-0
Telefax: +43/1/512 1616-77
e-mail: redaktion@epmedia.at
FN 78365 v
UID ATU53876104
DVR 0019259
Bank RBB Kto.Nr.: 1056951
BLZ 32045
IBAN AT60 3204 5000 0105 6951
BIC RLN WAT WWBAD
Jegliches verwendete Material ist urheberrechtlich geschützt. Die epmedia Werbeagentur GmbH gestattet die Übernahme von immoflash Texten in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Datennutzung zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung der epmedia Werbeagetur GmbH. Die Übernahme von Fotos ist auch für private Zwecke nicht gestattet.
Herausgeber: Reinhard Einwaller
Chefredaktion: Gerhard Rodler
Fotos: Archiv, iStockphoto © Thinkstock